Archiviert
Rolf (71+)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Wunderschöne Anlage, toller Strand!

5,8/6
Das Hotel bietet etwa 50 Wohneinheiten, auf die etwa 10 Einzelgebäude verteilt Die gesamte Anlage ist perfekt gepflegt und sauber, und wir waren von ihr in jeder Hinsicht begeistert. Eigentlich besteht das Hotel aus zwei Teilen: dem eigentlichen "Poseidon" auf der Landzunge direkt am Ufer und dem ähnlich gestalteten "Aeolos" jenseits des Zufahrtweges, ganz nahe am Sandstrand gelegen. Inklusivleistungen sind ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und ein leistungsfähiges Wifi auf dem ganzen Gelände.
Die Gästestruktur ist international. Man sagte uns, im August seien vor allem Griechen hier, sonst jedoch gebe es Gäste aus vielen Ländern, auch Schweizer und Deutsche sind vertreten. Der Altersduchschnitt dürfte bei 30 bis 45 Jahren gelegen haben, mehr Junge als Alte, jedoch kaum Familien mit KIndern.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel "Poseidon" liegt am nördlichen Ende des "Goldenen Strandes" (Akti Chrissi) im Südosten der Insel Paros, leicht erhöht auf einem Landvorsprung direkt am Meer (hier felsiger Abschnitt). Akti Chrissi liegt südlich des bekannten kleinen Hafenortes Piso Livadi, etwa 20 Autominuten vom Flughafen entfernt, bzw. etwa 30 min vom Fährhafen in Parikia entfernt. Das Hotel besteht aus kleinen unregelmäßig gebauten Häuschen, dem kykladischen Stil angelehnt, wobei jedes Häuschen auf zwei Ebenen mehrere Zimmer oder Appartements enthält. Das große Grundstück ist mit gepflegten Grünflächen, Palmen, Bougainvilleas etc bestanden und ist eine Wohltat für das Auge. Von vielen Wohneinheiten blickt man auf´s Meer, teilweise direkt auf die schöne Strandbucht sowie die Berge dahinter. Wie erwähnt, liegt ein zweiter Teil der Anlage namens "Aeolos" etwa 50 m entfernt, genauso schön gelegen, jenseits des Zufahrtweges. Das gemeinsame Restaurant liegt dem Meer zugewandt oberhalb des großen Süßwasser-Pools im Bereich "Poseidon", und man genießt den traumhaften Ausblick auf Meer und Bucht. Wer "Nightlife" sucht, ist jedoch hier fehl am Platze. Ein Mietwagen ist sehr anzuraten. Damit kann man in das einige Kilometer entfernte Piso Livadi fahren und in eine der netten Tavernen am hübschen Hafen gehen oder auch nach Naoussa fahren. Weitere Tavernen gibt es in Drios und in Logaras, in wenigen Kilometern Entfernung. Fußläufig sind zwei bis drei einfache Tavernen in der Nähe erreichbar. Mit Einkaufsmöglicheiten am Ort sieht es eher schlecht aus: ein kleines Lädchen ist in ca. 700 m Entfernung (Richtung Drios) zu Fuß erreichbar, der nächste "Supermarkt" liegt in Marpissa (Auto erforderlich).
Ich bewerte die traumhaft schöne Lage und Gestaltung der Hotelanlage höher als die eher mangelhafte Versorgung mit Einkaufsläden und Nightlife-Etablissements, daher höchste Bewertungsstufe.

Zimmer6,0
Wir hatten ein "Superior-Doppelzimmer mit Meerblick" in einem Obergeschoss mit Balkon. Der Meerblick war unvergleichlich schön (auf die große Bucht und die Berge). Der Raum war groß, mit braun gestrichenen Wänden und Decke, was ihm eine schöne Atmosphäre gab. Passendes Holzmobiliar, großes Bett, geräumiger Schrank, Nachtkästchen, Schreibkonsole, Tisch und Stühle, TV mit großem Flachbildschirm (ARD, ZDF, RTL, Arte, BBC u.a.). Korbgeflechtmöbel auf dem Balkon, hier jedoch keine Sonnenliege(n). Über dem Balkon eine Sonnenschutzbespannung, die von morgens bis zum frühen Nachmittag Schatten spendete. Die Klimaanlage war individuell regelbar. Telefon, (leerer) Kühlschrank, kleiner Safe, der mit einem Schlüssel verschlossen wurde. Geräumiges Bad mit Badewanne, immer sauber. Wie im Süden meist üblich, wird gebeten, das Toilettenpapier in den bereitgestellten Eimer zu werfen, nicht in die Toilette. Man gewöhnt sich daran. Es gab auch zwei kleine Kochplatten, aber zum richtigen Kochen war dies nicht geeignet. Frische Handtücher gab es jeden Tag. Shampoo und Körperlotion dufteten sehr gut (nach Mandeln?).
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Überaus freundliche, jüngere Bedienungskräfte, meist mit guten Englischkenntnissen. Herr Papakyrgiakis (Rezeption) spricht auch deutsch. Die Zimmerreinigung war einwandfrei. Zu Kinderbetreuung kann ich nichts sagen. Zwei kleine reklamierte Mängel wurden in kurzer Zeit behoben.

Gastronomie5,0
Das Frühstücksbuffet ist vielseitig und reichhaltig; es gibt sogar Spiegeleier, die in einem Warmhaltegefäß bereit gestellt werden, dazu natürlich auch den Frühstücksspeck. Guter Kaffee, sowie von einem Automaten Espresso, Capuccino, etc. Hervorzuheben die zugeschnittenen frischen Früchte, auch ein frisch zubereiteter Obstsalat, der gute Orangensaft (offenbar Direktsaft), das leckere Joghurt, das man mit Honig oder Früchten genießen kann, und natürlich auch Cerealien, Brote, Brötchen.
Wir haben nur einmal hier zu Abend gegessen (bei unserer Ankunft). Die Speisenkarte zielt auf Besonderheiten, während manche echt griechische Gerichte fehlen, Das Preisniveau ist gegenüber den umliegenden typisch griechischen Tavernen etwas höher. Räumlich ist das Restaurant sehr angenehm, mit genug Zwischenraum zwischen den Tischen, die teilweise drinnen (mit raumhohen Scheiben abgeschlossen) und teilweise im Freien stehen. Es war zu unserer Zeit (Nachsaison) immer genug Platzauswahl vorhanden. Musikuntermalung sehr leise und dezent. Den Sonnenuntergang von der Restaurantterrasse oder der Bar neben dem Pool zu beobachten und die Ruhe zu genießen und sich auf´s Essen zu freuen, das ist schon fast ein non plus ultra an Atmosphäre.

Sport & Unterhaltung6,0
Ein organisiertes Freizeit- oder Sportprogramm haben wir nicht feststellen können, hatten wir aber auch nicht vermisst. Es gibt eine Spa-Abteilung, die Massagen etc anbietet, und hier sollen auch Fitnessgeräte stehen, die wir allerdings nicht besucht haben. Keine Animation, glücklicherweise.
Höhepunkte sind die Pools und der Strand:
Sowohl das Hotel Poseidon als auch das benachbarte "Aeolos" bieten große, schöne und saubere Infinitypools, auch mit abgeteilten Kinderpools, Drum herum einige Liegen und Schirme, und es gibt täglich frische Badehandtücher an der jeweiligen Pool-Bar, entweder solche für den Poolbereich oder solche für den Strand. Egal in welchem Teil der Anlage (Poseidon oder Aeolos) man untergebracht ist, kann man beide Poolbereiche nutzen. Am Sandstrand, der nur jeweils ca. 50 m von jedem Hotelteil entfernt liegt, befindet sich eine größere Anzahl Liegen mit fest eingepflanzten Sonnenschirmen, die dem Hotel gehören. Für deren Nutzung zahlt man 5 Euro pro Tag (2 Liegen, 1 Schirm). Personal vom Pool des "Aeolos" kommt hin und wieder zum Strand und kassiert.
Der wunderbare Sandstrand ist ein Genuß. Im vorderen Teil geht man auch auf Sand in´s tiefere Wasser, im weiteren Verlauf gibt es im Wasser auch Felsbänke, jedoch abgerundete Felsen, keine spitzen, verletzungsgefährdenden Felsen. Badeschuhe sind entbehrlich.
Auf einer der Liegen an einem der Pools zu liegen, im Anblick der herrlichen Aussicht, ist ein großer Genuß, wenn nicht gerade drei kleine Kinder stundenlang herumtoben und alle anderen Gäste beschallen.... :-(
Das war allerdings nur einmal der Fall, und man kann dann ja ausweichen auf den anderen Pool oder den Strand.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Das Hotel erfüllte unsere Vorstellungen von einem ruhigen, sehr schönen, naturverbundenen Ferienhotel ohne Massenbetrieb weitestgehend. Die Ausblicke von den meerzugewandten Wohneinheiten sowohl des "Poseidon" als auch des "Aeolos" sind traumhaft schön. Eine Anlage von gehobenem Niveau für ruheliebende (und ruhige) Gäste. Diese hat allerdings ihren Preis: Ein Zimmer unserer Kategorie kostet 2016 in der "Low Season" (z.B. ab 12. bis 25. 09.) 135 Euro pro Tag, in den höheren Saisonzeiten 180, 250, 260 Euro pro Tag, größere und luxuriösere Wohneinheiten noch deutlich mehr. Im August ist das Hotel voller Griechen. Als beste Zeit, auch vom Wetter her, wurde uns 25. August bis 10. September bezeichnet (Preis dann allerdings 180 Euro). Zu beachten ist, daß es häufig sehr windig sein kann, wie eigentlich auf den ganzen Kykladen. Obwohl die Luft auch dann warm ist, wird doch das Meerwasser durchgewirbelt und es ist nicht mehr ganz so warm. Auch die Pools waren für meinen Geschmack nicht sehr warm.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Rolf
Alter:71+
Bewertungen:31
NaNHilfreich