phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Ralf (36-40)
Verreist als Familieim April 2006für 2 Wochen

4 Sterne Hotel mit kleinen Schwächen

4,0/6
Die Zimmer sind eher klein, aber für Paar ausreichend. Wir hatten ein Familienzimmer bestehend aus 2 grossen Betten, d.h. unsere beiden Kinder mussten zusammen in einem Bett schlafen. Die Anlage selbst war gut gepflegt und die Zimmer waren sauber. Die Bodenfliessen sahen etwas gebraucht aus, war aber noch OK. Die all-inklusive Leistungen ware in Ordnung. Rundumversorgung von 7:30 - 2:00 war gegeben. Die tägliche Menükarte bot mehrere Vorspeisen, meist 3 Hauptgerichte (davon 1 x vegetarisch), 3 Desserts. Alternativ war 3 mal die Woche ein mexikanisches Restaurant (auch Steakhouse) und 2 mal die Woche ein Italiener besuchbar. 2 x die Woche gabe es Buffet (mit Grill).
Getränke waren ausnahmslos Markengetränke (Campari, Pernot, etc.) und alle erdenklichgen Cocktails, es gab auch Sekt, Weisswein und Rotwein (argent. Merlot war durchaus trinkbar). Zusätzlich Poolpar mit Burgern, Hotdogs, etc. Genial war das Outhouse auf dem Hügel, wo in einem urigen "Holzverschlag" mit super aussicht zur Mittagszeit (12:00 - 15:00) gegrillt wurde (Selbstbedienung vom Grill, Getränge aus Kühlbox). Gästestruktur gemischt und unauffällig (vorwiegend Amerikaner und Briten, iun der 2. Woche auch Italiener, wenige Deutsche) : Paare, Familien, wenige Singles. Die Heiratsmöglichkeit wurde sehr häufig (vorallem von Amerikaner) in Anspruch genommen (mit Live-Übertragung ins Internet). Es gab 2 Pools, wobei der kleinere Pool als Ruhepool deklariert war (d.h. keine Kinder erlaubt) aber auch nicht sehr einladend aussahr.

Lage & Umgebung5,5
Entfernung zum Strand lediglich wenige Meter. Nächste kleinere Ortschaft ca. 2,5 km. direkt neben dem Hotel gab es ein öffentliches Restaurant mit einige Strandliegen. Dies wurde nur am Wochenende von den Einheimischen genutzt (alle Strände in Antigua) sind öffentlich, da dieser Strand als einer der schönsten in Aruba gilt. (Wir haben einige Strände begutachtet und können dem auch zustimmen, besser als Sandals, etc.). Transfer zum Flughafen lediglich 30 Minuten (Taxikosten 23 USD), trotzdem kein Fluglärm. Kostenlose Transfers zu einem Casino, Shopping Transfers zur Hauptstadt (25 Min) 10 USD. Das Hotel bietet viele Ausflugsmöglichkeiten (Safari Touren, Katamaran, Barbuda,etc.). Die ausflüge selbst sind relativ hochpreisig (Barbuda per Boot z.B. 129 USD p.p.). Zu jedem Ausflugspreis (an den Veranstalter zu entrichten) ging zusätzlich ein "Deposit" + "Tax" ans Hotel (hier z.B. noch mal so ca. 30 USD). "Horse riding" am Strand (30 Minuten Fahrt) 45 USD p.p. (+ Deposit).

Zimmer3,0
einfache, kleine Zimmer, aber zweckmässig. Davor kleine Terasse mit 2 Stühlen und Tisch. Wir hatten Familienzimmer, d.h. 2 grosse Betten (für mehr wäre auch kein Platz gewesen). Kein Kleiderschrank (!), dafür Schubladen und offene Kleiderstange mit 20 Bügeln.., Täglich frische Badetücher, etc. Bettwäsche wurde nach Wunsch gewechselt. Wir hatten Zimmer mit Gartenview (ebenerdig, mit Teilblick aufs Meer). Einige Oceanviewzimmer waren in den Berg gebaut, d.h. relativ viele Treppenstufen)

Service3,5
Keine Deutschkenntnisse, Freundlichkeit war sehr unterschiedlich: Rezeption, Travel Desk sehr nett und hilfsbereit. Einige Bedienstete hatte eine etwas "urige" Art, was man als unfreundlich aufgefassen könnte ("Darling.., hey man .."), hatte ich persönlich aber so nie aufgefasst. Man war auf jeden Fall immer schnell und prompt bedient (auch in der Cocktailbar kein lange Wartezeit) . Es gabe ein tägliches Kids Programm und auch sonstige Animationen. Wassersport möglichkeiten waren ausreichend (3 Katamarane, viele Kajaks, Schnorchelausrüstung). Jetski gegen Gebühr. Es gibt keine Kühlschränke in den Zimmern. Auf Nachfrage erhält man aber in der Regel innerhalb weniger Stunden einen Kühlschrank (wir hatten als Grund zu kühlende Medizin angegeben, unser Nachbar hatte sich einen voll gefüllten Kühlschrank hinstellen lassen , gefüllt mit -zig Flaschen Alkohol à 0,7 L)).

Gastronomie4,0
Ein Hauptrestaurant (täglich geöffnet zur Mittagszeit und Abends). Mittags immer Buffet / Grill, Abend meist Menü (kleine Karte), 2x die Woche sehr umfangreiches Buffet. Morgens sehr umfangreiches Buffet (Käse, Wurst, Konfituren, viele Sorten Obst, viele Sorten Müsli, viel Kuchen, Muffins, "süsse Teilchen (immer frisch und Morgens noch warm), Fruchtsäfte, Milch, Eier, Speck, etc. Also für jeden etwas dabei. (+ Köchin für Omlette, gekochte Eier, etc.). Halboffen, d.h schöner Blick aufs Meer.
Texanisch-mexikanisches Restaurant mit Grill/Steakhouse hatte 3 x die Woche geöffnet. Lobster / Filetsteak gegen Aufpreis (25 USD). Der Pinneapple Grill ist klimatisiert. Dort befindet sich auch die Disco.
Chief Pietro ist ein italienisches Restaurant (Menü) und hat 2 mal die Woche geöffnet.
Zusätzlich Piano Bar, Aqua Bar (nur Getränge) und Pool Snack Bar (Pommes, Hamburger, Hühnchen, Hotdog, Eiscreme, Popcorn).

Sport & Unterhaltung4,0
Tennishartplätze, Fitnessraum, Massage(gegen Gebühr), Beachvolleyball, Disco, ein Souvenirgeschäft, kleine Internetecke (5 USD pro 30 Min), sehr schöner Strand, Liegestühle und Badetücher ohne Gebühr, ausreichend Liegeplätze am Pool / Strand, Pool-Bar, 2 Pools (der grosse Pool war unterteilt, der kleine Pool als Ruhepool war nur für Erwachsene). Kein klassischer Kinderclub, aber tägliches Kids Programm. Animation war angenehm, d.h. nicht aufdringlich. Kein Kinderspielplatz. einfache Strandduschen, wobei fast täglcih eine Dusche ausgefallen war.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Wir waren vom 07. - 21.04. in Antigua. Wetter war durchweg schön, Meer war warm. Die Hauptsaison war gerade am auslaufen, was sich schon in der 2. Woche bemerkbar gemacht hatte.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im April 2006
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ralf
Alter:36-40
Bewertungen:16
NaNHilfreich