Sandra & Gary (46-50)
Verreist als PaarSeptember 20211 Woche Strand

Sonnige Tage auf Rhodos

5,0 / 6
Von den vielen anderen Hotels, die wir im Laufe der Woche gesehen haben, war das Andrea Mare auf jeden Fall das ansprechendste. Es ist für die Gegend sehr klein, das Gebäude ist kein Klotz. Es gibt nur 2 Etagen sowie das Erdgeschoss (Empfang, Bar, Zimmer) und das Untergeschoss (Restaurant, Spa, Innenpool). Die Anlage ist sehr schön gestaltet mit Liegewiese, Pools, Wasserrutsche, Bar und Kinderbereich mit Pool.
Als wir ankamen wurde uns gesagt, das Hotel wäre überbucht und ob wir ggf. 2 Nächte ins Nachbarhotel gehen würden. Da wir schon Anfang Juli gebucht hatten und 2 Tage vor Abreise noch E-Mailkontakt mit dem Management hatten, haben wir das abgelehnt. Wir konnten dann 1 Nacht in einer Suite übernachten und am nächsten Tag problemlos auf der gleichen Etage das gebuchte DZ beziehen.

Lage & Umgebung
5,0
Kurzer Transfer, 20 min., wir waren das 2. Hotel, das angefahren wurde. Zur Lage wurde schon viel geschrieben. Direkte Strandlage, viele Steine, Badeschuhe notwendig. Es gibt gegenüber dem Nachbarhotel Elektra einen kleinen Minimarkt, zur Hauptstraße mit Geschäften, Apotheke, Restaurants läuft man ca. 10 Minuten. Ausflüge kann man über die Veranstalter buchen und mit einem Shuttleservice kann man kostengünstig (7 €/P) nach Rhodos fahren. Im Hotel kann man über eine Fremdfirma Autos mieten, es gibt aber unweit vom Hotel auch noch eine weitere Autovermietung. Benzin ist sehr teuer, Super durchschnittlich 1,81 €.

Zimmer
4,0
Aufgrund der für uns nicht nachvollziehbaren Überbuchung hatten wir für die erste Nacht eine Suite zur Verfügung - 1 Wohnzimmer mit Couch, Sessel und Fernseher, 1 Schlafzimmer mit Fernseher, Bad mit Dusche, Wanne und sep. Toilette sowie Balkon mit Tisch, 2 Stühlen und 2 Liegen. Am 2. Tag sind wir dann in das gebuchte DZ mit Meerblick umgezogen. Das Bad war vollkommen in Ordnung. Allerdings sollte dieses zeitnah umgebaut werden. Die Wannenwand war sehr hoch, ein- und aussteigen daher unbequem und eine Unfallgefahr und die Armaturen sollten gewechselt werden. Es gibt leider keinerlei Haken für die Handtücher. Das Zimmer war aber alles in allem in Ordnung, es wurde täglich gereinigt. Der Safe ist allerdings gebührenpflichtig, 20 €/Woche. Das sollte bei AI eigentlich inkludiert sein, was in anderen Hotels, z.B. auf Kreta, auch der Fall ist.

Service
5,0
Der Service war für unsere Ansprüche vollkommen im Ordnung. Die Mitarbeiterinnen vom Empfang waren sehr einsichtig, dass wir bei 1 Woche Urlaub nicht 2 Tage in ein anderes Hotel gehen wollten und haben uns dann nach kurzer Diskussion problemlos im Hotel unterbringen können.
Der Service in der Gastro ist aufmerksam, schnell und die Mitarbeiter haben alle ein Lächeln im Gesicht. Sicher kommt es auch immer so zurück, wie man selbst auf andere Menschen zugeht und wir haben im Urlaub immer gute Laune.

Gastronomie
4,0
Hotels, die viele Nationen beherbergen, sind im Hinblick auf das Essen darauf ausgelegt, Massetaugliches anzubieten. Wir wollen im Griechenlandurlaub weder einen orientalischen, noch einen mexikanischen Abend. Wir hätten uns gerne jeden Abend mehr griechisches gewünscht. Eigentlich haben wir das AI-Angebot hauptsächlich wegen der Getränke gebucht, die inkludiert sind und da geht es uns nicht ausschließlich um den Alkohol. Aber für eine Woche war das in Ordnung. Die Speisen hätten z.T. heißer und besser gewürzt sein können. Auch wenn das Hotel nicht sehr groß ist, ist ein Toaster beim Frühstück nicht ausreichend. Dann hat uns gestört, dass es Kaffee nicht frisch gekocht und ausgeschenkt, sondern nur über einen Automaten gibt. Alles andere im Restaurant läuft über Getränkeautomaten. Bier und Wein zapft man selbst und beim Wein hätte ich mir mehr Auswahl gewünscht.

Sport & Unterhaltung
6,0
Im Hotel selbst sorgen die Animateure für Unterhaltung, über den Tag verteilt mit sportlichen Aktivitäten und am Abend bei den Shows. Wir fanden diese weder aufdringlich noch störend.
Auf Rhodos kann man so viel ansehen, es lohnt sich daher, ein Auto zu mieten und einfach loszufahren. Rhodos-Stadt ist Anlaufpunkt für alle Touristen und dementsprechend voll. Bei den vielen kleinen Gassen lohnt es sich immer, einfach mal abzubiegen. Am Samstag war der Eintritt auf die Akropolis von Lindos frei, sonst 3 €. Zum parken an dem großen Busparkplatz vorbei und weiterfahren. Nach ca. 600 Metern gibt es auf der Rückseite nochmal 3 Parkplätze, die fast leer waren, Kosten 5 €/Tag. Man läuft dann von der anderen Seite zur Akropolis und hat einen wunderbaren Blick auf die Badelagune.

Hotel
5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2021
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sandra & Gary
Alter:46-50
Bewertungen:42