Archiviert
Max (46-50)
Verreist als FamilieOktober 20182 Wochen Strand

Leider derzeit nicht zu empfehlen

4,0 / 6
Über das Dana Beach ist wirklich schon alles gesagt und geschrieben worden, daher konzentrieren wir uns hier auf die "Neuigkeiten". Hintergrund: wir sind zum 8ten Mal in Ägypten und zum 2ten Mal im Dana (mit 6 Jahren Abstand). Leider ist das Hotel nicht mehr die unumstrittene Nr.1 am Platze und leider nicht weil die anderen Besser sondern das Dana schlechter geworden ist.

Lage & Umgebung
6,0
Die Lage mit der Lagune im Hotel Gelände und der "Insel" des Castellos in der Mitte ist immer noch eine der schönsten in ganz Ägypten - das dürfte auch der Grund sein das neue Kaiserblick Restaurant AUF das Castello zu setzen, um den Blick über die Lagune zum Meer hervorzuheben. Stichwort Meer: die Bucht versandet langsam von links - bei Ebbe kann man bequem ohne sich die Füsse nass zu machen bis an die "Riffkante" vorlaufen - das macht die Tatsache das man der Steg des Danas sehr weit weg im Süden der Bucht ist etwas weg. Ansonsten das übliche: 15min zum Flughafen, kaum Fluglärm (vielleicht 2-3 Maschinen pro Tag), Geschäfte im Hotel und Gegenüber, kurze gratis TukTuk Fahrt zur SenzoMall.

Zimmer
2,0
Wie bekannt werden die Zimmer im Dana sukzessive renoviert - derzeit ist der 1000er Block dran. Das gleichzeitig Teile des 1000er Block auch weiterhin belegt werden ist schlicht und einfach eine Frechheit. 18 Stunden Lärm am Tag. Wir waren im 5000er Block (5702), in einem nicht renovierten Familienzimmer das so gerade noch die Bewertung ausreichend verdient - und das primär wegen der Lage faktisch "im" Ruhepool und wenig wegen des Zimmer selbst. Das Hotel hat uns ein teil-renoviertes Zimmer etwas weiter Richtung Hauptgebäude angeboten, was aber außer einem renovierten Bad für uns keine Vorteile hatte - und der Weg zum Pool war 10x so weit. Aber zurück zum Thema Lärm: derzeit laufen nicht weniger als 4 parallele Baustellen im Dana - 1000er, Kaiserblick (ja immer noch nicht fertig), Hauptgebäude Terasse und Castello Renovierung. Ihr wollt im Zimmer eine Siesta machen ? vergesst es, geht gar nicht. Die ruhigsten Zimmer derzeit sind 3000er und 4000er Meerseite aber da gibt es bekanntlich keine Familienzimmer und die meisten Kosten Superior Aufpreis. Und wenn Ihr glaubt in der Nacht ist dann Ruhe ? Siehe Unterhaltung weiter unten - und ja,nach Ende der Musikbeschallung wird am Castello weitergearbeitet ! Mit der Flex ! Persönlich beobachtet und erlitten bis 3 Uhr Nachts !

Service
5,0
Zum Gastro-Service an sich - alles Bestens. Die Jungs sind flott, jeder spricht ein paar Broken Deutsch, der "Wieder Erkennungswert" zum Thema Getränke und Präferenzen ist hervorragend. Am Pool ist der Getränkeservice alle 5min auf Runde, alles perfekt. Gästebetreuung im Sinne anderen Hotels gibt es im Dana nicht, hier ist die Rezeption Ansprechpartner für alles. Das funktioniert auch ganz gut, allerdings gibt es hier Punkteabzug für die "Attitüde" der Herren hinter der Theke. Was umso mehr verwundert, als wir den Chef der Rezeptionsmannschaft kennen lernen durften der aus jeder Pore Kundenservice ausstrahlt und sich persönlich umgehen um Fragen kümmert - während seine Untergebenen häufig mit "Tonbandsätzen" auf Anfragen antworten - hier scheint Leadership by Example nicht ganz zu funktionieren. Aber in Summe ist der Service im Dana Gut.

Gastronomie
5,0
Das Dana ist ein reines Buffet-AI. Also keine A-la-Carte Restaurant aber deswegen auch keine Reservierungen. Man muss die Anzahl der Restaurant - offiziell 6 - aber relativieren. De facto gibt es drei Varianten - Italienisch (was häufig als "international" verkauft wird), Asiatisch und Orientalisch. Die Qualität der Buffets ist allerdings hervorragend - hier merkt man die lange Erfahrung mit deutschsprachigen Gästen. Quantität im Sinne von Auswahl könnte manchmal etwas höher sein aber das ist Kritik auf hohem Niveau. Das neue Restaurant Kaiserblick das den "alten" Kaiser in Kürze komplett ersetzen soll ist derzeit rein "italienisch" man verliert also in Summe die Variation "deutsch/international" die der alte Kaiser serviert hat. Zum Frühstücken ist der Kaiserblick aber sicherlich der schönste Platz im ganzen Dana. Wenn man nicht unbedingt genau um 19:00 Abendessen gehen will, gibt es auch nirgendwo Platzprobleme - wir hatten 19:30 als Standardzeit und haben zu viert immer einen Aussentisch in unserem Wunschlokal bekommen.

Sport & Unterhaltung
2,0
Auch zum Thema Animation ist viel geschrieben worden - in einem Satz: einem 5 Sterne Haus völlig unangemessen. Das Tagesprogramm ist ein Witz, wenn man sich beim Volleyball mit den Herren Animateuren - wenn sie überhaupt auftauchen - streiten muss ob sie oder die zahlenden Gäste spielen dürfen endet bei mit jedes Verständnis. Einfach nur miserabel. Als neuestes Thema hat das Dana für sich den Deutschen Schlager entdeckt - in unserer Anwesenheit fanden nicht weniger als vier (4!) deutsche Schlagernächte zur Eröffnung des Kaiserblicks statt. Das hatte schon etwas sehr Ballermannhaftes, insbesondere der Auftritt des Herren Willi Herren - der ja sogar beim Ballermann wegen Peinlichkeit raus-geflogen ist. Ob das einem 5* Haus angemessen ist muss jeder selbst entscheiden - unser Ding ist es nicht. Das Problem hierbei ist aber die Lokation - die neue Tanz/Event-Fläche des Kaiserblicks. Diese liegt exponiert im Obergeschoss und beschallt somit das gesamte Dana Gelände mit der Ausnahme der 1000er Blöcke (die haben eh schon genug Lärm) und der 6000er. An Schlafen vor 23:00 wenn offiziell "Ruhestunde" ist, war nicht zu denken ! Mir graust es was die Familien mit kleinen Kindern durchgemacht haben - ich kann nur hoffen die hatten die "Billigzimmer" auf der Rückseite der Blöcke, da war es erträglich. Hier hat man beim Umbau ganz klar daneben gegriffen.

Hotel
4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im Oktober 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Max
Alter:46-50
Bewertungen:39