Vorherige Bewertung "Einmal und nie wieder"
Nächste Bewertung "Einfach nur schlecht!"

Ralf Alter 46-50
1.8 / 6
Keine Weiterempfehlung
Februar 2011
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Samui Pardies Resort”

Das Resort selbst ist eigentlich sehr schön - gute Bungalows gute Ausstattung

Aber das ist leider das einzig positive


kein Ambiente nur oberflächliche Freundlichkeit - hinterrücks mit anderen Gästen über Gäste hergezogen.


  • Hotel allgemein
    2 / 6
  • Lage & Umgebung
    2 / 6

    leider liegt diese Anlage nicht zur Strandseite hin, sondern auf der entgegengesetzten Seite von der Hauptstrasse aus gesehen.
    Auf der ursprünglichen website dieses resorts(die aktuelle wurde während meines Aufenthalts 13.02-20.02.2011 geändert) stand der Strand liege "nur" 150m entfernt ! klatte Lüge Man muss über eine viel befahrene Hauptstrasse
    und dann über einen Weg duch Waldstück und nicht befestigtem Weg teils steinigen Weg mindestens 10 min straff laufen. mit Kinderwagen fast unmöglich,
    um dann einen total miesen Strand vorzufinden.

  • Service
    1 / 6

    keinen vorgefunden
    bei meiner Ankunft früh morgens um 08:00h wurde ich gefragt, ob ich gerne ein Begrüssunsbier trinken möchte, ich ablehnte - nein danke nicht so früh , lieber ein Wasser, hatte ich, glaube ich schon verloren.
    Abends sass ich dann nochmals dort traf kurz ein anderes Paar, und hier wurde mein Bierchen dann schon berechnet.
    Ansonsten war dies mein einziger Aufenthalt an der Rezeption/Bar, da alles sehr unsympathisch.
    Dieses Gästepaar mich kurz danach ausserhalb zu sich winkte um mich über die miesen Umstände aufzuklären.

  • Gastronomie
    1 / 6

    nicht in Anspruch genommen, da nur negatives gehört.
    ein kleines Kind wurde von der Superkinderbetreurin Karin ermahnt, den Teller leer zu essen, sie habe sich ja soviel Mühe bei der Zubereitung gegeben.

    Anonsten gehe ich nach Thailand um Thai Gerichte zu essen - bei längerem Aufenthalt vielleicht auch mal ein Schnitzel , aber niemals hier

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    1 / 6

    kennt man hier nicht - da alle nur klagten, haben die immer zu zweit hinter ihrer Bar gewartet, aber es ging keiner mehr hin.
    Über Männer die hier ein Thailändische Dame mit in den Bugalow gebracht haben, wurde vom Vermieter zu einem anderen Gast gesagt, dies sei doch kein "puff" hier.

    Kann jeder halten wie er will, aber dann sollte man das auf seiner webseite bekanntgeben, dass man keinen Damen Besuch wünscht.

  • Zimmer
    4 / 6

    ganz OK - sauber , aber einige sollten ihren Dreck selbst an die HAubtstrasse bringen



Besondere Tipps
habe alle Stecker gezogen, da sie von jetzt auf nachher Strom extra berechnet haben - ein Paar haben sie richtig ausgenommen, die bezahlten für 1 Woche 3000 Baht extra für Strom !! 7eleven ist um die Ecke, das heisst für den kleinen Kühlschrank kann man sich den Strom sparen und da man ja wirklich nur zum schlafen in dieses Resort zurückkommt, reicht es dann noch die Klima anzustellen. Einen alten Thai (Besitzer der Anlage) hat der an meinem 2ten Morgen angeschien - ich glaubte nich,t als ich das hörte was hier geschah - da erlaubt sich ein erst 3x in Thailand gewesener Busfahrer eine Anlage von einem Thai zu pachten, nichts über Land und Leute weiss - keinen einzigen Thai angestellt hat - aber alles besser weiss - schreit einen älteren Thai an. Der hat dort so sehr sein Gesicht verloren, die umliegenden Bars und Restaurants wissen bereits alle darüber Bescheid.. zum Abschluss - sowohl sein kleines Auto ist voller Deutschlandflaggen , als auch 1-2Hinweissschilder zur Anlage Ich könnte noch so viel mehr schreiben, aber ich möchte alle meinen tollen Erfahrungen die ich nachher bei Thai-Familie in Meanam hatte und später in Koh Panghan nicht versauen. Tipp Wenn ein Bungalow von einem deutschen, dann sollte mindestens die Frau eine >Thai sein, dann ist wenigstens einer liebenswert.


Infos zur Reise
  • Verreist als: Single
  • Kinder: keine
  • Dauer: 1 Woche im Februar


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Einmal und nie wieder"
Nächste Bewertung "Einfach nur schlecht!"