Archiviert
Bernd (56-60)
Verreist als Paarim September 2015für 1-3 Tage

3-facher Motorrad-Geburtstag bei Simson Suhl

4,9/6
In Suhl war 65-igster Geburtstag des legendären Suhler Motorrades AWO, 60-igster Geburtstag des Moped SR 1 und 40-igster Geburtstag des Mokicks S 50. Wir waren mit einer AWO und einem S 50 zur Geburtstagsfeier einen Tag zuvor angereist.
Als Hotel hatte wir und den "Goldenen Hirsch" für eine Nacht ausgewählt.

Ein sehr sehr schönes Hotel, mit sehr schönen Zimmern und einer hervorragenden Küche, in dem wir dann eine Nacht verbrachten, jedoch vom gebotenen Service mehr als erschüttert waren.

Das Drama begann beim check-in. Die Rezeption war bei unserer Ankunft nicht besetzt, was passieren kann und kein Problem darstellt. Ein aufgestelltes Schild (siehe Bild) wies darauf hin, wir sollten uns im Wintergarten melden, was wir dann auch versuchten. Wir liefen eine komplette Runde ums Hotelarial und konnten leider keinen Wintergarten. Es war kein Wintergarten ausgeschildert bzw. gekennzeichnet.
Erst am nächsten Morgen bekamen wir mit, dass der Frühstücksraum auch als Wintergarten bezeichnet wird.
Da aber Hellsehen nicht zu unseren besten Fähigkeiten gehört, war die Ankunft schon unter schlechten ärgerlichen Start.

Schlimmer wurde es dann noch zum Abendessen.

Für Hotelgäste gab es im Restaurant keine reservierten Plätze (!!!), so dass wir uns auf den Hof in die Tordurchfahrt an einen kleinen Tisch setzten. Dieser Hof dient als Biergarten, was auch sehr urig gemütlich ist.
Gegen 19.00 Uhr bekamen wir unser erstes Getränk und gegen 20.00 Uhr das bestellte Abendessen. Auch wurde auch eindringliches Drängen von mir ein zweites Getränk serviert, aber das war es dann auch.
Gegen 21.00 Uhr habe ich dann selbst die Teller, Bestecke, ... ins Restaurant gebracht und mich darüber beschwert, dass ich in 2 (!!!) Stunden, 2 (!!!) Glas Bier erhalten hatte.
Ich hätte gern noch ein 3. Bier nach dem deftigen Holzfällersteak getrunken, auch wollte ich noch einen doppelten Obstler bestellen, doch dazu kam es leider nicht. Wir gingen dann verärgert zu Bett.

Uns wurde erklärt, dass die Servicekräfte bisher nicht geschlafen hätten, obwohl unserer Meinung nach normaler Geschäftsbetrieb herrschte. Im Biergarten waren wir die e i n z i g e n Gäste!!!

Beim check-out am Samstagmorgen erzählten wir unsere Erlebnisse vom Vorabend. Die Rezeptionisten am Morgen entschuldigte sich für die Vorkommnisse und schenkte und als Wiedergutmachung eine Flasche Sekt und einen Reisewecker.

Zu Hause angekommen stellte ich fest, dass der Reisewecker nicht funktionierte, Batterie leer.
Ja wollen Sie mich komplett verarschen???

Ich bin jedes Jahr einmal in Suhl, der "Goldene Hirsch" hat auf Grund seiner schönen Zimmer und der hervorragenden Küche im kommenden Jahr eine zweite Chance verdient.



Lage & Umgebung6,0
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten6,0

Zimmer5,8
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers6,0
Sauberkeit & Wäschewechsel6,0
Größe des Zimmers6,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Straße

Service1,3
Rezeption, Check-in & Check-out2,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft1,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)1,0

Gastronomie5,5
Vielfalt der Speisen & Getränke5,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch5,0
Atmosphäre & Einrichtung6,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke6,0

Hotel6,0
Zustand des Hotels6,0
Allgemeine Sauberkeit6,0
Familienfreundlichkeit6,0
Behindertenfreundlichkeit6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im September 2015
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Bernd
Alter:56-60
Bewertungen:29
NaNHilfreich