phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Archiviert
Over (61-65)
Verreist als Paarim Oktober 2016für 1-3 Tage

Riesige Burganlage als Hotel

6,0/6
Sardargarh ist eine mächtige, imposante Festung, die auf einem Felssporn hoch über der Stadt mit dem gleichen Namen thront. Der lokale Thakur (Fürst) und die Rani sorgen hochselbst für das Wohlergehen der Gäste.

Lage & Umgebung6,0
Die Festung liegt etwas abseits der Trampelpfade. Ein Besuch ist unbedingt zu empfehlen. Die Festung von Kumbalgarh ist ein ideales Ausflugsziel in der Nähe.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind aufwendig restauriert. Hier wurde mit Nichts gespart: Böden durchwegs aus Marmor, Möbel speziell angefertigt. Es besteht die Option zum Ausblick über den See oder - auf der anderen Seite der Burg - zum Ausblick über die Stadt. Mir hat Letzteres eher zugesagt.

Service6,0
Tadelloser Service zu den Mahlzeiten, überwacht von der Rani. Hier könnte manches Hotel in Indien dazulernen...
Es ist die Politik des Hauses, dass einzelne Angestellte kein Trinkgeld annehmen dürfen - man hat also nicht die ganze Zeit einen Wald von mehr oder weniger diskret ausgestreckten Händen vor sich, sondern kann am Schluss ein Trinkgeld in eine gemeinsame Box legen, von der alle Angestellten des Schlosses, auch die "Unsichtbaren", profitieren.

Gastronomie5,0
Sehr guter Standard von lokaler Küche. Die Mahlzeiten werden auf einer Zinne der Burg oder im stimmungsvollen Gartenpavillon serviert.

Sport & Unterhaltung6,0
Ein toller historischer Pool, eingelegt in Seerosenteiche, wurde wunderbar restauriert. Die Gegend bietet sich an für Ausflüge oder eine Bahnfahrt auf einer Eisenbahnstrecke aus der Kolonialzeit.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Oktober 2016
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Over
Alter:61-65
Bewertungen:38
NaNHilfreich