phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Heike (36-40)
Verreist als Paarim Oktober 2008für 2 Wochen

Klein, aber fein

4,9/6
Die Anlage mit den Bungalows ist schön integriert, weitläufig und außerordentlich sauber. Geradezu konkurrenzlos im Vergleich zu anderen Hotels in Afrika.
Überwiegend deutsches Publikum und wir, mit dem Aufenthalt von 2 Wochen, waren eher die Ausnahme; die meisten Touristen bleiben nur für paar Tage, meist als Abschluss zu einem Aufenthalt in Tansania.

Lage & Umgebung4,0
Prinzipiell liegt die Anlage schön am Strand, allerdings ist man dort auch gezwungen, in dieser zu bleiben. Die Möglichkeit eines Strandspazierganges ist kaum gegeben, weil man durch Ebbe und Flut sehr eingeschränkt ist und wenn man im Urlaub auf weißen Sandstrand ohne Kalkstein steht und gerne lange Strandspaziergänge macht, dann würde ich die Ostküste Zanzibars wählen. Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten in näherer Umgebung gibt es nicht, so dass man mit Speisen und Getränken voll auf das Hotel angewiesen ist. Ausflugsmöglichkeiten werden vom Hotel aus angeboten und sind gut organisiert. Transferzeit beträgt ca. 45 Minuten und auf der Fahrt bekommt man schon einen guten Einblick von dem Leben auf Zanzibar.

Zimmer4,0
Die Bungalows waren zweckmäßig ausgestattet und im guten möbilierten Zustand. Leider waren die Nächte von Freitag bis Sonntag nicht die Leisesten, denn eine 3 km entfernte einheimische Disco hatte die Musik sehr laut und so waren die Bässe leider noch zu gut zu hören.

Service5,0
Der Service im Hakuna matata ist sehr gut; angefangen von den freundlichen Kellnern, den Gärtnern und den Zimmerpersonal. Die Besitzer, Rose und Fritz, legen großen Wert auf den Service und die Zufriedenheit der Gäste und sind deshalb auch ständig präsent und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Gastronomie5,0
Der österreichische Koch Richi ist ein Kenner seines Faches und sind die 14 Tage vorzüglich bekocht wurden und fanden keinen Grund zur Beanstandung. Frischer leckerer Fisch, einheimische Gewürze und täglich frisch geliefertes Gemüse wurden vom feinsten für die maximal 25 Gäste vorzüglich zubereitet. Die einzige Beanstandung fanden wir in den angepriesenen tollen südafrikanischen Weinen (und auf diese wurde ständig hingewiesen, im Internet und auch vor Ort), wo wir allerdings fast täglich die Sorte wechseln mussten (und das bei 1 Flasche zum Abendbrot), weil immer die gewählte Sorte nicht vorrätig war. Und dann war der Wein nicht gekühlt, nun wollen wir nicht pingelig sein, aber bei einem Preis ab 25 Euro die Flasche kann man das erwarten. Also die Preise für die Mixgetränke und die Weine waren absolut überteuert.

Sport & Unterhaltung6,0
Die Liegen, Auflagen, der Pool waren sauber und gab keine Beanstandung.

Hotel5,5

Tipps & Empfehlung
Von der Insel Zanzibar waren wir (und viele andere, mit denen wir uns unterhalten haben) sehr enttäuscht. Leider ist der Ruf besser als die Realität. Die Hauptstadt Stone Town ist dreckig, die Häuser sind heruntergekommen und nicht mal auf gewisse Art und Weise exotisch und der Glanz aus früheren Zeiten lässt sich kaum erahnen. Da wir schon in vielen anderen afrikanischen Ländern waren, haben wir uns von Zanzibar -auch durch den arabischen Einfluss- etwas anderes erhofft haben keinen Unterschied zu den restlichen Afrika erkennen können.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Oktober 2008
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Heike
Alter:36-40
Bewertungen:2
NaNHilfreich