phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Angelika (56-60)
Alleinreisendim Oktober 2016für 1-3 Tage

Ruhe und Geborgenheit im Paradies.......

6,0/6
Ich kam als Gast, um diese Anlage kennen zu lernen, weil ich einen tollen Flyer 1 Jahr zuvor in den Händen hielt. Schon damals hatte ich mich in diese Anlage verliebt.
So ging ich nach meiner Freiwilligenarbeit im Montessori-Kindegarten- und Waisenhaus in Bububu einfach zur Lodge........
Ich würde freundlichst begrüßt von Hans, dem deutschen Eigentümer und seiner afrikanischen Gattin und durfte mir als NICHT-SCHLAFENSGAST alles in Ruhe ansehen und fotografieren......... ich durfte mich entspannen, ich habe einen Cocktail genossen oberhalb des Meeres und konnte die Seele baumeln lassen.....

Auf Wunsch bekam ich sogar die Zimmer und die Anlage gezeigt von Sueleyman, der hier schon fast 10 Jahre arbeitet und man merkt ihm, wie stolz er auf Alles ist.....Ich hatte von überall einen fantastischen Blick auf den Ozean.....Das Meer funkelte und ich genoss die himmlische Ruhe.

Die Anlage besteht aus 13 Zimmern, die wie Doppelhaushälften meist zu zweit aneinander gefügt sind. Selbst in den Standardzimmern gibt es moderne und sehr gepflegte Badezimmer und sehr hübsche Schlafzimmer, die sehr hell gehalten sind. Die Hochzeitssuite ist alleinstehend und hat auf der Terrasse einen eigenen kleinen Pool.....so dass die Honeymooner sehr viel Privatsphäre nutzen können.

Mitten in der Anlage gibt es einen kleinen Pool mit Holzliegen und dicken Polstern für ein entspanntes Liegen.

Vom überdachten und offenen Speiseraum geniesst man ebenfalls den direkten Blick auf die See und die naheliegende Bucht, an dem für das Hotel ein eigener Strandabschnitt mit Liegen zur Verfügung steht.
Auch hat Hans mir erzählt, dass für Hotelgäste eine eigene Dhau zur Verfügung steht, um mal nach Prison Island oder zu den Sandbänken hinaus zu fahren.

Der kleine Shop wurde gerade umgebaut, in dem man kleine landestypische Geschenke oder Postkarten erwerben kann, auch sonst setzt Hans Alles daran, die eh sehr schöne Anlage noch bis ins Detail zu verschönern. So hat man gerade den alten Spabereich des Sultans ????? von "ano Tuck" freigelegt, der nun mitten in der Anlage herausragt und für Altertuminteressierte eine Bereicherung darstellt.

HIER HAT MAN AUF JEDEN FALL DAS GEFÜHL, DASS ALLES MIT SEHR VIEL LIEBE ZUM DETAIL UND HERZBLUT FUR DIE GÄSTE HERGERICHTET WIRD.....

Gerne möchte ich mich hier einmal länger verwöhnen lassen.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Oktober 2016
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:Angelika
Alter:56-60
Bewertungen:30
NaNHilfreich