So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Elmin (19-25)
Verreist als Paarim Dezember 2015für 1 Woche

Nobody´s perfect

4,2/6
Die Hotelanlage ist weitläufig und grundsätzlich schön. Zu beachten ist, dass es nur einen sehr schmalen Sandstrand gibt. Einen direkten Zugang zu einem größeren Strand gibt es nicht. Der Zustand des Hotels ist abgewohnt - die Ausstattung der Zimmer jedoch liebevoll, wenn auch veraltet (Fernseher). Die Wände sind sehr dünn. Wir waren sehr enttäuscht vom WiFi in der Lobby (kostenlos), da es selten funktionierte. Das kostenpflichtige Wlan probierten wir nicht aus. Das AI-Buffet war reichhaltig und abwechslungsreich - die arabische Kost ist jedoch nichts für Jeden (sehr kohlenhydratlastig). Hauptsächlich ist das Hotel durch Russen und Einheimische besucht - der negative Einfluss von russischen Gästen (wie in den anderen Bewertungen kritisiert) ist uns nicht aufgefallen. Der Altersdurchschnitt liegt bei 30.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt in Hurghada, abgelegen von Hauptstraßen in direkter Strandlage, bietet jedoch nur einen sehr schmalen Zugang zum Meer. Unser Zimmer lag im rechten Flügel des Hotels. Die unglaublich laute (und sinnlose, da keine Strandbesucher) Animation des Nachbarstrandes (jeweils ab 10:30) störte uns sehr und riss uns teilweise aus dem Schlaf. Vom Flughafen HRG dauert der Transfer ca. 15 Minuten. Aufgrund relativ weniger Gäste (vermutlich aus Terrorgründen in Europa) waren die einheimischen Verkäufer sehr anhänglich und nervtötend. Deshalb gestaltete sich Shopping als schwierig. Mit der Animation waren Ausflüge in Diskotheken möglich. Bis auf morgendliche Yoga-Übungen war die Animation ansonsten dürftig. Ausflüge gibt es sehr viele und zu günstigen Preisen. Hierbei empfehlen wir die direkte Buchung über den Reiseveranstalter (Versicherung, Preis-Leistung). Besonders zu empfehlen ist eine Wüstensafari mit Quadfahren und Kamelreiten. Auch der Besuch im Spa eines anderen Hotels (Cleopatra-Programm) gefiel uns sehr. Ausflüge nach Luxor (250km) bzw. Kairo (400km) lohnen sich nur, wenn man bereit, die langen Fahrzeiten in Kauf zu nehmen.

Zimmer4,0
Vorneweg: Wir hatten dank Vanessa einen grandiosen Ausblick von unserem Balkon! Das Zimmer selbst war liebevoll gestaltet und hatte Standardgröße. Die Ausstattung war veraltet, hatte jedoch einen gewissen Charme. Die Wände waren außerordentlich dünn, was uns teilweise den Schlaf raubte. Die Sauberkeit ließ sich mit deutschen Standards nicht vergleichen. Es gab keinen Föhn. Einen Safe schon. Das Bad war ok.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Economy
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Wir möchten uns bei Vanessa bedanken - wie manche andere auch schon. Als Betreuerin der westeuropäischen Gäste macht sie einen sehr guten Job. Freundlichkeit war Standard - wir hatten den Eindruck, als Deutsche mit ausgesuchter Höflichkeit behandelt zu werden. Die Sauberkeit der Zimmer ließ zu wünschen übrig - wenn man den deutschen Standard zu Grunde legt. Hätten wir Beschwerden gehabt, hätte Vanessa sich dieser sicherlich sofort angenommen.

Gastronomie3,0
Das Hotel bietet ein reichhaltiges AI-Buffet, außerdem ein italienisches Restaurant (nicht unbedingt empfehlenswert) und ein Fischrestaurant. Das Buffet bietet eine große Auswahl und ist zum großen Teil abwechslungsreich. Die Küche ist landestypisch, d.h. Kartoffeln, Reis und Nudeln. Die Atmosphäre beim Essen ist hektisch und laut. Die nächtlichen Snacks (wenn überhaupt vorhanden gewesen) sind nicht empfehlenswert. Die Nachmittags-Pizza ist dagegen lecker. Alles ist in AI beinhaltet. Der Alkohol ist ungenießbar, Drinks wie Mojito kosten extra.

Sport & Unterhaltung3,0
Das Freizeitangebot (abgesehen von zu buchenden Ausflügen) war dürftig. Kaum Animation. Angebote wie Fußball, Tanzkurse, Tennis, Beachvolleyball, Squash und Reiten waren nicht vorhanden. Das Fitnessstudio ist klein aber i Ordnung. Die Tischtennisausrüstung ist in schlechtem Zustand. Die Handtücher waren leider stets dreckig. Die Liegen und Sonnenschirme waren dagegen in ordentlichem Zustand.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Wir empfehlen ausdrücklich die Wüstensafari, die uns sehr viel Spaß gemacht hat. Da die Temperaturen im Dezember sehr stark schwanken und der Wind teilweise sehr kalt sein kann, empfehlen wir warme Kleidung (lange Hose, lange Ärmel) mitzunehmen. Die Buchung eines Meer-Blick-Zimmers ist nicht nötig, da Vanessa auf Anfrage sowieso alles Gewünschte organisiert - so spart man sich ein paar Euro, die man für Ausflüge nutzen kann. Und sehr wichtig: Lassen Sie sich nicht abzocken - der Reiseveranstalter ist immer deutlich erkennbar und verlangt nie Geld. Fallen Sie nicht auf Betrüger herein und verlieren Sie nicht 10 Euro wie wir.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Dezember 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname: Elmin
Alter:19-25
Bewertungen:2