So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
MathiasMärz 2011

Sauber, freundlich, gut gelegen

5,2/6
Das Hotel ist wohl in den Siebziger Jahren als Vier-Sterne-Haus gebaut worden. Es versprüht immer noch den Siebziger-Jahre-Charme mit hochwertiger Ausstattung und alpinen Anklängen. Trotz des Alters ohne umfassende Renovierung wirkt das Hotel nicht heruntergekommen. Alles ist blitzsauber, lediglich der Teppich in einem unserer Zimmer war verschlissen. Vermutlich aufgrund der Ferien waren die meisten Gäste im Hotel (ebenso in ganz Berwang) holländische Familien, gefolgt von Familien aus Baden-Württemberg.

Lage & Umgebung6,0
Die Lage des Hotels ist zum Skilaufen perfekt. Raus aus dem Skikeller, 20 m hinterm Haus entlanglaufen, rauf auf die Piste. Von dort auf beschneiter Piste ca. 100 m zum nächsten Lift skaten. Berwang ist ein hübsches Bergdorf, das vorwiegend aus Hotels und Pensionen besteht. Es gibt einen Supermarkt und mehrere Sportgeschäfte mit Skiverleih. Da die Klientel größtenteils aus Familien bestand, war es abends eher beschaulich. Après-Ski-Freunde kommen nicht auf ihre Kosten. Einmal wöchentlich gibt es eine ganz nette Ski-Show am abend. Wir haben unsere Skipässe am letzten Nachmittag für einen Ausflug als "Fußgänger" auf die Zugspitze genutzt (ca. 20 min Fahrt von Berwang zur Tiroler Zugspitzbahn). Das hat sich gelohnt.

Zimmer5,0
Wir hatten ein großes Zimmer mit Balkon und ein kleineres ohne Balkon. Beide waren sehr sonnig und hell. Alle Zimmer haben einen Safe. Die Badezimmer versprühen 70er-Jahre Charme, sind aber gut in Schuß und sauber. Im großen Zimmer hatten wir ein Bidet und ein separates WC. Als sdtrörend empfanden wir das Fehlen einer richtigen Dusche.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zur Straße

Service6,0
Das Hotel gehört dem Besitzer des großen Hotels Kaiserhof in Berwang. Das Jagdhaus wird von den Gebrüdern Strobl, zwei jungen Männern aus dem Allgäu, betrieben. Das ganze Team ist jung, freundlich und hilfsbereit. Über mangelnde Sauberkeit kann man nicht klagen. Der Zimmerservice war ordentlich, allerdings häufig erst am Nachmittag. Sonderwünsche wurden gerne erfüllt.

Gastronomie4,0
Frühstück und Abendessen gab es als Buffet. Die Qualität war den drei Sternen angemessen. Keine Klagen unsererseits. Zum Abendessen sollte man etwas später kommen, da zu Beginn das Buffet ziemlich überlaufen war.
An der Bar störte der Geruch nach Zigarettenrauch, obwohl kaum jemand rauchte. Im Keller gibt es einen Billardraum mit mehreren Tischen (kostenlos).

Sport & Unterhaltung5,0
Die Skischaukel Berwang ist ein schönes Skigebiet aus diversen miteinander verbundenen Pisten, teils auf Sonnenhängen, teils im Wald, mit zwei Sesselliften und einigen Schleppliften. Die meisten Pisten sind als blau gekennzeichnet, wobei die Bandbreite groß ist. Einige blaue Pisten sind für Anfänger und vorsichtige Skiläufer nicht geeignet. Es gibt auch einige rote Pisten. Die Pisten incl. der verbindenden Wege sind bis in den März hinein gut beschneit. Leider gibt es keine Skipässe nur für Berwang, sondern man muß die komplette "Top Snow Card" für diverse Tiroler Skigebiete nehmen. Diese kostet für zwei Erwachsene und zwei Kinder für vier Tage immerhin 395 Euro.
Auch die Skischule ist verhältnismäßig teuer: 3 halbe Tage für 121 Euro.

Hotel5,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im März
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:Mathias
Alter:41-45
Bewertungen:3