phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Katja (36-40)
Verreist als Paarim Januar 2020für 1-3 Tage

Modernes Businesshotel, ruhig aber abgelegen

5,0/6
Das Melchior Park ist ein modernes, hundefreundliches Businesshotel, das hauptsächlich von Geschäftsleuten und Tagungsgästen besucht wird. Es liegt etwas außerhalb der Stadt auf einem Hügel, so dass man auf ein Auto angewiesen ist, dafür aber auch ruhig, abseits vom Trubel der Altstadt.

Lage & Umgebung3,0
Hundefreundliches, etwas abgelegenes, dadurch aber auch ruhiges modernes Businesshotel, zurückgesetzt an einer Straße, in unverbauter Umgebung. Daher am Besten mit dem Auto anreisen, ein Parkplatz kostet jedoch 12 € pro Tag. Taxifahrt ab Bahnhof ca. 10 €, in die Altstadt/zur alten Mainbrücke ca. 15 €. Es gibt eine Bushaltestelle vor dem Hotel, die von drei Buslinien bedient wird. Haben wir nicht genutzt, soll etwa 20 Minuten in die Innenstadt brauchen.

Zimmer5,0
Ruhige, unverbaute Lage. Wir hatten ein Executive-Eckzimmer im 3. Stock mit zwei großen Fensterfronten (Blick auf Parkplätze und große Wiesenflächen), das sehr modern eingerichtet war. Nachts war mit den Vorhängen eine gute Abdunklung im Zimmer möglich. Das Executivezimmer hatte ein sehr großes Bad mit Fußbodenheizung und riesiger ebenerdiger Dusche, leider wurde das Bad beim Duschen sehr geflutet. Ein Badvorleger fehlte, hätte aber auch nicht groß etwas gebracht. Die Standardzimmer sind auch sehr modern, aber kleiner. Im Executivezimmer gibt es im Unterschied zum Standardzimmer auch ein Sofa (sehr hart) mit zwei Sitzhockern, eine kleine Kaffeemaschine sowie kostenfreie Minibarbenutzung und ein paar Knabbersnacks. Die Matratzen sind ziemlich hart und sehr hoch, leider gibt es keine durchgehende Matratze, wie bei einem Kingsizebett üblich, sondern zwei einzelne (dadurch tiefe Rille dazwischen). Leider kein Türspion an der Tür, um zu sehen, wenn jemand klopft.

Service6,0
Sehr freundliches, junges, motiviertes Personal, insbesondere an der Rezeption und im Barbereich. Beim Frühstücksservice nur junge Frauen. Durchweg aufmerksamer und zuvorkommender Service. Ein besonderes Lob geht an die Mixkünste und die Freundlichkeit des Barkeepers, dieser hat uns mit seiner lockeren Art und einem netten Gespräch einen lustigen Abend bereitet. Wir waren Samstagabend von ca. 22:30 bis Mitternacht an der sehr gemütlichen kleinen Bar und es waren nur eine Handvoll Gäste da. Schade! Hat mehr Potential, müsste vielleicht mehr beworben werden.

Gastronomie4,0
Wir haben im Hotel gefrühstückt, der Frühstückspreis war über unser Buchungsportal leider nicht inklusive und schlug mit 16 € p.P. zu Buche. Das fanden wir vom Preis-Leistungsverhältnis leider zu hoch. Fast alles war convenience food/abgepackte Ware. Kaffee und Tee wird nicht gebracht, sondern man muss ihn sich aus Automaten selbst ziehen, bzw. es gibt eine Warmwasserstation mit Teebeuteln. Wurst und Käse sämtlich aus der Packung, Brötchen günstige Aufbackware. Die Körnerbrotauswahl war gut, außerdem gab es eine Eierstation (Zubereitung nach Wunsch). Würstchen und Speck im Warmbehälter waren leider kalt. Wir hätten uns für den Preis deutlich mehr Frischware gewünscht, z.B. eine kleine Salat- und Gemüseecke, Antipasti, oder frischen Frischkäse... Ca. 12 € als Frühstückspreis hätten wir angemessen gefunden.

Sport & Unterhaltung3,0
In unserer Saunatasche im Zimmer befand sich nur ein Bademantel und 1x Schuhe, obwohl wir zwei Personen waren. Haben dann abends an der Rezeption nachgeordert, was unkompliziert und schnell gelöst wurde: Der junge Mann von der Rezeption ging ganz spontan mit uns in die Wäschekammer hoch und drückte uns einen zweiten Bademantel+Schuhe in die Hand. Wir waren dann von ca. 20 - 22 Uhr im Saunabereich. Die zwei Saunen (60 und 90 Grad) plus Dampfbad waren sehr angenehm, leider war der Wellnessbereich um diese Zeit sehr ungepflegt. Überall lagen Handtücher herum, die die vorherigen Gäste wohl nicht weggeräumt hatten, auf dem Boden, verknäult auf den Liegen... Der Duschbereich ist sehr groß und offen gestaltet, verursacht aber totale Überflutung am Boden, das Wasser lief bis in die 60 Grad Sauna unter der Tür hinein hindurch. Der Wasserspender (große Kanister) war leer und konnte durch die Gäste nicht selbst gewechselt werden. Schwimmbecken und Saunabereich sind durch eine Tür getrennt, die man mit der Zimmerkarte betätigen muss, so dass man die Karte zum Schwimmen immer mit rübernehmen muss (schlecht, wenn man im Saunabereich eine Liege hat). Im Ruhebereich hätten wir uns etwas gedämpfteres Licht gewünscht, die Strahler an der Decke sind sehr hell, nicht schön zum Entspannen. Während der zwei Stunden haben wir kein Personal gesehen, das etwas aufgeräumt hätte. Einen Indoor-Golfbereich scheint es auch zu geben, war aber verschlossen, muss man vorher an der Rezeption anmelden.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Januar 2020
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Katja
Alter:36-40
Bewertungen:27
NaNHilfreich