Hotel Bonnschlössl

Ferdinand-Bonn-Straße 2 83233 Bernau Deutschland
92%
5,6 / 6
162 Bewertungen
Bewertung abgebenBilder hochladen
  • Hotelübersicht
  • Bewertungen
  • Bilder
  • Fragen
  • AngeboteAngebote
Archiviert
Günter (71+)
Verreist als Paarim Dezember 2017für 1 Woche

Ein Aufenthalt, der in Erinnerung bleibt!

6,0/6
Als ich vor Monaten unseren Weihnachtsurlaub plante, fand ich im Internet dieses Hotel, das uns sofort zusagte. Im Herbst waren wir zur Kur in Niederbayern und machten auf der anschließenden Rundreise einen Umweg zum Chiemsee, um uns das Bonnschlößl anzusehen. Wir wurden ausnehmend freundlich empfangen, man nahm sich Zeit, um das Hotel vorzustellen, und dabei konnten wir auch "unser" Zimmer auswählen. Wir fuhren mehr als angetan weiter und freuten uns auf den Weihnachtsurlaub. Man hatte uns auch gesagt, dass am Heiligabend viele Restaurants geschlossen seien, man uns aber rechtzeitig informieren würde, wo wir an dem Tag abends entsprechend essen könnten. Tatsächlich bekamen wir im Dezember eine Mail mit drei Vorschlägen. Auch das fanden wir vorbildlich, denn es zeigte uns schon, dass hier der Gast wichtig ist.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt wenige Meter entfernt von der Hauptstraße und an der Kirche, aber vom Lärm der Straße war nichts zu hören, und das Glockengeläut störte uns auch nicht. Das Schlößl liegt in einem Park, und Parkplätze gibt es reichlich. Die Rezeption ist auf der gleichen Höhe wie der Parkplatz, also praktisch im Untergeschoß, der Fahrstuhl ist erst im Erdgeschoß, was aber baulich nicht zu ändern ist, da das Hotel am felsigen Hang gebaut wurde.
Das Hotel ist äußerst geschmackvoll und auch stilvoll ausgestattet und eingerichtet.

Zimmer5,0
Wir hatten das Zimmer ja schon gesehen, es war richtig groß und ansprechend eingerichtet. Es verfügte über Kühlschrank, Safe, großem Fernseher und auch Couch als Sitzgelegenheit, die wir gerne nutzten. Das Hotel hat wohl eine kleine Bar, ob es aber auch über einen Aufenthaltsraum/Leseraum/Fernsehraum verfügt, vermag ich nicht zu sagen.
Das Zimmer hatte keinen unsäglichen Teppichboden, sondern das angenehmere und pflegeleichtere Laminat.
Alles war peinlich sauber, auch der Sanitärbereich. Hier allerdings muß ich die Einschränkung machen, dass die Anordnung von Dusche, WC und Waschbecken nicht optimal durchdacht und gelöst wurde, denn beim WC war es wirklich eng, auch für stark leptosome Menschen.
Allerdings hätten wir uns zu Weihnachten über ein kleines Sträußchen mit Tannengrün oder etwas Weihnachtlichem doch gefreut, denn so war das Zimmer nicht stimmungsvoll.

Service6,0
Rundum zufrieden, denn man war stets freundlich und hilsbereit. Etwaige Fragen wurden kompetent beantwortet.
Grund für Beschwerden gab es wahrhaftig nicht.

Gastronomie5,0
Hier können wir nur das Frühstück bewerten, denn es ist ein Hotel garni.
Wir sind nur Ein-Brötchen-Esser, und so war das Buffet mehr als ausreichend. Frühstücksgenießer würden sich eventuell etwas mehr Abwechslung wünschen, wie Kräuterquark, Aufschnnitt mit Aspik oder Fleischsalat, aber das sind individuelle Wünsche. Positiv, und das ist viel wichtiger, waren Brot und Brötchen vom Bäcker, Aufschnitt vom Metzger und Eier vom Bauern, zumindest teilweise. Eier wurden nach Wunsch von einer stets äußerst freundlichen Dame frisch zubereitet.
Gegenüber vom Bonnschlößl ist ein typisch bayrischer Gasthof, der "Alte Wirt", wo man landestypische Küche findet, vernünftige Preise und Portionen zum Sattwerden. Außerdem macht hier das Biertrinken noch Spaß, da haben wir schon ganz andere Preise erlebt.
Ein wenig die Straße hinunter ist noch einn Gasthof, ich meine, er heißt "Kampenwand". Hier ist die Speisekarte noch umfangreicher und die Qualität u. E. noch etwas besser.
Am Heiligabend waren wir im "Fabringer Hof", etwa 2 km außerhalb, der uns seitens des Hotels für diesen Abend empfohlen worden war. Wegen der Dunkelheit und der Witterung haben wir den PKW benutzt, denn man "darf" in Bayern ja mittlerweile auch alkoholfreies Bier trinken, ohne sofort ausgebürgert zu werden. Es gab ein wirklich sehr gutes Buffet - wie wohl jeden Abend - und das zu einem traumhaften Kurs von 18,00 Euros.

Sport & Unterhaltung5,0
Wir sind viel unterwegs gewesen, zumal wir die Gegend von früheren Aufenthalten ziemlich gut kennen.
Vom Königssee bis Altötting, von Salzburg bis "Rumpelhausen" (Ruhpolding"), von Burghausen bis Berchtesgaden,
Möglichkeiten ohne Ende!

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Dezember 2017
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:Günter
Alter:71+
Bewertungen:213
NaNHilfreich