Hen (56-60)
Alleinreisendim Januar 2018für 1-3 Tage

Außen und innen anders und besonders

5,0/6
Das ArtHotel bietet in mancherlei Hinsicht Abwechslung vom bisweilen vielleicht als eintönig empfundenen Standard eines City-Hotels. Dabei leiden Komfort und Wohlfühlen nicht.

Lage & Umgebung6,0
Unweit des berühmten Doms, mitten in der Stadt, fußläufige Entfernung zum Hauptbahnhof, 200 Meter zur Elbe. Die Umgebung leidet allerdings noch sehr an den mit Beton gefertigten Ersatzbauten nach den kriegsbedingten Beschädigungen. Insoweit sticht der Bau bunt und interessant hervor. Auch wenn man kein rückhaltloser Fan von Hundertwasser ist, wird man die abwechslungsreiche Architektur an dieser Stelle bemerken.

Zimmer5,0
Jedes Zimmer soll ein Unikat sein.
Mein Einzelzimmer hatte alles, was man braucht, einschließlich einer eigenwilligen Möblierung, die ich allerdings für eher unpraktisch halte. Für eine Nacht egal und auch hier "mal was Anderes".

Service6,0
Der Service gab keinen Grund zu klagen, umgekehrt: Man gibt sich Mühe, dem Gast fehlt nichts.

Gastronomie5,0
Der Frühstücksraum ist tatsächlich nicht sehr groß. Um 7.30 hatte ich keine Probleme damit. Die aufwändige Herstellung der Speisen zum Frühstück war an diesem Donnerstag jedenfalls alle Mühen wert und sorgte für leckere, frische Eierspeisen.
Abends noch auf ein Bier möchte ich in dieser dunklen Atmosphäre aber nicht sitzen...

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Januar 2018
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:Hen
Alter:56-60
Bewertungen:55
NaNHilfreich