Nicole und Andy (41-45)
Verreist als FamilieOktober 20211 Woche Strand

Als Familienhotel leider NICHT mehr zu empfehlen.

2,0 / 6
Dieses Hotel ist als Familienhotel leider NICHT mehr zu empfehlen. Zwar bekam das Hotel ein neues ansprechendes Design, bedauerlicherweise ist dieses nur oberflächlich und teilweise unpraktisch. Als Stammgäste des alten Hotels LTI Grand Hotel waren wir wiederholt in diesem Hotel, nunmehr das Doms. Die immer vorherrschende Gastfreundlichkeiten und Herzlichkeit in diesem Haus fehlte nunmehr weitestgehend. Man war eher unnahbar und distanziert. Lediglich die teilweise vorhandene Crew des alten Hotels, gaben uns das Gefühl ... hier ist man willkommen und gern gesehen ... hier möchte man gern sein und fühlt sich absolut wohl. Dies empfanden nicht nur wir Erwachsene, sondern sogar unsere 5jährige Tochter. Ein großes Lob wie immer an Martina, die immer ein offenes Ohr für jeden Gast hat, ständig bemüht ist Probleme zu lösen und auch mit Geheimtipps nicht spart ... die Flamingos waren einfach grandios :)

Lage & Umgebung
5,0
Einer der schönsten Strände von Korfu. Kristallklares Wasser, flach abfallender feiner Sandstrand, Das Hotel lebt von der Lage - ruhig und abgeschieden. Dementsprechend gibt es kaum weitere Infrastruktur (keine externen Einkaufsmöglichkeiten oder Bars). Leider gibt es den vom Hotel organisierten Shuttle-Bus nicht mehr. Dieser fuhr mehrmals täglich nach Corfu-Stadt und zurück. Ausflüge sind somit nur noch mit dem Linienbus (Haltestelle oberhalb vom Hotel, aber wenige Ab- und Anfahrtszeiten) oder einem Mietwagen möglich.

Zimmer
4,0
Die Zimmer sind im gleichen Stil wie das gesamte Hotel umgestaltet, welche im ersten Moment sehr einladend wirken. Bei näherem Hinsehen, bemerkt man, dass teilweise nur oberflächlich renoviert wurde. Abstellflächen sind zu wenig und die vorhanden zu klein gestaltet (Tee-/Kaffeestation). Lediglich ein kleiner Tisch im hinteren Bereich sowie ein schmales Wandbord unter dem Fernsehgerät sind zur Ablage nutzbar. Trotz Buchung der Familiensuite für 6 Tage mit der Belegung 2 Erwachsene und ein Kleinkind waren wir diesbezüglich enttäuscht. Für die gleiche Buchung mit 2 Wochen gibt es definitiv zu wenig Stauraum für Kleidung und Ablagen für Utensilien. Ebenso absolut unvorteilhaft, die Entfernung der zuvor vorhandenen Schiebetüren zwischen vorderem und hinterem Bereich. Die Schiebetür wurde durch einen Vorhang ersetzt. Privatsphäre für Eltern und Kind = NULL

Service
4,0
Zimmer waren sauber und wurden für unsere Ansprüche im geeignetem Rhythmus gereinigt. Leider harkte etwas das Auffüllen der Tee-/und Kaffeestation. Nach mehrfachem Bitten, bekamen wir am vorletzten Tag diese aufgefüllt. Fragen wurden an der Rezeption teilweise unbefriedigend beantwortet - siehe Gastronomie.

Gastronomie
4,0
LOB:
Ein überaus großes LOB gebührt dem Team der Lounge-Bar (Etage neben dem Hauptrestaurant - früher Pianobar). Neben den exzellenten Cocktails, war die Crew immer super zuvorkommend und hatten - wie in den letzten Jahren gewohnt - ein offenes Ohr für *jeden Gast*.

Das Essen war abwechslungsreich, kann jedoch an die Vielfalt des Vorhotels nicht anknüpfen. Es ist aber für jeden etwas dabei. Frühstück bis 11.30 Uhr ist gigantisch - gerade für uns als Langschläfer.

GROSSES PROBLEM:
Bei schlechtem Wetter ist die Poolbar sowie das Strandrestaurant geschlossen. Möchte man ein Getränk, so musste man ins Hauptrestaurant im Hotel. Ein absolutes No-Go und gerade mit Kinder - geht gar nicht. Nach Rückfragen bei der Rezeption wurde uns mitgeteilt, dass diese aus Sicherheitsgründen aufgrund des Wetters (18 °C - leichter Regen - im Wechsel mit Sonnenschein) geschlossen bleiben, trotz vieler Hotelgäste am Strand und Pool.

Ein weiteres Erlebnis ... :(
Am letzten Abend bestellten wir wie gewohnt Getränke zum Abendessen sowie eine Flasche Mineralwasser. Während des gesamten Aufenthaltes wurde uns üblicher Weise eine 1 L Flasche an den Tisch gebracht, am letzten Abend nur 0,75. Abgerechnet wurde die 1 L-Flasche. Nach höflichem Hinweis, bekamen wir die Aussage, dass nur 0,75 geliefert worden wären und das Kassensystem preislich von 1 L auf 0,75 L noch nicht umgestellt wurde. Wir betonen, dass es uns hier nicht um die paar Euros geht, sondern um die Aussage, welche für ein Hotel dieser Preisklasse absolut nicht nachvollziehbar ist.

Sport & Unterhaltung
1,0
Der Tennisplatz sowie der Spielplatz waren noch nicht fertiggestellt, wurde aber bereits auf der Hotelwebsite angeboten. ?!?
Zufällig machten wir Bekanntschaft mit der netten Fitnesstrainerin, welche wohl auch Kurse anbot. Aber aufgrund fehlender Informationen von Seiten des Hotels, konnten diese von uns nicht genutzt werden. Kurse fanden wohl nur in einem sehr kleinen Raum statt, welcher wohl auch für Konferenzen genutzt wird. Freizeitangebote waren daher zum Zeitpunkt unseres Urlaubes NICHT vorhanden und fehlten definitiv, gerade auch für unsere Tochter. Diese freute sich bereits auf den Miniclub - so etwas gibt es leider nicht. Kinder wollen im Urlaub Spaß, was mit einer - wie geworbenen hochwertigen pädagogischen Betreuung - sehr wohl vereinbar ist.
Hier sollte man das Konzept definitiv überarbeiten.

POOLANLAGE:
Das Hotel wirbt dafür, dass die Familie im Focus steht. Schon allein der Erwachsenen-Pool spricht hier dagegen. Der Kinderpool ist ein Witz, ohne Schirm oder jeglichen Sonnenschutz und völlig umstellt mit Liegen.
Zudem - wie bereits zuvor beschrieben - wurden die Renovierungsarbeiten nur halbherzig durchgeführt. Ebenso fehlten bereits nach 4montatigem Betrieb Bretter am Holzaufbau vom Kinderpool zum großen Pool.

Hotel
2,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im Oktober 2021
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Nicole und Andy
Alter:41-45
Bewertungen:3