Schweden
Skärhamn, Insel Tjorn, Schweden
Skärhamn, Insel Tjorn, Schweden

Schweden Urlaub 2024/2025

Besonders bekannt für
Wunderschöne Natur mit Seen & dichten Wäldern
Die lebendige Hauptstadt Stockholm
Technologie, Design, Kunst & Architektur

Wer sich für Schweden als Urlaubsziel entscheidet, darf faszinierende Landschaften, herrliche Seen, lebendige Städte und idyllische Märcheninseln erwarten. Schweden ist ein skandinavisches Land im Norden Europas, unmittelbar eingerahmt von seinen Nachbarn Dänemark, Norwegen und Finnland. Die Besonderheit des Landes sind tausende kleine Inseln an den Küsten und viele Seen im Landesinneren. Selbst die weltweit bekannte Metropole Stockholm besteht aus 14 Inseln, die mit über 50 Brücken miteinander verbunden sind. Stockholm gehört zu den beliebtesten Städtereisezielen in Europa mit seiner mittelalterlichen Altstadt Gamla Stan, den vielen unterschiedlichen Museen und seinen prächtigen Königspalästen. Darüber hinaus haben Stockholms BesucherInnen die Wahl aus zahlreichen Hotelangeboten in allen Preisklassen, auch Pauschalreisende können hier aus vielfältigen Angeboten wählen.

Schweden eignet sich hervorragend für Aktivurlaub. Die herrlichen Wälder und Seen sind die perfekten Schauplätze für Wanderungen, Läufe, Radtouren, Kanufahrten und vieles mehr. Der Fernwanderweg Kungsleden (Königspfad) zum Beispiel gilt als eine der schönsten Wanderstrecken in Schweden, wenn nicht in ganz Europa. Er ist über 400 Kilometer lang, streift dichte Wälder ebenso wie Berge und Bäche. Wenn Du Lust hast, kannst Du auf dem Weg gleich noch Schwedens höchsten Berg besteigen – um Extrem-Bergsteigen handelt es sich nicht, denn der Berg ist bloß 2117 Meter hoch. Natürlich kannst Du die 400 Kilometer auch in kleinen Abschnitten bewältigen – einige Etappen eignen sich sogar für Familien mit Kindern. Noch eine Spur entspannter geht es auf dem Sörmsandsleden zu, einem 1000 Kilometer langen Wanderweg, der neben landschaftlichen Höhepunkten auch zu historischen Schlössern und Burgen führt.

Man denkt nicht gleich an Badeurlaub, wenn man über Schweden als Urlaubsland spricht. Dabei sind die Menschen in Schweden – bei entsprechenden Temperaturen – auch durchaus willig, an einem der vielen schönen Badeseen ins Wasser zu hüpfen. Die bekanntesten Strandregionen in Schweden sind Skane und Halland, aber auch auf den beiden größten Inseln in Schweden, auf Gotland und Öland, sind Badegäste für entspannte Ferientage am Wasser zu haben. Aus welchem Reservoir sich UrlauberInnen bedienen können, wird beim Blick auf ein paar Zahlen deutlich: Schweden verfügt über 96.000 Seen, 3200 Kilometer Meeresküste und 221.800 Inseln. Rund 9 Prozent von Schwedens Oberfläche besteht aus Gewässern und Flüssen, also jeder elfte Quadratmeter. Und die Wasserqualität ist auch gut. Natürlich sind die Wassertemperaturen nicht vergleichbar mit denen in Südeuropa – aber im Juli und August werden die schwedischen Seen immerhin bis zu 20, 21 Grad Celsius warm – das kannst Du wagen.

Bei unseren Urlaubern gerade besonders beliebt

Alle anzeigen

Schweden mit dem Mietwagen erleben

Alles aus einer Hand mit HolidayCheck Mietwagen
Mietwagen finden

Typisch Schweden

Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor Göteborg
Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor Göteborg

Der Schärengarten

Zu den schönsten Dingen, die man bei einem Besuch in Stockholm tun kann, gehört eine Fahrt mit dem Schiff hinaus in den Stockholmer Schärengarten. Schären übrigens sind kleine Inseln, die in der Eiszeit entstanden – in Schweden gibt es Tausende von ihnen. Immer wieder spült dieses Ausflugsschiff Reisende an den vielen Molen an Land, um einen dieser niedlichen Flecken zu besichtigen mit seinen bunten Holzhäusern und den grünen Wiesen. Die Inseln sehen allesamt so aus, als wären sie geradewegs aus einer schwedischen Kinderserie aus den 70er-Jahren gehüpft: Bullerbü, Michel aus Lönneberga oder Pippi Langstrumpf. Auch die 70 Kilometer lange Schärenwelt von Västervik ist fantastisch – sie setzt sich aus sagenhaften 5000 Inseln zusammen, die bekanntesten sind Hasselö und Idö.

HolidayCheck Tipp:Kennst Du „Ferien auf Saltkrokan“ noch, die Kinderserie, die auf Erzählungen von Astrid Lindgren fußt? Sie wurde auf der kleinen Insel Norröra im Stockholmer Schärengarten gedreht. Viele der Original-Schauplätze sind noch zu besichtigen, wie etwa das Schreinerhaus der Familie Melcherson. Einfach in Stockholm aufs Schiff steigen und in Norröra aussteigen – die Garantie für einen tollen Urlaubstag.

Frederik Kirche in Gothenburg, Schweden
Frederik Kirche in Gothenburg, Schweden

Die zweite Reihe: Malmö, Göteborg, Helsingborg

Wer nach Schweden reist, will die wunderbare Natur in Skandinavien genießen, die herrlichen Seen und Wälder. Tatsächlich aber sind auch die urbanen Ecken des nur dünn besiedelten Landes eine Reise wert – und da reden wir nicht nur von Stockholm. Vor allem drei Städte sind es, die im Schatten von Stockholm ein lebendiges, eigenständiges Profil entwickelt haben. Göteborg zum Beispiel, die alte Seefahrerstadt, hat sich in den letzten Jahren zur nachhaltigsten Stadt in Europa gemausert, sie wurde 2020 sogar zur Hauptstadt des smarten Tourismus ernannt. Viele erneuerbare Energien sind im Einsatz, die Bar- und Restaurantszene agiert überwiegend bio, die Kulturszene ist groß und am Puls der Zeit. Wunderschön ist der Radweg Kattegattleden, der von Göteborg an der Küste entlang bis nach Helsingborg am Ostufer des Öresunds führt. Die Altstadt Helsingborgs mit dem mittelalterlichen Turm Kärnan ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Schließlich Malmö, die drittgrößte Stadt in Schweden: Allein ein Abstecher ins Szeneviertel Västra Hamnen lohnt sich – viel feine Architektur mit dem Highlight „Turning Torso“ des spanischen Architekten Santiago Calatrava.

HolidayCheck Tipp: Für diesen Tipp müssen wir Dich doch noch einmal kurz nach Stockholm zurückbringen: Dort wurde 2013 das Abba-Museum eröffnet und widmet sich der wechselvollen Geschichte des schwedischen Pop-Quartetts. Höhepunkt des amüsanten Museum-Erlebnisses ist ein Live-Auftritt zusammen mit den vier Abbas auf der Museums-Bühne. Björn, Benny, Agnetha und Frida als Holographie neben Dir – auf Wunsch kannst Du ein kleines Filmchen von diesem „Konzert“ mit nach Hause nehmen.

Luftaufnahme des Sees Vanern, Schweden
Luftaufnahme des Sees Vanern, Schweden

Die Seen

Zu den schwedischen Schätzen zählen die vielen wunderbaren Seen überall im Land. Die meisten von ihnen beeindrucken durch ihre reinen, klaren Wasser, ihre idyllische Lage inmitten einer traumhaften Landschaft und die dichten Wälder, von denen sie umgeben sind. Bilder, die man sonst so nur im Kino sieht. Auf vielen dieser Seen kann man mit dem Kanu fahren, baden oder angeln – hier gibt es einen großen Fischbestand. So gilt der Vänern, der größte See Schwedens mit seinen 2000 Kilometern Uferlinie, als Heimat von Forellen, Hechten und Zandern. An den Ufern stehen die typisch bunten Schweden-Ferienhäuser, als Ausflugsziel bietet sich das Märchenschloss Läckö aus dem 13. Jahrhundert an. Auch der Mälaren ist ein zauberhafter See inmitten von romantischen Wäldern. Es ist der drittgrößte schwedische See – mit etwas Glück sind hier sogar Elche zu entdecken. Ebenfalls ein Highlight: die Wikingersiedlung Birka auf der Insel Björkö – seit 1973 UNESCO-Weltkulturerbe.

HolidayCheck Tipp: Der Äsnen-See ist der jüngste Nationalpark Schwedens und als Nistplatz von Fischadlern für Ornithologen eine feine Adresse. Mit dem Kajak kann man die kleinen Inseln auf dem See abfahren, ein Radweg führt auf einer ehemaligen Bahntrasse einmal um den See herum. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Aktivitäten, die am Äsnen-See möglich sind.

Klima Schweden

Klima in Schweden

Das Klima in Schweden ist nicht einheitlich, grundsätzlich aber als kontinental zu bezeichnen. Nordschweden liegt in der relativ kalten Zone Tundra, Mittelschweden in der kalten Zone Taiga und Südschweden in einer gemäßigten Zone. Allgemein ist das Klima in Schweden recht mild für seine nördliche Lage.

Häufig gestellte Fragen

Man kann mit dem eigenen PKW nach Schweden reisen, aber bestimmte Regionen sind ohne Fähre nicht zu erreichen. Wer tiefer ins Land fahren möchte, nimmt am besten eine der vielen Fähren, die ab Kiel, Lübeck, Travemünde, Rostock und Rügen abfahren. Sie haben zumeist Göteborg, Helsingborg, Malmö und Trelleborg als Zielort. Die Überfahrt von Travemünde nach Malmö dauert ungefähr neun Stunden.

Grundsätzlich ist eine Reise nach Schweden sicher. Es ist wie in fast jeder Urlaubsregion: Kleinkriminalität wie Taschendiebstähle kommen insbesondere in den Innenstädten und Touristenzentren häufiger vor. Auch in Hotels kommt es zu Diebstählen von persönlichen Gegenständen.

Die Landeswährung Schwedens ist die Schwedische Krone (SEK). Der Euro muss in die Landeswährung gewechselt werden.

Bekanntlich ja. Aber inzwischen liegen schwedische Preise in den Großstädten nur noch ca. 10 bis 15 Prozent über dem deutschen Niveau. Aber Schweden hat die vierthöchsten Lebensmittelpreise in Europa. Besonders Alkohol ist durch den hohen schwedischen Steuersatz sehr teuer.

Finde ein passendes Angebot für Deinen Schweden Urlaub

Die neuesten Hotelbewertungen für Schweden