Archiviert
udo (51-55)
Verreist als Freundeim April 2004für 1 Woche

hotel zwischen strand und stadt

3,7/6
Typisches Stadthotel mit ca 150 zimmern.Keine besondere Architektur 10 stockwerke. ca 10 Jahre alt aber durchaus noch in Schuß. Sauber und mit klein em pool. 1 gutes italienisches Restaurant im Lobbybereich 1 chinesisches Restaurant im 10 .Stock, 1 Bardiskothek im Erdgeschoß und eine Australische Bar ebenfalls im Erdgeschoss.Gemischtes Publikum aus aller Welt und in allen Altersklasse.Shuttelbus kostenlos zum 10 autominuten entfernten öffentlichen Strand Jumeirabeach.Frühstück etwas sporadisch. Eier waren schon das höchste der Genüsse.

Lage & Umgebung4,0
ca 15 Autominuten vom Flughafen entfernt am Satwa- Roundabout(kreisverkehr) Kennt jeder Taxifahrer da in der Nähe großer Busbahnhof.Zum Strand kann man auch laufen ca, 25 Minuten . In die Stadt am besten mit dem Taxi (sehr günstig) 10 Dirham ca.2,30 Euro.Auch ungefähr 10 Minuten Autofahrt.

Zimmer3,5
Zimmer in dunklem Mahagoni gehalten etwas ältere Einrichtung. Seperates Bad mit Wanne und extra Dusche recht großzügig. Im Schrank stehen Bügeleinrichtung , Personenwaage Teeke´ssel mit kostenlosen Instandtee und kaffee.Tageszeitung wird morgens um 4 an die Türe gehängt. stromsteckeradapter nicht vergessen oder kostenlos vom hotel.

Service4,0
receiption 24 std besetzt immer hilfbereit und freundlich auch bei extrawünschen und Auskünften.Zimmerreinigung einwandfrei und freundlich 2 x täglich.

Gastronomie4,0
Außer oben erwähntem Italiener haben wir nichts in Anspruch genommen war aber echt gut in gutem preis/leistungsverhältnis außer bei alkoholischen Getränken aber die sind hier im Land überall recht teuer 1 Dose Bier (heineken) ca 2-3- euro.

Sport & Unterhaltung2,0
Es gibt einen klein pool eher zum kurz erfrischen wie zum Genießen , weiter ein recht gut ausgestattetes Fitnessstudio.

Hotel4,5

Tipps & Empfehlung
Tipps; wir waren ein gruppe von 8 leuten die über "arabien Odysse-Agentur im regent-Hyatt hotel eine Reiseleiterin gebucht hatten (mary-Lou) eine Peruanerin die in Deutschland gewohnt hat und auch in Abu Dhabi und auch Dubai. mit ihr haben wir Verschiedene ausflüge gemacht bis in den oman und 5 anderen emiraten. die Frau kennt sich´aus! >Und hat Connection überall. Wir konnten sogar ins Verkaufsbüro von "The Palm) das geplante 8 Weltwunder vor der Küste Dubais.Ein Abendessen im berühmten Bury al Arab war auch noch drin. Und zufällig haben wir auch noch einen Direktor davon kennengelernt den Mary-Lou natürlich mit herzlichem "Du" ansprach. Übrigens>_das hotel Burj al Arab kann entgegen anderen Aussagen auch nicht gegen Eintrittsgeld besichtigt werden. Nur wenn man dort wohnt(residiert) oder vorgebucht zum Essen geht.Meiner Meinung ist da Hotel von außen auch viel schöner als von innen, zumal der service beim Abendbüffet nicht so toll war.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im April 2004
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:udo
Alter:51-55
Bewertungen:4
NaNHilfreich