Dominika (31-35)
Verreist als Paarim Oktober 2019für 1-3 Tage

Schönes privates Camp, kein Touricamp

6,0/6
Wir wurden sehr nett von Jaqueline, einer deutschen, im Büro empfangen, die uns erstmal alles erklärte und unseren Wagen gecheckt hat, ob der wüstentauglich ist. Wir sollten dann zur nächsten Tankstelle Luft ablassen, dank Jaqueline wussten wir genau wieviel wir maximal an den einheimischen Helfer zahlen sollten, die versuchen einem nämlich direkt3-5Rial abzunehmen, wir sollten aber nur 500baisas zahlen ;)

Da ein Mitarbeiter eh mit zwei anderen Campern in ein anderes Camp wollten, konnten wir seinem Jeep bis zu diesem Camp einfach hinterherfahren. Ab da übernahm der Campbesitzer und fuhr vor bis zu unserem eigentlichen Camp vor. Das hätten wir ohne ihn niemals gefunden, da hier kaum noch Reifenspuren den Weg weisen.

Das Camp hatten wir komplett für uns alleine! Die Zelte, vor allem unser Schlafzelt sind wunderschön und liebevoll eingerichtet, die Betten war fantastisch! Neben dem schlafzelt steht die Badhütte mit Toilette und Dusche.
Die Dünen drumherum sind genau wie wir uns alles vorgestellt hatten, von ganz oben kann man allerdings im weiten noch die anderen beiden camps sehen.

Das Abendessen war fantastisch, genau wie der Sternenhimmel, die Milchstraße und diese unglaubliche Ruhe!
Das einzige war störte war, dass aus den umliegenden Camps teilweise Jeeps sehr nah an unserm Camp Touren fuhren, das nervte, war aber kurz und dann deren Lichter konnten wir plötzlich sehen, dass direkt neben unserm Camp eine Kamelherde im Dunkeln stand! :)
Zum Sonnenaufgang auch unbedingt auf die Düne wandern, diese Ruhe ist einfach unglaublich! Außerdem haben wir wieder Kamele beim Morgenspaziergang getroffen.
Auch das Frühstück war sehr sehr gut. Der Campbesitzer kam morgens auch wieder kurz vorbei, erzählte uns noch einiges über die Wüste und die verschiedenen Spuren im Sand, führte uns dann wieder auf die „Hauptpiste“, um sicherzugehen, dass wir nirgends steckenblieben.
Insgesamt recht teuer, aber jeden Cent wert!

Lage & Umgebung6,0
Ca 30km von der nächsten Stadt mitten in der Wüste umringt von Sanddünen

Zimmer6,0
Das Zelt war wunderschön und sehr großzügig. Sehr bequeme Betten!

Service6,0
Alle waren sehr nett und haben den Aufenthalt perfekt gemacht!

Gastronomie6,0
Wahnsinnig gutes 3Gänge-Abendessen unterm Sternenhimmel, am nächsten Morgen tolles Frückstück mit frischem omanischem Brot, bei dem nichts gefehlt hat.

Sport & Unterhaltung4,0
Es gibt nicht viel, man ist halt in der Wüste, auch wenn man zusätzlich Touren buchen kann. Wir fanden es absolut genug die Ruhe zu genießen und selbst einfach durch die Dünen zu spazieren, um Kamele, Echsen zu entdecken und den Sonnenuntergang und -Aufgang zu genießen.
Die Fahrt zum Camp macht aber auch unglaublich Spaß, wenn man selbst fährt!

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Oktober 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Dominika
Alter:31-35
Bewertungen:51
NaNHilfreich