Eva (31-35)
Verreist als Freundeim Juli 2016für 1-3 Tage

Umgebung hui - innen pfui

1,0/6
Der Berggasthof Rosengasse liegt in einer herrlichen, idyllischen Umgebung am Rande des Wander- und Skigebiets Sudelfeld. Direkt vor dem Haus kann die Bergwanderung losgehen.
Außen hui - innen pfui! Die Hotelzimmer sind schmuddelig (Bartstoppeln, Fremde Haare im Bad, Flecken auf dem Matrazenüberzug) und renovierungsbedürftig (herausgebrochene Fließen, lockere Steckdosen an der Wand etc.), außerdem sehr spartanisch eingerichtet. Im Eingangsbereich riecht es nach nassem Hund und altem Fett. Zum Hotel gehören zwei ungepflegte Hunde, die sich auch im Eingangsbereich aufhalten. Dort stehen auch Näpfe mit Hundefutter (durchgehend).
Das Essen ist eine Katastrophe und in meinen Augen eine Frechheit! Frühstück: es gibt nur weiße Brötchen, eine Sorte Wurst, eine Sorte Käse, Butter und Marmelade. Die Marmelade ist selbstgemacht und sehr, sehr lecker - alles andere nicht. Es gibt kein Ei, kein Obst, kein Brot/Vollkornbrötchen etc.
Das Abendessen (um 19h macht die Küche zu!) kann aus einer kleinen Karte ausgewählt werden. Ich habe das Champignonrahmschnitzel und Käsespätzle gegessen. Es hat mir nicht geschmeckt. Das Champignonrahmschnitzel war ein Schweineschnitzel (nicht geklopft) mit Rahmsoße aus der Tüte und Dosenchampignons und Fertigspätzle. Die Käsespätzle waren die gleichen Fertigspätzle mit Röstzwiebeln, ein paar Scheiben Käse belegt, in der Mikrowelle erhitzt und anschließend mit gefriergetrocknetem Schnittlauch bestreut. Kochen sieht anders aus!
Und als wäre das alles nicht schon genug, ist auch von Freundlichkeit bei den Angestellten weit und breit nichts zu merken. Wer sich traut, auf ein schlecht eingeschenktes Bier hinzuweisen, bekommt zu hören, dass es ja schließlich ein weiter Weg von der Theke auf die Terrasse sei und der Schaum halt einfalle. Der Eichstrich gilt für das Bier ohne Schaum!
Die Webseite des Berggasthofs gaukelt ein gemütliches Hotel mit guter Küche, Gastfreundschaft und gepflegten Zimmern in schöner Umgebung vor. Die Realität hat gezeigt, dass außer der schönen Umgebung, die nicht der Verdienst der Betreiber ist, das Hotel nicht gemütlich, die Küche nicht gut ist, die Zimmer nicht gepflegt und urig sind und Gastfreundschaft und Freundlichkeit Fremdwörter sind.
Zum Wandern komme ich immer wieder gerne in das Wander- und Skigebiet Sudelfeld, aber bestimmt nie wieder in den Berggasthof Rosengasse!

Lage & Umgebung5,0
Traumhafte Lage inmitten der bayerischen Bergwelt. Direkt vor dem Gasthof beginnen Wanderwege.
Der Gasthof selbst allerdings ist unterste Schublade.

Zimmer1,0
Schmuddelige Zimmer, die dringend renoviert werden müssten, wie das ganze Gebäude.
Sehr spartanische Ausstattung, nur das Nötigste.

Service1,0
Unfreundlich, langsam, pampig. V.a. das Betreiberpaar zeigt keinerlei Interesse an den Gästen geschweige denn Gastfreundschaft. Der überall im Gasthof prangende Spruch "ein jeder Gast ist keinesfalls Last" ist pure Ironie. Denn als Gast wird man vom Personal nun wirklich nicht behandelt, schon eher als Last.

Gastronomie1,0
Fertigprodukte, Tütensuppen, Dosengemüse sind die Bestandteile des Essens. Das ganze wird dann "liebevoll" mit Friteuse und Mikrowelle zubereitet.

Sport & Unterhaltung1,0
Öffentliche Wanderwege. Das Hotel selbst bietet ein altes, renovierungsbedürftiges Schwimmbecken.

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:1
Dauer:1-3 Tage im Juli 2016
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Eva
Alter:31-35
Bewertungen:2
NaNHilfreich