Archiviert
Barbara (46-50)
Verreist als Paarim Juli 2011für 1-3 Tage

Keine drei Sterne verdient

3,0/6
Zimmergröße in Ordnung. Einrichtung standardmäßig (leider mit Teppichboden).
Frühstück auch Standard - nichts besonderes, aber auch nicht schlecht.

Lage & Umgebung3,0
Im Ort gibt es außer der Schloßbesichtigung (die sich wirklich lohnt) nichts zu sehen.

Zimmer3,0
Das Zimmer war zwar sauber, aber nachts sehr laut. Erholsamer Schlaf war so nicht möglich.
Das Bad ist sehr klein. Es ist zwar auch sauber, aber es standen kein kleines Duschbad oder Shampoo zur Verfügung, lediglich ein bereits benutzter Sefenspender.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zur Straße

Service3,0
Wir waren - wie die anderen Hausgäste auch - als Gäste des Schloßkonzerts angereist und wollten vor dem Konzert noch eine Kleinigkeit essen. Nun war ausgerechnet für diesen Abend die Speisekarte umgestellt worden, so dass kleine und schnelle Speisen nicht mehr möglich waren. Es war also nicht möglich, nur einen "Snack" (z.B. Käsebrot) zu bekommen. Auf uns machte es den Eindruck, dass Gäste eigentlich eher "lästig" waren, und es bestand nicht die geringste Bereitschaft, auf die besondere Situation der Konzertbesucher (schnell noch eine Kleinigkeit vor dem Konzertbesuch essen) einzugehen. Ich hätte erwartet, dass der Restaurantbetrieb sich eher ganz besonders auf diese Situation einstellt, zumal das Haus wohl hauptsächlich zu diesem Zeitpunkt nachgefragt ist.

Gastronomie3,0
Die Speisekarte war unflexibel und überteuert und nicht den Bedürfnissen der Gäste angepasst. Da ich nun wirklich keine große Mahrzeit mehr einnehmen wollte, wurde mir eine halbe Portion eines warmen Gerichts angeboten. Berechnet wurde für diese halbe Portion allerdings fast der Preis für eine ganze Portion (immerhin wurden "großzügige" 2,50 € von 11,50€ nachgelassen!). Eine Portion Tagliatelle in Gemüserahmsoße kostet etwa 10€. Zu teuer für ein Dorfgasthaus!
Der Koch trug beim Zubereiten der Speisen keine Kochbekleidung (Mütze oder Kochschürze), sondern hat dies alles in Alltagskleidung (mit kleiner Schürze) zubereitet.
Die Atmosphäre war alles andere als einladend, wir bekamen unmittelbar zu hören, dass keine Sonderwünsche (Snack) möglich seien, weil kein Küchenpersonal zur Verfügung stünde. Ich kann nicht nachvollziehen, warum man aich bei so einer guten Gelegenheit (ausgebuchtes Haus mit Konzertbesuchern) nicht rechtzeitig um Aushilfen bemüht und den Gästen einen stimmungsvollen kulinarischen Auftakt des Abends bietet.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Wir empfanden das Preis-Leistungsverhältnis für einen Gasthof im fränkischen Hinterland zu teuer (79€ für DZ).
Bei der Buchung unbedingt darauf achten, ein Zimmer nach hinten zu bekommen, sonst wird das nichts mit der Nachtruhe!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juli 2011
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Barbara
Alter:46-50
Bewertungen:6
NaNHilfreich