Natascha (41-45)
Alleinreisendim August 2015für 2 Wochen

Gerade noch eine Empfehlung

4,3/6
Die Zimmer und das Bad sind groß und gepflegt.

Sowohl am Stand, als auch am Pool findet man immer freie Liegen.

Das Personal ist sehr herzlich und kinderfreundlich.

Die Gäste kommen zum Großteil aus Russland und Deutschland.

Das Hotel ist teilweise jedoch schon sehr abgewohnt und renovierungsbedürftig.

Lage & Umgebung5,0
Transfer vom Flughafen dauerte ca. 45 min.

Da das Hotel in der 2. Reihe liegt, war es zum Strand ein kurzer Fußweg, der durch eine Laube führt und uns nicht gestört hat.

Ausflüge haben wir privat gebucht.

Leider gibt es nur eine Apotheke, was in der Preisgestaltung für Medikamente schamlos ausgenutzt wird.

Zimmer5,0
Unser Roomboy hat unser Zimmer täglich top gereinigt.

Die Balkontür war verzogen (und blieb es auch nach einer Reparatur). Den Griff der Balkontür hatten wir mehrmals in der Hand.

Das Licht im Zimmer und im Vorraum ist zu schwach. Man sieht viel zu wenig.

Die Klimaanlage war so laut, dass zumindest ich nur mit Ohropax schlafen konnte.

Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service2,0
Das Personal ist sehr freundlich. Man wird allerdings mehrmals am Tag gefragt "Alles gut?", was auf die Dauer sehr nervt.

Einmal wöchentlich bekommt man beim Abendessen einen Fragebogen (bzgl. Restaurant, Roomboy,...).

Verkäufer bzw. Anbieter für Massagen, Fußpflege, Zöpfe flechten, Ausflüge etc. sind zwar am Pool und Strand unterwegs, allerdings scheint es sich auf gewisse Zeiträume zu konzentrieren und hat die übrigen Zeit Ruhe.

Ich musste für meine Tochter wegen Ohrenschmerzen Medikamente in der Apotheke besorgen. Der Apotheker verlangte von mir den EGP-Betrag in Euro. Das heißt, er verlangte von mir den 8fachen Betrag des offiziellen Preises. Ich weigerte mich, diesen Betrag zu bezahlen und bat in der Hotelrezeption um Unterstützung. Eine Rezeptionsmitarbeiterin begleitete uns nochmals in die Apotheke: Wieder das gleiche Ergebnis. Der Apotheker sagte, dass er verlangen könne, was er wolle. Daraufhin wollte uns die Rezeptionsmitarbeiterin am kommenden Tag die Medikamente in einer anderen Apotheke besorgen. Allerdings wurde sie deshalb zum Hotelmanager zitiert, der ihr unser Medikamenten-Rezept wegnahm und ihr verbat, Medikamente für Touristen zu kaufen.

Ich empfinde dieses Verhalten als unglaublich. Erstens würde ich mir von der Hotelrezeption Unterstützung im Krankheitsfall insofern erwarten, dass sie Medikamente besorgt. Was wäre gewesen, wenn nicht meine Tochter, sondern ich krank geworden wäre? Wie soll ich Medikamente besorgen, wenn ich krank im Bett liege? Zweitens ist es unglaublich, dass Touristen vom Hotelmanager und vom Apotheker praktisch gezwungen werden, den 8fachen Betrag für Medikamente zu bezahlen.

Das ganze Personal (die Kellner, unser Roomboy, die Brotbäckerin, die Rezeptionsmitarbeiter, die Gärtner,... )sind alle ausgesprochen freundlich. Trotzdem gebe ich hier nur 2 Sterne, da mich das Verhalten des Hotelmanagers ausgesprochen ärgert.

Gastronomie4,0
Es gibt 2 Restaurants mit praktisch gleichem Speisenangebot. Man kann auch am Strand essen (Pizza, Obst etc.)

Zum Frühstück und manchmal zum Mittagessen (wir hatten wegen der Hitze zu Mittag meistens keinen Hunger) waren wir im Hauptrestaurant. Zu Abend haben wir immer im kleinen Restaurant gegessen.

Die Auswahl der Speisen hat abgenommen. Man kann sagen, dass es praktisch täglich mit kleinen Abwandlungen das gleiche gibt.

Kaffelöffel sind Mangelware. Bei den Getränkespendern klebt der Boden. Die Kaffeemaschinen geben regelmäßig den Geist auf. Jedoch bringen die Kellner dann den Kaffee in Thermoskannen.

Die gegrillten Speisen am Abend waren jedoch sehr gut und auch bei der Brotbäckerin haben wir und jeden Abend ein leckeres Brot geholt.

Ich hätte mir mehr landestypische Speisen und eine größere Auswahl an frischem Obst (Mangos und reife Bananen) erwartet bzw. gewünscht. Fortzufahren bedeutet für mich auch, andere (landestypische) Speisen kennenzulernen. Das war leider nicht der Fall.

Sport & Unterhaltung5,0
Man findet sowohl am Strand als auch am Pool immer freie Liegen.

Die Fliesen am Pool müssten dringend renoviert werden. Sie sind teilweise gesprungen, stellen sich auf und sind - wenn sie nass sind - ausgesprochen rutschig. Die Unfallgefahr ist sehr hoch.

Auch die WCs und Duschen beim Pool müssten dringend renoviert werden.

Den Kinderclub hat meine Tochter nicht besucht.
Die Abendshows, die meiner Tochter gut gefallen haben, haben wir teilweise besucht.

Hotel5,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Natascha
Alter:41-45
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Frau Natascha,

Ich moechte Ihnen fuer Ihren wertvollen und konstruktiv-kritischen Beitrag danken, den Sie mit Ihrer Einschaetzung geleistet haben. Indem Sie andere Urlauber und uns daran teilhaben lassen was Sie fuer sich selbst relevant und nuetzlich halten, helfen Sie uns die vielen Wuensche und Erwartungen unserer Gaeste noch besser abzustimmen. Gerade aufgrund dieser Moeglichkeiten und unserer permanenten Lernbereitschaft haben wir es – im Prinzip auch dank Ihnen – mittlerweile auf eine Weiterempfehlungsrate von 96% geschafft.

Nun zu Ihrem Hauptkritikpunkt SERVICE – Apotheke & Medikamente:

Ihre Position verstehe ich und bedaure die von Ihnen geschilderte Situation natuerlich sehr. Ich werde dieser Sache persoenlich nachgehen und bitte Sie deshalb mir direkt ein mail zu senden an: walter.plangenauer@iberotelclubmakadioasis.com

Vorab moechte ich allerdings insbesondere darauf hinweisen, dass

a) die Apotheke als eigenstaendiges und eigenverantwortliches Unternehmen im benachbarten Shopping Centre ‘Souk Makadi’ Geschaeftsflaechen direkt vom Betreiber mietet und mit Iberotel Makadi Oasis keine wirtschaftliche Verbindung besteht; der Apotheker mir persoenlich auch nicht bekannt ist.

b) es sich bei Ihren Kommentaren ueber den Hotelmanager nur um eine grobe Personenverwechslung Ihrerseits handeln muss. Von Ihren Vorwuerfen eines derartigen menschlichen- und professionellen Fehlverhaltens meinerseits distanziere ich mich daher ausdruecklich!

Darueber hinaus bedanke ich mich, dass Sie sich entschieden haben Ihren Urlaub bei uns zu verbringen und wuerde mich freuen Sie bei einem eventuell zukuenftigen Aufenthalt im Iberotel Makadi Oasis willkommen heissen zu duerfen.

Mit freundlichen Gruessen,

Walter Plangenauer
General Manager
NaNHilfreich