phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Katrin (36-40)
Verreist als Paarim Juni 2006für 3-5 Tage

Schöne Pension in toller Lage

5,5/6
Die Pension befindet sich im Hauptort Agios Giorgios auf dem höchsten Punkt des Ortes. Es ist ein kleines, typisch kykladisches Haus mit 3 Zimmern in dem auch die Vermieter selbst wohnen. Das gesamte Haus ist top in Schuß, blitzsauber und mit viel Liebe gestaltet. Verpflegung wird nicht angeboten, die Zimmer verfügen aber über eine Küchenzeile.

Lage & Umgebung6,0
Die Transferzeit vom Hafen beträgt mit dem Auto keine 3 Minuten. Der Vermieter Nikos holt seine Gäste vom Hafen ab, Komfort sollte man für diesen Transfer aber nicht erwarten. Da das Straßennetz der Insel kaum mehr als 2 Kilometer beträgt, sind Autos hier eigentlich überflüssig und dementsprechend alt. In unserem Fall ein Pickup aus den frühen siebziger Jahren, auf dessen Ladefläche wir dann befördert wurden. In der Umgebung der Pension gibt es vereinzelte Wohnhäuser, bis ins "Zentrum" des Ortes braucht man zu Fuß gute 5 Minuten. Busse und Taxis gibt es auf der gesamten Insel nicht. Der nächste Strand ist der Livadi Strand, auf den man einen tollen Blick von der Pension hat und der in 10 Minuten Fußweg zu erreichen ist.

Zimmer5,0
Im Haus gibt es zwei normale Doppelzimmer und ein Appartement. In diesem Appartement haben wir gewohnt und hatten dort alles, was das Herz begehrt: Kamin, Waschmaschine, einen Riesenbalkon, großes Badezimmer mit Sitzwanne, gut ausgestattete Küchenzeile in einer großen und sehr gemütlichen Wohnküche. Alles wirklich top gepflegt und ausgesprochen sauber. Wer also als Familie reisen will, sollte nach dem Appartement fragen.
Zur Pension Maistrali gehört noch die gleichnamige Taverne auf der Insel. Auch dort werden Zimmer vermietet, allerdings sind die nicht annähernd mit den Pensionszimmern zu vergleichen. Dort wohnt man direkt hinter der Taverne, die Zimmer sind dunkel und man verfügt nicht über Balkon oder Terrasse. Bei der Buchung, besonders in der Hochsaison, unbedingt darauf hinweisen.

Service6,0
Die gesamte Familie des Hauses kümmert sich um ihre Gäste. Regelmäßige Zimmerreinigung gibt es nicht, bei Bedarf kommt die Mutter zum Wischen. Reinigungsgeräte befinden sich vor den Zimmern. Gesprochen wird griechisch und englisch. Meine Sonnenvergabe deshalb, weil der Gesamtzustand des Zimmers hervorragend war, Handtücher regelmäßig gewechselt wurden und ein täglicher Zimmerservice auch nicht vereinbart war.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
In der Taverne "Maistrali" kann man gut und preiswert essen. Sie ist vom Frühstück bis in die Nachtstunden geöffnet und man sitzt schön unter einer blumen-und weinberankten Pergola.
Die Insel ist wirklich nur ein Reiseziel für ruhesuchende Griechenlandliebhaber. Medizinische Versorgung gibt es erst wieder auf den nahegelegenen Inseln Naxos oder Paros. Wer mehr über diesen Winzling wissen will, es gibt über Iraklia noch einen Reisetipp von mir.

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Juni 2006
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Katrin
Alter:36-40
Bewertungen:48
NaNHilfreich