phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Reisehinweisen, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten rund um Coronaarrow-right
Archiviert
Lena & Peter (31-35)
Verreist als Paarim Oktober 2017für 3-5 Tage

Wunderbares, einsames Strandresort

6,0/6
Sehr naturnahes Resort mit Bungalows im Robinso Crusoe Stil direkt am feinen Sandstrand, Standard-Sanitäranlage entspricht westlichen Erwartungen.
Vollpension wird im Haupthaus im gleichen Stil wie die Bungalows serviert. Management und Service-Personal sind sehr um das Wohl der Gäste bemüht. Speisen sind abwechslungsreich und werden immer frisch zubereitet. Auf der Insel/Landzunge gibt es absolut nichts zu tun als zu entspannen: am Strand, am Pool, beim Strandspaziergang oder an der Bar. Zum Erholen absolut das Richtige, für Unternehmungslustige nicht der richtige Ort.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel ist ca. 2 Autostunden vom Dar Es Salaam Flughafen entfernt die Fahrt endet an einem Strand, wo man in das Resorteigene Bootstaxi (im Preis inklusive) umsteigen muss. Personal kümmert sich um das Gepäck. Überfahrt dauert ca. 15 Minuten.
Möchte man außerhalb des Hotel etwas unternehmen, ist man auf das Bootstaxi angewiesen, die Überfahrt wird vom Personal nach Wunsch organisiert. Ansonsten gibt es auf der Insel keinerlei Ablenkung vom Relaxen. Wer auf pure Entspannung und Abschalten aus ist, ist hier genau richtig.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind Bungalows im Robinso Crusoe-Stil aus Holz und Palmenblatt-Dach. Die Fenster sind statt mit Glas mit Moskitonetzen ausgestattet, was für einen angenehmen Luftzug sorgt und Hitze im Zimmer verhindert. Jeder Bungalow ist mit einem Doppelbett + zwei Einzelbetten und Bad mit Dusche und WC ausgestattet. Die Häuser sind sauber und komfortabel eingerichtet, allerdings nicht luxuriös. Jeder Bungalow verfügt eine Terrasse direkt am feinsandigen Strand mit Liegestühlen, Hängematte und "Hängebett" mit Blick aufs Meer.
Täglich wird Trinkwasser bereitgestellt.
Ein Moskitonetz über dem Bett verhindert nächtliche "Übergriffe", zusätzlich steht im Zimmer Insektenspray und Salbe für Stiche bereit.
Das Bett ist bequem, es sind Kissen in unterschiedlichen Härtegraden vorhanden, allerdings kann die Brandung bei Flut zum Teil etwas lauter werden, da die Fenster ja offen sind. (Luxusproblem bei einem Bungalow mit ca. 10 m Entfernung zum Strand...)

Service6,0
Der Service im Resort ist super! Alle sprechen Englisch und kümmern sich mit Hingabe darum, die Wünsche der Gäste zu erfüllen. Wir wurden persönlich vom Manager in Empfang genommen, der sich auch während unseres Aufenthaltes nach unserem Befinden erkundigt hat.
Als es meinem Mann an einem Tag nicht so gut ging, wurde er sogar auf dem Zimmer besucht, um im Erfahrung zu bringen, ob er Medikamente bräuchte. Zum Mittagessen wurde extra für ihn abweichend vom Speiseplan Schonkost zubereitet.
Nachdem der Manager erfahren hatte, dass es sich bei dem Urlaub um unsere Hochzeitsreise handelte, bekamen wir ein Abendessen am Strand im Kerzenlicht serviert und dazu noch eine Flasche Sekt aufs Haus.
Wir waren rundum zufrieden und haben uns ausgezeichnet betreut gefühlt.

Gastronomie5,0
Das Essen ist alles in allem sehr gut, abwechslungsreich und wird immer frisch zubereitet. Man darf nicht vergessen, in welchem Land man sich befindet und welche Möglichkeiten dort vorherrschen. Wer eine große Auswahl an Wurst- und Käsebuffet (bei den vorherrschenden Temperaturen schnell unansehnlich und verderblich) erwartet, der sollte eine Reise nach Afrika generell nochmal überdenken.
Zum Frühstück wurde täglich frisches Obst serviert, dazu Saft, Kaffee oder Tee. Als warme Speise konnte man zwischen Eiern in diversen Zubereitungsarten mit (oder ohne) Speck, Würstchen, baked beans und gegrillten Tomaten oder Pfannkuchen wählen. Dazu gab es Toast und süßes Gebäck. Die Eierspeisen wurden frisch zubereitet und waren immer einwandfrei.
Das Mittagessen bestand aus einem Hauptgang (Fleisch oder Fisch zur Wahl) und ein Dessert.
Ähnlich beim Abendessen, wobei es hier noch eine Vorspeise gab.
Das Essen wurde immer frisch zubereitet, daher gab es auch feste Essenszeiten (Mittag um 13 Uhr, Abends um 19:30 Uhr). Das war auch klein Problem, man hat auf der Insel keine anderen Termine.
Geschmacklich hatten wir am Essen nichts auszusetzen, es war immer lecker und aus merklich frischen Zutaten.
Die Atmosphäre im Essenssaal war sehr schön, man sitzt mit Blick auf den Strand, sieht und hört das Meer, abends speist man bei Kerzenschein.

Sport & Unterhaltung3,0
Lazy Lagoon, der Name ist Programm. Es gibt einen Pool, den Strand und die Möglichkeit zum Schnorcheln oder Bootfahren. Im Haupthaus gibt es ein Billard- und ein Dart-Spiel.
Wer mehr unternehmen möchte, muss das Bootstaxi für eine Überfahrt zum Festland nutzen. Wie lang man auf dem Festland bis zu einer ausreichenden Freizeitaktivität fahren muss, kann ich nicht beurteilen, da unser primäres Ziel im Resort tatsächlich das Nichtstun und Entspannen war.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Oktober 2017
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Lena & Peter
Alter:31-35
Bewertungen:9
NaNHilfreich