Archiviert
Manuela (36-40)
Verreist als Paarim Mai 2015für 2 Wochen

Tolles Hotel mit fantatsischem Hausriff

5,2/6
Sehr schönes Hotel welches in die Jahre gekommen ist, aber das macht den Flair aus.

Dieses Hotel besteht schon sehr lange und es wird immer überall am Gebäude, den Grünflächen und den Badestellen gearbeitet.
Das Hotel ist sehr sauber. Das Frühstück ist reichhaltig und es gibt verschiede Frühstücksräume,sodass sich die Mengen sehr gut verteilen.
Sehr positiv ist das freie WLAN in der Lobby, welches aber je nach Tageszeit stark ausgelastet ist.Allerdings kann man dies verzeihen, denn es ist kostenlos.
Man kann auch schnelleres WLAN nutzen, welches aber dann kostenpflichtig ist.
Die Alterstrucktur ist bunt gemischt....nationalitäten wiegen stark durch Osteuropäer ,Niederländer,Deutsche.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt unmittelbar am eigenem Hausriff.Die Haupthäuser sind durch zwei Lagunen getrennt,können jedoch durchgängig begangen werden.
In der Mitte treffen die Lagunen zusammen welche dann zu einer Landzunge zusammenschließen.Hier beginnt der Strand zum "offenen" Meer und man gelangt durch flaches Wasser zu den Riffen.
Wenn man das Hotel verlässt betritt man sofort die Straßen Hurghadas. Hier gibt es unzählige kleine typische Läden, wo die Händler die Touristen gerne zu einem Plausch einladen und vieles zum Verlauf anbieten.Stets gibt es Freundlichkeit.

Es gibt dort kleine Lebensmittelläden, in denen z.B. auch Sprudelwasser angeboten wird und sonstige westliche Produkte. Det Cleopatra Bazar auf der gegenüberliegenden Seite bietet vieles zum Festpreis an..und immer noch sehr günstig.

Der Flughafen ist mit dem Taxi ca. 20 Minuten entfernt. Der Fluglärm ist sehr gering trotz der Nähe.


Zimmer5,0
Zimmer sind sehr groß.
Teilweise mit Doppelbett ider Einzelbetten.
Es gibt einen TV, einen Safe, einen Fön und einen Kühlschrank,der vom Service aufgefüllt wird ( All Inklusiv)
Je nach Zimmerkategorie sehr schöner Ausblick auf die Lagunen und das Meer.

Es gibt ausreichend Stauraum für die persönlichen Dinge.
Alles konnten wir liegen lassen...nichts kam weg.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Der Service im Arabia ist super.

Kaum setzt man sich kommt jemand und fragt nach einem Getränk.Auch wenn man kein Tringeld gibt wird man beachtet. Anders haben wir es in anderen Hotels erlebt.

An der Rezeption wird man immer mit einem Lächeln begrüßt und es wird alles versucht um die Gäste glücklich zu machen. Auch bei Problemen jeglicher Art findet man Hilfe.Direkt in der Lobby sitzt auch die Gästebetreuung die immer dort ist um Fragen zu beantworten oder zu vermitteln.

Die Zimmerreiniung ist in Ordnung,
Im Badezimmer hätte es bei uns reinlicher sein können.
Oft fanden wir noch Zahnpastaränder und an den Fugen Staub ...Aber da wir wissen, dass wir in Ägypten sind und nicht in Deutschland können wir auch hier ein Auge zudrücken...
Was nicht ganz sooooo toll war, war das Gefühl, dass wir nur dann ein super gemachtes ZImmer hatten wenn wir dem Roomservice Trinkgeld hinlegten. Zumindest war das in unserem Zimmer so.


Gastronomie4,0
Das Frühstück ist sher reichhaltig.

Das Abendessen ist meist in Themen geteilt, jedoch findet man oft das gleiche Essen vor...nur anders gewürzt.
Aber bei der Menge an Menschen kann ich da gerne ein Auge zudrücken.
Es gibt auch verschieden Restaurant die der Allinklusiv Gast mitbenutzten kann.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Durch die Erfahrung mir dem tpischen Durchfall..haben wir uns immer mehr klorollen geben lassen, da das Ägyptische Toilettenpapier sehr dünn ist und schnell aufgebraucht.

Wettertechnisch ist der Mai sehr gut.Das Wasser hat dann gute 26 Grad..nicht zu kalt und nicht zu warm.Es kann öfters mal windig sein.
Abends braucht man im Mai keine lange Kleidung mehr,

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Mai 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Manuela
Alter:36-40
Bewertungen:2
NaNHilfreich