phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Anne (26-30)
Verreist als Paarim August 2015für 2 Wochen

Ägypten ja! Movie Gate NEIN!

3,8/6
Wir waren für 10 Tage im Movie Gate und haben sehr auf die Heimreise hingefiebert.
Ich war vorher schon einmal in Ägypten und habe mich auf das Land und die Leute gefreut. Mein Partner war das erste Mal in Ägypten.
Für uns steht fest - Ägypten kommt auf jeden Fall wieder in Frage aber Movie Gate nicht.

Wie wir im Laufe unseres Aufenthaltes erfuhren, war dieses Hotel bis vor zwei Jahren unter einem anderen Besitzer und unter anderem Namen gelaufen. Hier war noch alles gut und auch freundlich. Jetzt hat sich vieles geändert.
Wir haben uns gedacht, das hier eventuell auch der Knackpunkt für die teilweise unfreundlichen Angestellten war.
Nach Unterhaltungen mit vereinzelten Hotelangestellten konnte man nur noch den Kopf schütteln, was teilweise für Zustände auch hinter den Kulissen herrschen.

Wir haben all inklusiv gebucht und waren hier gar nicht zufrieden.
Vieles musste extra bezahlt werden, wie zum Beispiel Getränke für unser Zimmer. Anfangs war etwas in der Minibar, die dann nicht mehr gefüllt wurde. Wenn man eine neue Flasche Wasser wollte, ob groß oder klein, musste man diese an den Bars kaufen. Oder man ist an die Wasserspender gegangen und hat sich die Flasche selbst aufgefüllt. Jedoch hat hier das Wasser oft nach Chlor oder einfach dreckig geschmeckt. Also wenn man etwas für abends auf dem Zimmer haben wollte musste man sich etwas kaufen.
Tagsüber bekam man an den Bars an Getränkeautomaten Limos oder Soda und auch Cocktails und Bier. Wobei die Coktails auch zu Wünschen übrig ließen. Die Temperaturen der Getränke schwankten.
Kaffee und Tee stand auch immer zur Verfügung.

Wenn man nach Ägyptern reist muss man einfach wissen, dass ein 4 Sterne Hotel nicht mit einem in Deutschland zu vergleichen ist.
Hier gibt es eben andere Standards über die man sich im Vorherin im Klaren sein sollte.

Was uns an unserem vorletzten Tag im Hotel aufgefallen ist hat uns gewundert und auch schockiert.
Angefangen hat es mit einem Mann im weißen Kittel, der die Kühltheke beim Mittagessen kontrolliert hat; wir denken Hygieneamt o.ä. - was natürlich positiv ist. Aus anderer Quelle haben wir erfahren, dass ca. 20 Leute von TUI zu Besuch waren und durch die Hotelanlage gelaufen sind.
Auf jeden Fall war an diesem Tag alles ein wenig anders. Es wurde am Mittagsbuffett mehr auf die Sauberkeit geachtet usw.
Am meisten haben wir gestaunt als wir abends in das Hauptrestaurant kamen und hier alles ganz anders aussah wie an anderen Tagen. Schon die Eingangstür war verziert, eine Statue stand im Eingangsbereich, die Tische waren schön gedeckt, es standen Kerzen auf den Tischen und es war einfach ein wohliges Gefühl mit etwas gedimmten Licht. Das Buffett war tip top. Es war selbst hier geschmückt. Es wurde nicht gewartet bis der allerletzte Brocken im Behälter kalt und aufgegessen war, sondern immer erneuert. Es wurde auch auf die Sauberkeit um das Buffett geachtet und nicht nur an den Tischen. Die Angestellten, die für die Tische zuständig waren, waren an diesem Abend noch geschäftiger als sonst und wurden von ihren Vorgesetzten noch mehr herumgescheucht.
Und jeder, wirklich jeder hat ein Lächeln in sein Gesicht gezaubert, wenn man vor ihm stand.
Es ist schon sagenhaft, was man alles machen kann, wenn Tester da sind und wie sehr man diese täuschen kann. Ich hoffe nur, dass die Personen, wer auch immer diese waren und was sie auch immer in diesem Hotel gemacht haben, nicht nur das Bild des Abendbuffetts gesehen haben, sondern auch etwas hinter die Kulissen blicken konnten und das Hotel auch so erlebt haben, wie es ein "normaler Tourist" erlebt.


Die Nationalitäten der Urlauber waren gemischt und somit auch die Kulturen. Wir haben keine Probleme mit anderen Kulturen, das will ich betonen!!
ABER
- wenn man seinen Tisch beim Essen komplett mit Essen belädt und hier über die Hälfe stehen lässt und danach alles auf, unter und um den Tische aussieht wie eine Schlachtfeld, dann kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.
- oder sturzbetrunkene Leute schon früh am Pool an der Bar sitzen und herumgröhlen - diese aber auch schon am Abend vorher in der Lobby einen riesen Terz gemacht haben - und hier passiert nichts.
Dann stellt man das schon in Frage, da hier das Hotel nicht reagiert.
Klar man kann nicht alle in eine Schublade stecken, aber das ist uns halt eben sehr stark aufgefallen; und dies sind nur zwei Beispiele.
Der Altersdurchschnitt war gut gemischt.



Man unterhält sich natürlich auch mit anderen Gästen und oftmals war man hier komplett einer Meinung.

Ich möchte aber auch sagen, dass sich jeder sein eigenes Bild machen kann. Wir geben hier nur unsere Bewertung ab und unsere Meinung.

Wir werden dieses Hotel definitiv nicht wieder besuchen, auch wenn nicht alles schlecht war. Aber im Großen und Ganzen haben wir uns über zu viele Sachen geärgert, geekelt oder sonstiges.


Lage & Umgebung3,0
Das Hotel liegt außerhalb. Einkaufsmöglichkeiten waren zwar im Hotel gegeben, aber hier überteuerte Preise!

Hier geben wir den Tipp: geht aus dem Hotel und lauft links herum ca. 5 Minuten die Straße entlang - hier kommt ein kleiner Shop, wo man eine 2Liter Flasche für 2 € kaufen kann und nicht wie im Hotelshop 2,50 € oder auch mal 3€ für eine 1Liter Flasche.

Zimmer4,0
Das Zimmer war für zwei Personen ausreichend groß. Das Bad war geräumig und ein Balkon war auch vorhanden.

Ein TV steht in jedem Zimmer. Die deutschen Kanäle bei uns waren ARD, ZDF und RTL. Wobei hier der Empfang nicht immer ausreichend war. Aber den TV hat man ja auch nicht hauptsächlich genutzt, also war das ausreichend.

Unsere Kleidung haben wir entweder im Koffer gelassen oder auf den Schrank gelegt, da der Geruch im Schrank muffig war und wir hier unsere Sachen nicht verstauen wollten.

Die 'Minibar' war am ersten Tag mit zwei 0,5Liter Flaschen Wasser und zwei Büchsen Limo ausgestattet. Aufgefüllt wurde diese nicht, Bei der Begrüßungsrunde durch unseren Veranstalter wurden wir auch darauf hingewiesen, dass nur die ersten Getränke hier All Inklusive sind, alles ander was eventuell in der Minibar zu finden ist muss gezahlt werden. Für was buche ich dann All Inklusive??

Einen Save gab es auf den Zimmern nicht. Hier konnte man sich einen an der Rezeption buchen, wobei man hier auch für die täglich Nutzung zahlen musste.

Die Sauberkeit war gegeben. Jedoch war das Zimmer schon veraltet.

WLAN gab es nur kostenfrei in der Lobby. Hier war der Empfang aber total schlecht, wenn man sich denn überhaupt einwählen konnte.
Weiterhin konnte man sich extra einen WLAN Code kaufen, damit man auch auf dem Zimmer Empfang hat. Hiervon haben wir aber abgesehen, da die Preise hierfür nicht gerade günstig waren und laut Berichten der Empfang dort dann auch nicht besser ist als in der Lobby.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zum Pool

Service4,0
Das Personal war überwiegend freundlich als unfreundlich - jedoch waren die freundlichen die, die nur die "niederen" Arbeiten durchführen, wie z. B. dreckiges Geschirr und Gläser einsammeln, Poolboys und Reinigungspersonal. Von denen hat man ein Lächeln erhalten und auch ein Hallo.
Die Besatzung an der Rezeption war stets unfreundlich. Selbst bei unserer Anreise schon, wo man sich noch über den Urlaub freut und von dem erstmal absieht - hat ja jeder mal einen schlechten Tag. An unserem letzten Tag beim Auschecken haben wir uns dann sehr geärgert über das Rezeptionspersonal (hier wurden wir regelrecht ausgeschrieen und es kam noch nicht einmal ein "Danke für den Besuch", "Gute Heimreise", " Wir hoffen es hat Ihnen gefallen" oder ähnliches) und waren froh als endlich unser Bus kam, der uns zum Flughafen gebracht hat.
Personal an den Bars hat auch kein Lächeln ins Gesicht bekommen (außer man hatte Glück und der Barkeeper einen guten Tag). Man sagt, was man trinken möchte, das bekommt man hingeknallt und fertig.
Kleines Besipiel: Eine "größere" Bestellung war 4Ouzo, 4Bier und eine Cola - Schnaps und Cola wurde hingestellt, auf unsere Aussage, das wir noch 4 Bier wollten drehte sich der Kellner mit einem grimmigen Gesicht um und meckerte und wetterte, dass man dies ja gleich sagen könnte und knallte uns das Bier auf die Bar.

Natürlich konnte nicht jeder Angestellte perfekt deutsch - das kann man aber auch nicht voraussetzen. Auf Englisch konnte man sich eigentlich mit jedem verständigen.
Sprachprobleme gab es hauptsächlich bei der Animation. Hier waren von 5 Animateuren 4 russische Staatsbürger, die weder deutsch noch englisch konnten. Eine davon hat unter anderem die Kinderanimation übernommen - und konnte ausschließlich russisch; nicht so gut für die vielen deutschen Kinder. Ein Animateur war Italiener - mit diesem konnte man sich auch auf deutsch verständigen. Nett waren sie aber alle und hatten immer ein Lächeln im Gesicht, wenn sie mussten.
Ansonsten waren die Paar englischen Brocken, die der Rest sprechen konnte auswendig gelernt (wenn z.B. die Abendanimation angepriesen wurde), wenn man dann jedoch eine Frage auf Englisch gestellt hat konnte keine Antwort gegeben werden und man hat in ein verdutzt lächelndes Gesicht geschaut, dass keine Antwort gegeben hat.

Die Zimmerreinigung war täglich da und hat auch wenn es notwendig und gewünscht war immer die Handtücher gewechselt. Die Bettlaken wurden täglich erneuert. Und der Roomboy war auch stets nett.

Natürlich gibt man hier und da auch mal ein kleines Trinkgeld, wenn man mit dem Service zufrieden ist - dies ist für Ägypten normal und man sollte dies auch berücksichtigen.

Gastronomie4,0
Man wurde satt, aber man hat anders erwartet.
Wenn es aber nicht täglich Nudeln mit Tomatensoße und Salatbuffett gegeben hätte, dann wäre es teilweise kritisch gewesen. Was natürlich Geschmacksache ist.
Natürlich kocht man hier nicht wie in Deutschland, das ist klar und die Zutaten sind eben auch andere als man es von daheim kennt. Aber wenn man teilweise nicht mal erkennt was da in den Wärmebehältern liegt, dann weiß ich auch nicht. Sah auf jeden Fall nicht immer appetitlich aus. Alle Speisen waren eigentlich immer beschriftet - hier fiel aber auch auf, dass über Reis, Bohnenmus und sonstigen Sachen mal ein Schild stand "orientalische Nachspeise" - da fängt man kurz mal das Grübeln an ;).
Salz und Pfeffer war immer auf allen Tischen zu finden und war auch definitiv notwendig!!!

Hauptrestaurant: Hier gibt es Frühstück, Mittag und Abendessen.
Schön war hier die Abteilung, wo das Fleisch frisch aufgeschnitten wurde. So gab es hier mal Hähnchen, die dann vom Koch auf den Tellnern verteilt wurde oder auch mal Truthahn.
Auf der Terrasse gab es auch immer etwas frisch zubereitetes. Abends meistens die Nudeln in Tomatensoße. Mittags gabs die halt direkt am Buffett.

Abgesehen von dem Hauptrestaurant gab es 4 weitere Restaurants, in denen man abends essen konnte. Hier musste man sich einen Tisch reservieren. Wir haben hier das Don Vito und das Ocean's11 ausprobiert und waren zufrieden. Bei den anderen hat uns die Speisekarte nicht so zugesagt, daher haben wir diese nicht in Anspruch genommen. Aber laut Aussagen von Bekannten war das Essen hier auch gut.
Es war eben auch mal eine Abwechslung von dem täglichen Einerlei im Hauptrestaurant.

Dann gab es noch das Grease - wir waren einmal darin um es eben ausprobiert zu haben. Was kann man denn bei Fastfood schon großartig falsch machen!? Anscheinend einiges. Hier empfehlen wir die Pizza - die war echt gut. Aber das andere war einfach nur lieblos. Der Burger - Burgerbrötchen, eine Scheibe Tomate, eine Scheibe weißer Käse (also ich gehe davon aus, das der das war, da ich einen Cheeseburger bestellt hatte) und eine Fertigfrikadelle. Diese war auch noch zu klein für das Brötchen - es hätten locker zwei darauf gepasst.
Hier kann man hin, wenn man zur späteren Stunde noch mal Hunger bekommt. Aber nehmt hier die Pizza. ;)

Sauberkeit war relativ gegeben. Natürlich fällt hier und da was an. Vorallem, wenn man ein Buffett hat, an dem sich nicht nur 10 Leute bedienen. Das Personal war immer hinterher, das Essen aufzufüllen, die Teller abzuräumen und die Tische neu einzudecken. Auch wenn es mal länger dauerte. Einziges Manko war hier, dass am Buffett eben das heruntergefallene Essen neben den Behältern lag, die Löffel und Kellen teilweise verkrustet und voller Essensreste waren. Hier hat sich niemand darum geschert.

Sport & Unterhaltung5,0
Man hatte wirklich viele Bademöglichkeiten.
Wir hatten leider das Pech, das hauptsächlich Ebbe war. Nur an unserem ersten Tag waren wir im Meer da hier das Wasser bis am Strand war und ansonsten sind wir eben mal bei Ebbe Richtung Meer gelaufen - was auch mal schön ist. Hier kommt es halt einfach darauf an wie die Natur Lust hat ;)
Aber man hat hierfür ja auch die Pools - 4 an der Zahl. Und den "Nil".
Es gibt einen Active Pool und einen Ruhe Pool der durch den Fluss verbunden ist. Im Avtive Pool wurde immer Wassergymnastik oder Wasserball angeboten.

Sportliche Aktivitäten gab es natürlich auch. Die Animateure sind hier immer am Strand herum gelaufen und haben dazu eingeladen. Was hieß, die sind rum gelaufen und haben das jeweilige "Ereignis" herumgeschrieen.

Jeden Abend gab es ein Unterhaltungsprogramm von ca. 1 Stunde. Hier haben sich die Animateure echt bemüht. Und ich kann hier nur sagen, das eben solch ein Programm auch Geschmackssache ist. Man kann es sich auf jeden Fall anschauen und sich selbst ein Urteil bilden.
Dienstags ist immer Schaumparty (hier soll man nochmal 10€ extra bezahlen und Getränke gibt es hier nur bis Mitternacht all inklusiv).

Der Strand und der Pool waren immer gesäubert. Natürlich ist am Ende vom Tag der Pool auch etwas dreckig (z.B. Blätter) und Sand liegt auf dem Boden, aber am Anfang vom Tag ist es sauber. Mich würde es aber auch stören, wenn ständig jemand mit einem Kescher im Pool wäre, während man schwimmen will und sich dort aufhällt. Dann lieber mal ein Blatt zur Seite schieben. Um halb6 wurde dann der Pool immer geräumt weil hier das Wasser ausbereitet und gereinigt wurde und morgens stand auch Personal am Pool und hat das Laub und die Blüten aus dem Wasser entfernt.
Liegen waren genug vorhanden. Selbst wenn man später gekommen ist hat man noch einen Platz gefunden.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Anne
Alter:26-30
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Anne,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben diese Bewertung zu schreiben. Ihre Bewertung hilft uns, unseren Service und unser Hotel stetig zu verbessern. Wir bemühen uns, Ihnen an jedem Tag im Jahr ein hervorragendes Hotelkonzept und einen ausgezeichneten Service anzubieten. Es tut uns leid zu lesen, dass es uns nicht gelungen ist, Sie bei Ihrem Aufenthalt vom Hotel Movie Gate zu überzeugen. Dafür entschuldigen wir uns aufrichtig.
Wir möchten uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten entschuldigen . Vielleicht geben Sie uns nochmals die Möglichkeit Sie von den Sonnenseiten unserer Hotels und unserer Anlage zu überzeugen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Movie Gate – Golden Beach Hotel Team
NaNHilfreich