So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Claudia (36-40)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Enttäuscht!

3,5/6
Wir waren jetzt das dritte Mal im Arabella und wurden bitter enttäuscht.

Leider hat sich seit dem Frühjahr sehr vieles zum Negativen verändert, was wir schon vor Ort reklamiert haben, was jedoch nicht wirklich zu Änderungen oder Besserungen führte.

Das Essen war eine absolute Katastrophe, da wir das Hotel bereits kennen und die letzte Reise nun wirklich noch nicht lange her ist, fiel uns das natürlich besonders auf. Mangelnde Auswahl, lieblose Anordnung, minderwertige Lebensmittel – in beiden Restaurants! Die Kinder haben sich hauptsächlich von Brötchen ernährt, wir Erwachsenen sind nicht selten (also eigentlich in mindestens 90% der Fälle) aufgestanden, ohne wirklich etwas gegessen zu haben. Wenn ich Diät machen möchte, dann bezahlte ich nicht so viel Geld für All-inclusive! Nicht nur die Qualität und Quantität der Speisen ist zu bemängeln, auch die Zuteilung. Gab es bspw. abends Gegrilltes, wurde jedem Gast ein Hühnerbeinchen auf den Teller gelegt, bat man nett um ein weiteres, wurde so lange gesucht, bis man ein verkohltes Ministück gefunden hatte, was man dem Gast auf den Teller packen konnte. Zumal die Beleuchtung im Grillrestaurant auch sehr geschickt gewählt wurde, es ist so duster, dass man kaum sieht, was man da auf dem Teller hat.

Als Frau wurde man mit schöner Regelmäßigkeit bei der Getränkebestellung ignoriert, teilweise wartete man zehn Minuten, bis sich die Herren bequemten, dann doch mal zu fragen. Die Höflichkeit und Professionalität des Personals ließen sehr zu wünschen übrig, quer über den Tisch abzudecken oder neu einzudecken, wenn man noch am Tisch sitzt, sind ein Ding der Unmöglichkeit. Die hygienischen Bedingungen waren ebenfalls außerhalb des Standards, verschüttete Getränke oder Speisen einfach auf dem Fußboden zu belassen und dann immer drum herum zu gehen sind ein No-Go! Stattdessen wurde seitens des Personals ständig über die Gäste getratscht und gelacht, so dass man sich sehr unwohl fühlte. Wir wissen, dass es ein harter Job für das Personal ist, aber es darf nicht dazu führen, dass solche Bedingungen im Speisesaal herrschen und die Gäste als lästiges Übel empfunden und behandelt werden. Des weiteren muss man doch auch anmerken, dass durch einige Angestellte ein ungebührliches Verhalten weiblichen Gästen gegenüber an den Tag gelegt wurde und man erst mit scharfen Worten die Herren in die Schranken weisen konnte.

Kinder wurden im Hotel, sobald kein Erwachsener dabei war, ignoriert und nicht für voll genommen. Ob es sich um eine Pizzabestellung handelte, die Teilnahme an Animationsspielen, bei der Belegung der Billardtische, Ausleihe von Tischtennisschlägern, Baden im Pool („hier wird gerade sauber gemacht, hier könnt ihr nicht schwimmen“ – interessanterweise durften Erwachsene im Pool zu dieser Zeit schwimmen), Getränkebestellungen etc. Und auch bei der Essensausgabe haben die Kinder durchweg die verbrannten nicht so guten Stücke erhalten. Es geht hier nicht nur um unsere Kinder, sondern das fiel uns während des ganzen Urlaubs auch bei anderen Kindern auf.

Die Minibar wurde jeden Tag zwar mit Wasser und Softdrinks aufgefüllt, jedoch war nach 4 Tagen nur noch eine Sorte im Kühlschrank, zwischendurch entgegen der Angaben auch nur zwei statt drei Softdrinks.

Es gab durch andere Gäste wiederholt Beschwerden über die Qualität des Poolwassers, wir hatten Glück und haben weder Ohrenschmerzen noch Ohrenentzündungen bekommen.

Natürlich sind nicht alle Mitarbeiter unhöflich, es gab auch dieses Mal einige sehr nette und höfliche Ausnahmen, hauptsächlich in den Bars der Anlage.

Wir haben den Eindruck, dass die durchweg sehr guten Kritiken von Stammkunden kommen, die immer speziell betreut wurden, was wir sehr gut beobachten konnten. Da wurden schon mal die Liegen von morgens um 8 bis abends um 6 belegt, obwohl die Herrschaften nicht am Strand auftauchten.

Wir sind weder pingelige noch mäklige Menschen, aber wir waren absolut entsetzt über die Verschlechterung des Hotels im Gegensatz zu unserem Urlaub im Frühjahr. Das war ein völlig anderers Hotel!!!

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel hat ein eigenes Hausriff, welches wundervoll zum Schnorcheln ist. Zwei Poolanlagen, die besonders von den Kinder genutzt wurden. Einkaufsmöglichkeiten vorhanden, Händler sehr aufdringlich, nur in den Supermärkten war es sehr nett und besonders der Apotheker an der Hauptstraße ist als kompetent und superfreundlich zu empfehlen.
Transferzeit kurz

Zimmer4,0
groß und geräumig, allerdings dunkle Beleuchtung, Klimaanlage genau über dem Kopfende der Betten, daher sehr laut, landestypischer Stil, TV gern von den Kindern genutzt
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
Zimmer groß, Reinigung ok, ruhige und großzügige Anlage, gepflegt.

Gastronomie2,0
Esssen katastrophal (siehe oben), Personal an den Bars durchweg freundlich und bemüht

Sport & Unterhaltung4,0
freie Liegen am RiffBeach immer vorhanden, Animation nicht genutzt, WCs und Duschen am Strand vorhanden und wurden regelmäßig gereinigt

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
WIFI in der Lobby vorhanden

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Claudia
Alter:36-40
Bewertungen:2