phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Svenja (26-30)
Verreist als Paarim September 2018für 3-5 Tage

Wir fühlten uns im Strandhörn nicht willkommen

3,0/6
Gute Lage direkt am Strand. Modernes Bad, Sauberkeit jedoch leider nur oberflächlich und zT ungewohntes Interieur. Service schlecht, willkommen haben wir uns nicht gefühlt. Preis-Leistung nicht i. O.

Lage & Umgebung6,0
Das Strandhörn ist theoretisch ein solides kleines Hotel in super Lage direkt an der Düne in Wenningstedt-Braderup. Fußläufig zur Promenade. Von Westerland, wo der Autozug ankommt, ein Katzensprung. Auch List im Norden und Hörnum im Süden kann man von Wenningstedt aus gut mit dem Auto erreichen. Die Preise des Hotels sind jedoch völlig überzogen.

Zimmer3,0
Die Zimmersauberkeit kann man leider nur als oberflächlich bezeichnen (Haare im Bad und im Bett, staubig) , z. T. findet man abgewohntes Interieur, das dringend mal ausgetauscht werden sollte. Abgenutzte Teppiche im Flur. Für ein vier Sterne Haus darf das nicht sein. Ich kann die überschwänglichen Bewertungen hier nicht nachvollziehen.
Positiv: kleiner Balkon, Badezimmer war modernisiert, Wellnessbereich ganz nett und sauber, schöner kleiner Wintergarten und Außenbereich.

Service1,0
Der Umgang mit den Gästen ist ein Trauerspiel. Ich kann die überschwänglichen Bewertungen hier nicht nachvollziehen.

Wir haben uns leider zu keinem Zeitpunkt im Strandhörn willkommen gefühlt. Und so will ich mich bei diesen Zimmerpreisen als Gast einfach nicht fühlen müssen. Obwohl im Hotel bekannt war, dass meine mitreisende Person zum Zeitpunkt des Aufenthalts 30 wird, gab es weder eine kleine Aufmerksamkeit, noch hat ihm irgend jemand gratuliert. Für einen - betont - "kleinen Sandkuchen" und eine Flasche Sekt hätte ich ein überzogene Summe extra zahlen müssen. Sorry, aber das steht in keiner Relation und das haben wir auch noch nie SO erlebt. Wir wollten sicher nichts umsonst haben, aber der Preis sollte in einem realistischen Verhältnis stehen. Den Geburtstag wurde daraufhin komplett ignoriert - das ist einfach nur ein Trauerspiel. Eine Kerze auf den Frühstückstisch zu stellen, hätte das Hotel außer ein bisschen Servicebereitschaft nichts gekostet.

Man merkt, dass für Kundschaft nicht viel getan werden muss, aber nur eine gute Lage ist auf Dauer nicht alles!

Der Parkplatz wurde an 2 von 3 Urlaubstagen für die Hotelgäste gesperrt, weil eine Veranstaltung im Haus sei. Bereits am Vortag, damit auch keiner auf die Idee kommt, Parkplätze für die werte Gesellschaft zu versperren. Wir sollen doch bitte an der Straße parken oder auf dem kostenpflichtigen Parkplatz an der Düne. Mitbekommen haben wir aber, dass ein Stammgast-Pärchen den Parkplatz erst am selben Tag um 12 Uhr räumen müsse. Wir fühlten uns wie Gäste zweiter Klasse. Eine Unverschämtheit bei einem Zimmerpreis von fast 300 Euro die Nacht.

Auf die Frage hin, wer die Kosten für den kostenpflichtigen Parkplatz übernehmen würde, kam nur die wenig serviceorientierte Antwort, wir hätten gar kein Anrecht auf einen Parkplatz. Traurig, wenn die Hotelmitarbeiter die eigene Hotelbeschreibung im Buchungsportal nicht zu kennen scheinen ("Privatparkplatz inbegriffen").

Niemand hat es in den folgenden Tagen für nötig gehalten, auf unsere Unzufriedenheit auch nur in irgendeiner Form zu reagieren geschweige denn sich zu entschuldigen. Die Zufriedenheit der Gäste scheint diesem Haus tatsächlich ziemlich egal zu sein.

Wir werden definitiv nicht wieder kommen. Sylt ist eine tolle Insel mit tollen Hotels - das Strandhörn gehört leider nicht dazu.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im September 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Svenja
Alter:26-30
Bewertungen:2
NaNHilfreich