Archiviert
Rüdiger (41-45)
Verreist als Familieim September 2015für 3 Wochen

Tolles neues Hotel

5,2/6
Das Hotel hat irgendwas über 400 Zimmer. Es besteht aus einem Haupthaus und etwa sechs Häusern mit mit den Gästezimmern. Diese sind um den Pool aneinandergereiht und scheinen eine Einheit zu bilden. Das Haupthaus beinhaltet keine Gästezimmer, jedoch die Lobby, die Indoor-Bar und das Buffet-Restaurant; auf dem Dach ist ein weiterer (kleinerer) Pool und Liegestühle, die nur von Erwachsenen genutzt werden dürfen. Außerdem findet man hier ein Snackrestaurant, das abends in ein Orientalisches bzw. Italienisches Restaurant umgewandelt wird. Ein Highlight des Hotels ist der Aquapark mit wohl über 50 Rutschen. Die Gäste sind wohl vorrangig aus England, Deutschland, Österreich und Russland. Englische und Russische Gäste haben sich jederzeit zivilisiert verhalten und somit die Klischees nicht bedient. Leider fallen hier einheimische Gäste aus dem Rahmen. Offensichtlich scheinen sie zu meinen, das Hotel gehöre ihnen oder ihren Kindern.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel ist Teil einer großen Anlage. Ich denke, in der unmittelbaren Entfernung gibt es außerhalb dieser Anlage keine wirklich interessanten Angebote. In dieser Anlage gibt es den allgemeinen Strand, weitere Hotels, eine Disko und einige Einzelhandelsgeschäfte. Ein Bus fährt die Gäste zwischen Aquapark und Strand hin und her. Der Strand ist sehr gut konzipiert und organisiert, so dass viele Gäste an den Strand passen und zufrieden sind. Es gibt eine Cafeteria, die kostenlos leckeres Essen und Getränke anbietet. Wir haben den Strand nur einmal genutzt, da hier Schnorcheln sinnlos ist (wenn es in Ägypten noch eine Unterwasserwelt gibt, dann nicht hier) und das Platzangebot im Hotel schon angenehmer war. Zum Flughafen sollten es vielleicht 30 Minuten sein. Da praktisch immer weitere Gäste aus anderen Hotels mitgenommen werden, ist eine Fahrzeit von einer Stunde eher realistisch.

Zimmer5,0
Das Zimmer ist zweckmäßig ausgestattet, wie man das in einem neuen Fünfsternehotel in Ägypten erwarten kann. Ob das Zimmer wirklich 43qm hat, kann ich nicht abschließend sagen. Wir waren fast 3 Wochen hier; trotzdem ist es uns nicht zu eng geworden. Die Idee, die Kinderbetten abzuteilen finde ich super; so hat jeder ein wenig Privatsphäre. Ich habe das Gefühl, dass einheimische Gäste bei der Zuteilung von Hotelzimmern (Stockwerk, Ausrichtung Richtung Pool ...) bevorzugt werden.

Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Allgemein haben wir die Erfahrung gemacht, dass Einheimische hier eher langsam, träge und unaufmerksam arbeiten. Aus diesem Grund haben wir uns gut überlegt, an welchen Tisch wir uns setzen bzw. bei wem wir Getränke bestellen. Im Hauptrestaurant sind wir glücklicherweise bei vier jungen Herren gelandet, die gleichermaßen extrem freundlich und extrem serviceorientiert waren. Nach ein paar Tagen haben wir uns bei den Herren, mit einem bescheidenen Trinkgeld erkenntlich gezeigt. Darauf haben die Herren ihren Eifer noch verstärkt und uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Wir können Tische im ersten rechten Raum ausdrücklich empfehlen. Wenn Ihre Bedienung dann HOSSAM, HAITHAM, SAMY oder AHMED heißt, sind sie in den besten Händen.

Auch in den Bars gibt es Kellner und Top-Kellner. ISLAM und AHMED (mit Brille) sind wirklich absolut serviceorientiert, AHMED ist kein Weg zu weit, um Gäste glücklich zu machen. KAREEM und RAMADAN (spricht Deutsch) machen ganz fantastische Drinks.

Die Zimmerreinigung ist gut organisiert; die Männer wissen was die tun. Wir waren hier sehr zufrieden.

Die Kinderbetreuung ist sehr engagiert. Die Betreuer sind aus aller Herren Länder. Es gibt eine sehr engagierte Dame aus Deutschland, die in der Kinderbetreuung weniger ihren Beruf, viel mehr ihre Berufung sieht. Meine Tochter (10) hat sich sehr wohl gefühlt.

In der Guest Relation gibt es mit Laura und natürlich Marie zwei Mitarbeiterinnen aus Deutschland. Außerdem ist der sehr engagierte Hoteldirektor, hier genannt General Manager, mit einer Schweizerin verheiratet und spricht ebenfalls sehr gut Deutsch.

Gastronomie6,0
Neben dem Hauptrestaurant (Buffet) gibt es ein Italienisches Restaurant, ein Orientalisches Restaurant, eine Cafeteria am Pool und eine Cafeteria am Strand. Alle Speisen sind ausgezeichneter Qualität. Es wird erkennbar auf Hygiene sehr geachtet. Chefkoch ist ein junger Mann mit viel Engagement und Interesse. Er ist täglich im Restaurant anwesend und sucht den Kontakt mit den Gästen um Feedback zu den Speisen zu erhalten. Wir essen gerne orientalisch und kamen gut auf unsere Kosten. Die Buffets bieten aber täglich so viel Variationen, dass man auch ohne Affinität zur orientalischen Küche absolut zufrieden gestellt wird.

Sport & Unterhaltung4,0
Animation ist nicht unser Ding. Trotzdem will ich mir ein Urteil erlauben. Die Animation hier hat ein gehobenes Niveau (keine Aneinanderreihung von Schlüpfrigkeiten und sexistischen Witzen). Es gibt hier den Tag über eine ganze Anzahl von defensiven Angeboten wie Wassergymnastik, Yoga, Zumba, Schach, Dart ... .

Abends gibt es eine Kinderdisko und danach eine Show (Miss Acquaviva, Karaoke, Show der Animateure ...). Auch hier ist das Niveau angenehm. Zwischen zehn und elf Uhr abends endet die Unterhaltung. Damit wird auch keine Musik mehr gespielt, wodurch sich die Ruhe über das ganze Hotel senkt.

Es gibt ein Fitneßstudio mit vorrangig Cardio-Geräten. Die Ausstattung ist nicht optimal, aber für den Urlaub ganz passabel. Herr über das Gym ist der Recreation Manager, der kaum oder eigentlich kein Engagement zeigt und eher an der Outdoor-Bar beim Kaffeetrinken als im Gym anzutreffen ist. Angeblich hat er Sport studiert und kann Tipps zum Training geben. Meine Frau und ich waren beinahe täglich im Gym, meine Frau auch öfters mal zwei Stunden. Der Recreation Manager war praktisch nie da. Wenn er da war, schien er zu schlafen. Auf jeden Fall hat er sich nie angeboten. Die Gäste würden das immer ablehnen. Komisch!

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Es gibt nur einen Aufzug für Gäste in der Anlage und zwar im Haupthaus. Wer schlecht zu Fuß ist, sollte daher ein ebenerdiges Zimmer anfragen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:3 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Rüdiger
Alter:41-45
Bewertungen:16
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Rüdiger,

sonnige Grüsse aus dem Jaz Aquaviva und herzlichen dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben unser Hotel zu bewerten.

Es freut uns sehr, dass Sie die Zeit bei uns geniessen konnten und einen schönen Urlaub bei uns verbracht haben.


Herzlichen dank nochmals für Ihre ausführliche Bewertung. Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, dass wir Sie bald mal wieder bei uns begrüssen können.

Mit freundlichen Grüssen

Emad Z. Saleh
General Manager
Jaz Aquaviva
NaNHilfreich