Archiviert
Susanne (41-45)
Verreist als Paarim Juni 2015für 1 Woche

Leider sehr viel im Argen- Obacht!

2,0/6
Als "Reiseprofi" sprich Inhaberin eines Reisebüros und Ägyptenfan, bin ich völlig unvoreingenommen und voller Hoffnung, aufgrund der Architectur und der tollen Bewertungen hier, im Arabella Azur angereist.
Die Ankunft selbst im Hotel fand ich nicht besonders freundlich, aber auch nicht unfreundlich. Wir hatten die Möglichkeit uns ein Zimmer anzusehen, bevor wir uns für ein anderes Zimmer entschieden haben, da wir kein Zimmer im Erdgeschoß beziehen wollten.
Die Zimmer ansich sind eher dunkel, der Balkon war 1 qm gross, wenn man allein darauf sass, konnte man die Tür auch nicht mehr öffnen. Entschädigt hat einzig der Ausblick am Abend, wo die ganze Anlage sich hübsch in rosa getaucht präsentiert hat.

Das Hotel selbst ist hübsch aber so verwinkelt, das wir uns mehrfach verlaufen haben.

Die Möbel waren alt, die Klimaanlage hat uns dazu bewegt, andersherum im Bett zu schlafen, da man sonst morgens Nackenstarre hatte...! Es gab Wasserkocher, Kaffe, Tee etc. im Zimmer, wurde auch täglich ausgewechselt. Roomservice immer sehr nett und freundlich.
Zimmer waren immer sauber, aber halt Altersschwächen, typisch die Toilettenbürste etc...
WIFI nur in der Lobbyund in der Bar und unglaublich langsam, Karte hilft.
Essen , naja, man wurde satt! Zum Service komme ich dann unter entsprechendem Punkt.
Gästestruktur, wir hatten viele Deutsche und auch Russen, als wir da waren... und die Russen und ich muss es leider immer wieder betonen, benehmen sich auch ganz dem schlimmen Klischee! Kommt man zu einem Sonnenschirm mit 2 Liegen voller Müll, muss man einfach nur auf die Verpackungen schauen (russische Kekse, Bier usw) ... alles klar! Vielen Dank für euren Müll auf der Sonnenliege.

Lage & Umgebung2,0
Lage gut, es gibt Möglichkeiten mit dem Taxi herauszukommen, wir wollten aber von dem ganzen Elend nichts sehen. Alles kaputt, dreckig, streunende, verletzte Hunde, alles was man im Urlaub halt nicht sehen möchte. Ich persönlich war das erste Mal in Hurghada, und es mag bestimmt schöne Ecken geben, vor allem Landschaftlich, aber wir sind durch Verwandtschaft direkt ins Leben eingetaucht, und es hat uns eher betroffen gemacht.

Zimmer2,0
Klein , dunkel, kleiner Balkon, alte Möbel, Klimaanlage pustet dir direkt ins Genick, von mehr kann ich nicht berichten...! Positiv nur Wasserkocher und Tee, Kaffee jeden Tag neu!
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zum Pool

Service2,0
Auch hier gilt: Bist du ein Mann, hast du das sagen. Ich habe mehrfach an dem kleinen Strand, wo man direkt schnorcheln kann, versucht etwas zu bestellen, der Barkeeper dort, hat alle Männer bedient, nur mich nicht! Wir haben ihm jedesmal Tip gegeben, trotzdem , da ging nichts! Nachdem ich mir das habe 3 Tage gefallen lassen, habe ich ihm das klar und deutlich gesagt, danach wurde ich total ignoriert, und habe mich beschwert! Es wurde auch angehört, und er wurde zur Rede gestellt. Danach kam er und hat mich angefleht, das zurück zu nehmen, weil er sonst seinen Job verlieren würde. Ich habe es getan, damit er nicht seinen Job verliert, aber mit den Worten, das es so nicht geht. Ich beschreibe das hier auch nur so ausführlich, weil ich hoffe er hat ein bisschen gelernt! Ich weiss nicht mehr seinen Namen, aber er hat an der Bar an dem kleinen Strand vor dem Wellness Bereich gearbeitet und hatte sehr grüne Augen. Mehr weiss ich nicht mehr, möchte ich auch nicht mehr wissen, war schon jedesmal schlimm genug dort als Frau 2 Cola bestellen zu wollen.

Service im Hauptrestaurant: fies!!!!!

Kellner die lustlos durch das Restaurant schlurfen, bei uns hingen die Lautsprecher direkt über dem Tisch, mit übelst laut quäkender Musik, wo dann die CD auch ncoh einen Sprung hatte.... nach 20 Minuten, wo wir dann auch gar waren, endlich jemand der sich erbarmt hat, das Dingen abzustellen. Besteck, musste man vom Nachbartisch erfragen, etc.... schlimm!!!!!!!!!!! Firmenkantine ist Luxus dagegen!

Ansonsten ging alles, solange man Bakshish gab, aber Vorsicht, machst du einmal, machst du immer. Ist auch alles gut, wenn danach alles gut läuft.

Umgang mit Beschwerden war gut, hatten wir ja selbst getestet. Ich frage mich nur ob man das immer möchte, im Urlaub? Nein, ich möchte meine kurze wertvolle Zeit nicht im Büro des Managers verbringen. Sowas muss einfach im Vorfeld passen, und das ist immer noch der Fehler. Für mich scheint es so, das der Manager sich nur noch um Beschwerden und Stammkunden kümmert, das ist leider der falsche Ansatz... aus meiner Sicht!


Gastronomie2,0
schlimm, schlimm, schlimm...

ich bin ja vorhrr schon darauf eingegangen, das hat nichts mit 4 Sterne zu tun. Man wird satt!

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Was hier verkehrt läuft ist, das Management kümmert sich um seine Stammkunden... mag ja auch alles gut sein. Aber... kommt jemand der fremd ist, und eine Kritik äussert, wird es schon schwierig! Wehe dem, es gibt genug Anhänger die sich wie die Hyänen auf den stürzen! ich war nur froh, das ich nur eine Woche hatte. Mir hat es gereicht, um zu sehen das hier vieles ganz schlimm im Argen ist!

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Susanne
Alter:41-45
Bewertungen:2
NaNHilfreich