Archiviert
Nina (19-25)
Verreist als Paarim September 2015für 1-3 Tage

Insg. guter Aufenthalt, hammer geiles Frühstück

5,4/6
Wir sind mit dem Rad aus Hildesheim angereist und waren überrascht, so zuvorkommend empfangen worden zu sein. Es gibt im Innenhof extra einen abgetrennten Bereich für Fahrräder. Wir konnten auch sofort (schon gegen Mittag) in unser Zimmer, und haben sogar ein kostenloses Zimmer-Upgrade angeboten bekommen.
An der Rezeption haben wir ohne Aufpreis den Schlüssel zum Schwimmbad und Bademäntel für den Saunabereich erhalten. Die verschiedenen Angestellten am Empfang waren ausnahmslos sehr nett.
Das Zimmer war modern eingerichtet und sauber. Der Balkon, den wir gar nicht erwartet hatten, und auch nicht genutzt haben (von daher kein Problem für uns) war allerdings weder schön noch gefegt, und auch die Fenster waren von außen nicht sauber. An einigen Stellen (z.B. Rand der Badewanne und Bodenfliesen im Bad) konnte man erkennen, dass das Hotel wohl schon etwas in die Jahre gekommen ist. Da aber alles sauber war, war auch das kein Problem für uns.
Den Saunabereich haben wir am Abend genutzt - die Sauna wird auf Anfrage (30min vorher) aufgeheizt. Außer uns waren an dem Abend dort keine anderen Gäste, so hatten wir das Dampfbad, die Sauna, den Ruheraum und die Dachterrasse ganz für uns. Auch hier alles sauber, aber nicht mehr ganz neu. Die Aussicht vom Saunabereich auf den Park und die Stadt Hameln ist übrigens phänomenal! Meine Empfehlung für Sonnenuntergangfans.
Das Schwimmbad haben wir am Morgen, kurz nach Beginn der Öffnungszeit um 07:00 genutzt. Ab 07:30 kamen allmählich mehr Schwimmer dazu, sodass man nicht mehr ganz problemlos seine Bahnen schwimmen konnte. Das Schimmbad ist okay, aber ziemlich alt. Wir sind im Bademantel zum Schwimmbadbereich gelaufen, der sich in der ersten Etage in einer Art Anbau des Hotelhaupthauses befindet, und über einen Tunnelgang zwischen den Gebäuden zu erreichen ist. In den Fluren war es unten ziemlich kalt, darum empfehle ich zukünftigen Gästen, doch lieber mit Jogginghose zum Schwimmbadbereich zu gehen. Es gibt dort auch Umkleideräume und Schließfächer für Kleidung etc.
Das Frühstück war unser absolutes Highlight. Wir stehen auf frisches Essen und Müsli, und hatten am Frühstücksbuffet eine reiche Auswahl an Obst, Müslisorten, Nüssen, etc. udn wir konnten uns sogar unseren eigenen frischgepressten Orangensaft machen (fertige Säfte gab es natürlich auch). Außerdem gab es neben verschiedenen Brötchenvarianten auch leckeres Vollkornbrot. Natürlich wäre auch für andere Frühstückstypen alles nötige vorhanden gewesen, sowie Eier, Speck, Würstchen, Käse und Fleischwaren, Nutella, Marmelade ...
Wir können das Hotel empfehlen - auch für Radreisende - und würden selbst wieder dort übernachten.

Lage & Umgebung6,0
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten6,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten6,0
Restaurants & Bars in der Nähe6,0

Zimmer5,8
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)6,0
Größe des Badezimmers5,0
Sauberkeit & Wäschewechsel6,0
Größe des Zimmers6,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Rezeption, Check-in & Check-out6,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft6,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)6,0

Gastronomie5,8
Vielfalt der Speisen & Getränke6,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch6,0
Atmosphäre & Einrichtung5,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke6,0

Sport & Unterhaltung4,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)5,0
Zustand & Qualität des Pools3,0

Hotel5,0
Zustand des Hotels3,0
Allgemeine Sauberkeit6,0
Behindertenfreundlichkeit6,0

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im September 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Nina
Alter:19-25
Bewertungen:1
NaNHilfreich