Archiviert
Jessica (36-40)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Das Hotel hat sich leider wirklich verschlechtert

3,8/6
Wir waren bereits 2011 in diesem Hotel und ich muss sagen, es hat sich verschlechtert. Es befindet sich zur Zeit in einem abgewohnteren Zustand, wird haben allerdings gesehen, das einzelne Gebäude nicht belegt waren und dort wohl Renovierungsarbeiten im Gange sind. Das Mobiliar in den öffentlichen Bereichen war jedoch noch das gleiche wie vor vier Jahren und dementsprechend abgenutzt.


Entgegen der Angaben in manchen Prospekten ist der E-Lan Empfang nur im Hauptgebäude gegeben, nicht in den Zimmern.

Es waren mehr als 50 % der Gäste russisch, der Rest Deutsche, Engländer und Ägypter. Viele Paare und Familien mit Kindern.

Lage & Umgebung6,0
Die Lage ist gut (nur 20 min. bis zur Innenstadt und zum Flughafen), direkt am eigenen Strand.

Shopping Malls in unmittelbarer Umgebung auf der anderen Straßenseite.

Taxitransfer in die Innenstadt kann man im Hotel bestellen.

Zimmer2,0
Das Zimmer hatte eine ausreichende Größe, der Zustand war abgewohnt (die Holztür zum Bad schimmelte unten).

Die Schubladen im Kleiderschrank ließen sich nicht öffnen, die von der Kommode nicht schließen. Die Terrasse war in gutem Zustand, Tisch und Stühle dort auch.

Die Klimaanlage gab ihr Bestes und bescherte mir eine Bronchitis, der Fernseher funktionierte, der Empfang brach allerdings häufig ab, so dass man nicht länger was am Stück gucken konnte. Die Minibar war vorhanden wurde aber nicht nachgefüllt. Die versprochenen zwei Flaschen Wasser am Tag gab es meist (nicht immer).

Aufgrund der hygienischen Zustände habe ich den Wasserkocher lieber nicht benutzt.

Das Bett hatte eine abenteuerliche Matratze, die ich mit einem Trampolin verwechselt habe. Da konnte man schon mal seekrank werden. Das Bettzeug wirkte häufig gewaschen, da er Inhalt der Kassettendecke ich zu Knubbeln verformt hatte. Da meine Atemwege recht schnell reagieren, konnte ich nicht länger als drei Stunden darin liegen, ohne eine verstopfte Nase zu haben. Die Bettwäsche wurde in den 14 Tagen nicht ein mal gewechselt.

Das Badezimmer war hoffnungslos dreckig insbesondere die Toilette.

Wir hatten einen nagelneuen Duschkopf, der nach anfänglichen Schwierigkeiten auch funktionierte, dass war hier das Highlight.

Probleme gibt's mit den Handtüchern. Die gab es frühestens (wenn überhaupt) am sehr späten Nachmittag bzw. frühen Abend. Da konnte der Zimmerboy nichts für, nach einer Beschwerde, weil ich um 19 Uhr immer noch nicht duschen konnte, sagte man mir an der Rezeption, dass es Probleme mit der externen Wäscherei gäbe. Daher hatte der arme Junge einfach keine Handtücher um sie uns zu geben, die wurden oft erst gegen Abend gewaschen geliefert. Hier besteht also ein Management Problem.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service4,0
Der überwiegende Teil des Personals ist sehr freundlich und spricht meist englisch, vereinzelt deutsch.

Die Zimmerreinigung war nicht gut, der Zimmerboy jedoch bemüht. Allerdings hatte er in meinen Augen zu viele Zimmer zu reinigen und daher nicht ausreichend Zeit für eine vernünftige Reinigung. Ich habe in von morgens bis abends putzen sehen, in unserem Zimmer benutzte er aber offensichtlich schmutzige Lappen, denn er hat den Dreck nur gleichmäßig verteilt, aber nicht beseitigt. Das Bad war sehr schlecht gereinigt, insbesondere die Toilette. Dort fanden wir Hinterlassenschaften vom Vorgänger.

Wir haben den Arzt aufsuchen müssen, das war gut und problemlos.

Eine notwendige Reparatur der Dusche erfolgte zügig und korrekt, der lose Toilettendeckel wurde hingegen nur notdürftig wieder befestigt, so dass er nach wie vor wackelte.

Auffällig war das häufige Nachfragen verschiedenster Gästebetreuer nach unserer Zufriedenheit, so das einem das schon fast auf die Nerven ging. Es kamen täglich verschiedene Personen am Pool entlang spaziert und fragten ob alles in Ordnung sei und erkundigten sich nach der Zimmernummer. Ich denke, das geschieht zur Absicherung, damit man hinterher nichts reklamieren kann.

Die Kellner waren bemüht, kamen aber auch nicht hinterher aufgrund der Vielzahl der Gäste.

Gastronomie3,0
Das Hauptrestaurant ist sehr groß und laut. Die Lautstärke der Gäste wurde mit überlauter Musik übertönt, dass war sehr ungemütlich. Das Essen war gut und die Auswahl groß. Die Hygiene ließ jedoch auch hier zu wünschen übrig. Die Tische und Stühle klebrig, weil auch hier die Zeit zum Putzen fehlt und die Einhaltung der Kleiderordnung nicht überwacht wird. Die Gäste setzen sich daher mehrheitlich mit viel zu kurzen oder gar nassen Klamotten auf die Polsterstühle, so dass sie dementsprechend aussehen.

Mittels reichhaltiger Trinkgelder kann man sich hier einen Vorteil verschaffen.

Die Themenrestaurants konnten wir leider nicht besuchen und daher nicht bewerten, weil es uns nicht gelang dort einen Tisch zu reservieren. Dies ist im Gegensatz zu unserem letzten Aufenthalt leider immer nur einen Tag vorher ab 00:00 Uhr an einem Terminal in der Lobby möglich, wir hatten jedoch keine Lust so lange aufzubleiben und extra deswegen noch mal dorthin zu marschieren, nur damit wir einen Tisch ergattern. Vor vieren Jahren konnte man weiter im Voraus Tische buchen, auf Nachfrage erklärte man uns, dass dies jetzt nicht mehr möglich sei, weil dann zu weit in die Zukunft alles belegt sei und neu anreisende Gäste gar keine Chance mehr hätten, einen Tisch zu buchen. Diese neue Verfahrensweise führt jedoch dazu, dass Gäste die um 00:00 Uhr nicht am Terminal stehen auch keine Chance haben einen Tisch zu ergattern.

Neben dem Hauptrestaurant können wir daher lediglich die Poolbar bewerten, weil wir die Strandbar nicht genutzt haben. Die Poolbar ist genauso dreckig wie die das Hauptrestaurant, hier ist alles noch etwas klebriger. Hier fehlt es an ausreichend Trinkbechern, so dass man meist nur kleine Kaffeebecher für die Kaltgetränke bekam. Das halte ich für einen prima Trick um die Verzehrmenge zu dezimieren. Das Personal war hier auch freundlich und bemüht. Zu Essen gab es mittags Hotdogs und verschiedene Fleischgerichte im Hotdog-Brötchen, sowie kleine Pizzen. Das war zwar immer das gleiche, aber soweit in Ordnung.

Sport & Unterhaltung5,0
Freizeitangebote haben wir nicht genutzt, das Angebot war allerdings netterweise unaufdringlich.

Der Pool ist in einem guten gepflegten Zustand, bis 9 Uhr bekommt man auch problemlos eine Liege, alles gut. Es wird natürlich reserviert obwohl man es nicht soll. Gegen Trinkgeld reserviert einem auch der Poolboy eine Liege, dann braucht man morgens nicht mal selbst loslaufen. ;-)

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier zu Zeit gestört, weil es an Hygiene mangelt und das kann man selbst in einem abgewohnten Hotel gewährleisten. Wir werden sonst nicht schnell krank und waren schon häufig in Ägypten, aber dieses Mal haben wir uns beide Durchfall eingefangen und ich schiebe das auf die hygienischen Zustände, denn sonst hatten wir da nie Last mit. Wenn ich mich aber ständig in die klebrigen Hinterlassenschaften meiner Vorgänger setzen muss, dann bleibt das natürlich nicht aus.

Im Moment muss ich daher von diesem Hotel eher abraten und würde selbst auch nicht nochmal hinfahren.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jessica
Alter:36-40
Bewertungen:12
Kommentar des Hoteliers
Lieber Gast,

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Meinung zu Ihrem Aufenthalt bei uns mitzuteilen. Auch wenn wir es bedauern, dass Sie keine besseren Erfahrungen bei uns gemacht haben, hilft uns Ihre Beurteilung dazu zu lernen und uns zu verbessern. Wir arbeiten daran, es unseren Gästen an nichts fehlen zu lassen. Wenn Sie uns die Chance geben, Ihr Vertrauen zurück zu gewinnen, garantieren wir Ihnen, unser Bestes zu geben, damit Sie genauso gute Erfahrungen mit uns machen können, wie andere Gäste.

Mit freundlichen Grüßen,
Das Hotel Management
NaNHilfreich