So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
InkenFebruar 2012

Voller Service!

5,7/6
Landestypisches Hotel. Super gepflegt und schön. Gästestruktur: Alter meistens > 40/50
Kinder: außerhalb der Ferien wenige Nationalität: Deutsche, Schweizer und ruhige Osteuropäer

Lage & Umgebung6,0
Besser geht es nicht! Direkt an der (roten) Piste. Totale Anfänger sollten hier vielleicht nicht starten.
Blick: wir hatten ein Südzimmer - das würde ich immer wieder nehmen, der Blick ist toll. Oberhalb der Baumgrenze blickt man direkt auf die Piste und das Panorama. Für die Fahrt nach Hochsölden rauf sollte man auf jeden Fall Schneeketten dabei haben und diese bei teilweise eisigen Temperaturen auch schnell aufziehen können. Zum Aufzieh-Üben ist die Strecke nicht unbedingt geeignet ;-)) Wer allerdings Wert auf Apres-Ski liegt, der ist hier total falsch. Hier wird eher auf gediegene Atmosphäre/Ruhe/Entspannung und auf das Skifahren Wert gelegt.

Zimmer4,0
schön und ruhig aber nichts besonderes. Kleiner Fernseher, keine Minibar
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe

Service6,0
Service: Doris an der Rezeption ist wirklich toll und für alle Fragen offen! Die Familie Fender ist immer zugegen und hat ein Auge auf alles. Ich kann nur sagen, dass dieses Familienunternehmen perfekt organisiert ist. Alle Hotelangelegenheiten laufen einfach rund. Das weitere Servicepersonal ist teilweise in Österreich ausgebildet (und diese Qualität merkt man) und teilweise aus Osteuropa angestellt. Alle insgesamt haben ein sehr hohes Servicelevel sichergestellt. Wir haben nur Freundlichkeit und Aufmerksamkeit empfangen. Auch die Frauen, die für die Zimmerreinigung zuständig waren, waren super freundlich und haben z.B. die Bettwäsche immer wieder auf originelle Weise gefaltet - uns freuen solche Kleinigkeiten immer!

Gastronomie6,0
Essbereich: landestypische, schöne Ausstattung mit Panoramablick auf die Piste und das Panorama
Frühstück: sehr schönes Frühstücksbuffet - alles was das Herz begehrt. nachmittags: Kaffe/Tee/Saft mit vielfältiger Kuchenauswahl und belegten Brötchen. Abendessen: das ist eine Wucht (schöne Grüße an Küchenchef bzw. Halbgott Kai, er und sein Team lassen mich vom Essen träumen). Tipp: wer sich für das tolle Essen extra bedanken möchte, hat vielleicht am Freitag Gelegenheit dazu. Dann stellt das Küchenteam unauffällig ein Sparschwein mit aufs Buffet. Ich finde, sie haben alle ein großzügiges Trinkgeld verdient. Leider bekommen sie bei dieser unaufdringlichen Weise sicherlich nicht viel, da man üblicherweise zum Abendessen kein Portemonnaie benötigt ;-))

Sport & Unterhaltung6,0
Schwimmbad: selten so ein schönes Schwimmbad gesehen. Beim Schwimmen Blick auf verschneite und sonnige Berge -toll!
Sauna: wunderschöne 5 Saunen (Infrarot, Kräuter, Dampf, Sole und Finnisch) mit Eisspender und fantastischem Ruheraum inkl. Wasserbetten und Panoramablick.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Sicherlich nicht das günstigste Hotel, aber diesen Preis ist es wert.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Februar
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:Inken
Alter:36-40
Bewertungen:4