phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Wolfgang (46-50)
Alleinreisendim Dezember 2017für 1-3 Tage

Eine spezielle Erfahrung

4,1/6
Die Nacht am Lake Bunyonyi war etwas Besonderes. Auf der Insel Itambira Island im Lake Bunyonyi liegt das Paradise Eco-Hub. Ich habe in einem Nest Cave übernachtet, einer Strohhütte mit fantastischem Blick auf den See.

Die Unterkunft ist ansonsten sehr rudimentär. In der Hütte stehen zwei Betten mit Moskitonetzen, ein kleiner Holztisch mit Stuhl und nochmal Tisch mit Stühlen aus Plastik zum Hinausstellen. Dazu gab es noch eine Lampe an der Decke, die aus einer Batterie versorgt wurde. Strom gab es nur im Charging Room, wo alle ihr Handy aufladen konnten. Die Batterien werden mit Solarzellen aufgeladen, denn Strom vom Festland gibt es derzeit nicht. Zudem war aktuell auch das WiFi ausgefallen. Der Mobilfunk über eine lokale MTN SIM Karte funktionierte auch nicht lückenlos. Die Hütten sind offen und können nicht abgeschlossen werden. Zwei Uhr nachts suchte dann eine Katze oder ein ähnlicher Vierbeiner in meinem Rucksack vermutlich nach Essen. Ich bin wach geworden und habe ihn dann unter dem Moskitonetz des anderen Bettes versteckt. Ansonsten ist es bis auf nächtliche Tiergeräusche sehr ruhig und dunkel.

Ein weiteres Manko waren die Toilette und Dusche. Die sind nämlich nicht in der Hütte, sondern nur über einen steilen Weg nach unten zu erreichen. Der ist nachts unbeleuchtet, daher wurde mir eine Lampe gegeben. Nach Benutzung der Toilette muss man Asche überstreuen. Die Duschen sind nur ein offener Holzverschlag, wo am Abend heißes Wasser, von einer Feuerstelle erhitzt, hinverteilt wird. Ich habe dann lieber die "normale" shared Toilette und Dusche gewählt.

Die Bediensteten waren alle superfreundlich und bemüht. Das Essen war gut. Auf der Insel befinden sich noch weitere Resorts und "Häuser" lokaler Bewohner, dazu viele Ziegen und Kühe.

Vom Bootsanleger am Festland wird man abgeholt und fährt mit einem Motorboot durch die Inselwelt. Das ist wirklich toll und ein Highlight.

Alles in allem eine nette Erfahrung. Aber jeden Tag auf Reisen möchte ich so eine Unterkunft nicht haben.

Lage & Umgebung2,3
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten3,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung2,0
Restaurants & Bars in der Nähe2,0

Zimmer3,0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)1,0
Größe des Badezimmers2,0
Sauberkeit & Wäschewechsel5,0
Größe des Zimmers4,0
Zimmertyp:Bungalow
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,3
Rezeption, Check-in & Check-out5,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals5,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft5,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)6,0

Gastronomie5,5
Vielfalt der Speisen & Getränke5,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch5,0
Atmosphäre & Einrichtung6,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke6,0

Hotel4,5
Zustand des Hotels4,0
Allgemeine Sauberkeit5,0

Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Dezember 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Wolfgang
Alter:46-50
Bewertungen:315
NaNHilfreich