phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Keine aktuellen Hotelbewertungen
Archiviert
Anja (31-35)
Verreist als Paarim Juni 2010für 1-3 Tage

Sehr gut ausgestattete Apartments im Dorf Dion

5,5/6
Das Safetis ist ein Agritourismo. Kein Großhotel. Sondern hier steht Charme im Vordergrund.

Es gibt 4 Appartments, die recht groß sind und viel Flair haben.

Jedes Appartment hat einen eigenen Namen und eine eigene persönliche Note. Unserer hatte einen Kamin. Sehr romantisch. Jedes hat einen Balkon.

Sauberkeit: sehr sehr sauber und sehr gepflegt. Alles auf hohem Niveau ausgestattet.

Verpflegung hatten wir nicht gebucht - wissen auch leider nicht ob dies möglich ist. Es gibt einen Hof mit Stühlen und Tischen. Vielleicht ist es sogar möglich. Ansonsten ist gleich nebenan eine sehr nette Taverne in der wir sehr gut gegessen haben und freundlich bewirtet wurden.

Von den 4 Appartments waren 2 vermietet. Eines an uns, ein weiteres an eine griechische Familie.

Zum Hotel gehört ein Laden, in dem Kunsthandwerk angeboten wird und ein Laden mit Produkten aus der Region, wie z.B. Marmeladen, Liköre, Kräuter, Ouzo. Wir haben wir auch schöne Mitbringsel für unsere Lieben gefunden.

Lage & Umgebung4,0
Das Safetis liegt gebenüber des Museums von Dion. Es ist leicht zu erkennen. Das Safetis strahlt in blauer Farbe - mit Holz und Terrakotta Fliesen im Eingangsbereich.

Es war ruhig - keine viel befahrene Straße - eher sogar Fussgängerzone, die jedoch nicht belebt war.

Ein bzw. 2 kleine Minimärkte in Laufweite in der Fussgängerzone sowie ein paar Souveniershops und Tavernen. Die neben dem Safetis ist unserer Meinung nach die Beste.

In der Nähe liegen auch die Ausgrabungen des antiken Dion.

Ausflugsmöglichkeiten: Enipeas Canyon bei Litochoro, Olymp, Litochoro selbst, die olymp. Riviera etc.

Zum Strand sind es einige Kilometer - aber wer hierher kommt, hat sowieso einen Mietwagen, da das Hotel eigentlich nur Individualisten vorbehalten ist - die zum Wandern in die Region kommen, zum Wintersport oder für Ausflüge bei denen eine Übernachtungsmöglichkeit sinnvoll ist (besonders wenn man den doch recht weiten Weg wie wir von der Chalkidiki bis hierher kommt)

Zimmer6,0
Ein besseres Zimmer hatten wir noch nie! Es war ja vielmehr ein Appartment mit allem Drum und Dran. Kostenpunkt im Juni für eine Nacht zu zweit im Appartment: 80 Euro

Küchenzeile
Balkon mit Holzmöbeln und Blick in den Innenhof. Schön!
Wohn - Essbereich mit Couch, Couchtisch, Kamin, Esstisch und Stühlen
Sehr geschmackvolles Mobliar im makedonischen Stil. TV auch vorhanden. Bücher zur Region lagen auch da.
Schlafzimmer mit sehr bequemen Bett und tolle Schrankkonstruktion mit Frisiertisch und vielen Ablagemöglichkeiten.
Klimaregulierung sowie Heizung - alles vorhanden.

Bad:
sehr sauber und freundlich,
große Dusche,
Korb mit schneeweissen Handtüchern,
Kosmetika lag für uns bereit (Seife, Duschbad - Miniaturen),
großer Spiegel und Waschbecken (Design!),
sauberes WC.
Zimmertyp:Appartement
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service6,0
Wir hatten keine Beschwerden.
Man konnte sich auf griechisch verständigen - ein wenig englisch konnten die Besitzer auch. Sehr sehr freundliche Menschen. Sie zeigten uns stolz ihr kleines Idyll und unser Zimmer. Mein Ausweis blieb als Pfand für die eine Nacht an der Rezeption. Der meines Mann wurde nicht einbehalten - da er ja den Mietwagen fuhr. Alles ok wie wir fanden - Ausweis gabs am nächsten Tag sofort zurück.

Reinigung des Zimmers : perfekt!

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Gute Handy Erreichbarkeit.
Wir hatten gutes Wetter am 2. Tag - Tipp für all jene die wie wir von der Chalkidiki mit dem Mietwagen nach Litochoro, zum Olymp und nach Dion kommen - bleibt eine Nacht! Z. B. im Safetis.

Grund: Das Wetter ist hier in den Bergen recht unbeständig. Wir fuhren bei strahlendem Sonnenschein los .... hinter Thessaloniki wurden die Wolken immer dichter .... es war schwül warm am Olymp ... und stark bewölkt. Am Abend gab es dann ein Gewitter, das uns ganz schön verängstigte ..... so viele Blitze auf einen Haufen ;-)

Am nächsten Tag - Zeus war gnädig! Strahlender Sonnenschein. Bestes Wetter im Enipeas Canyon und in Litochoro. Dions Ausgrabungen und Museum hatten wir am Vortag besichtigt.

2 Tage mit einer Übernachtung lassen für alles mehr Ruhe - und die Chance was das Wetter betrifft steigt :-)

Von Nikiti auf der Sithonia haben wir bis nach Dion knapp 3 Stunden gebraucht. Alles bequem über die Autobahn, die ja nach einer Weile beginnt.

Hotel wirkt besser als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juni 2010
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Anja
Alter:31-35
Bewertungen:21
NaNHilfreich