So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Sandra (36-40)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Sehr schönes Hotel mit klitzekleinen Abstrichen.

5,3/6
Das Hotel ist relativ groß, aber es verläuft sich alles. Es ist ein älteres Hotel, was man an einigen Stellen auch sieht. Allerdings werden die Zimmer nach und nach auch renoviert. Es wird sauber gehalten - für ägyptische Verhältnisse. Die Grünanlagen sind sehr gepflegt. Gefühlt waren zu der Zeit der Großteil aus Russland bzw. russisch sprachigem Raum, zum Teil Gäste aus Großbritannien, Deutschland, Niederlande.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel ist sehr weitläufig und sehr schön angelegt. Man hat mehrere Bademöglichkeiten durch die Lagunen und dem "Strandteil" zum offenen Meer mit Schnorchelmöglichkeiten. Einkaufsmöglichkeiten befinden sich gleich, wenn man das Hotelgelände verlässt. Sehr zu empfehlen ist das Restaurant Bordiehn, welches man auch mit nutzen kann, allerdings bestimmte Gerichte und die Getränke selbst zahlen muss - zur Abwechslung aber empfehlenswert. Taxis findet man gleich vorm Hotel, die man aber nicht nutzen sollte. Besser ist es, die fahrenden Taxis einige Meter weiter anzuhalten.

Zimmer6,0
Das Zimmer war relativ groß und für 4 Personen völlig ausreichend. Wir hatten unser Zimmer direkt am Ende des "Blocks" mit direktem Blick aufs Meer. Dafür war der Weg zu den Restaurants wieder weiter. Hat halt alles seine Vor- und Nachteile. Das Bad war auch sehr geräumig mit neuer Toilette und neuer Badewanne (sah zumindestens sehr neu aus). Das Zimmer war immer sehr sauber. Die Klimaanlage funktionierte tadellos. Die Minibar wurde täglich aufgefüllt. Der Balkon war sehr groß. Schön fanden wir, dass es Leinen auf dem Balkon gab, wo man die nassen Sachen aufhängen konnte.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Das Personal ist überwiegend sehr freundlich mit einigen Ausnahmen (aber das hat man überall). Es wird auch schnell weiter geholfen, wenn Fragen oder Probleme sind.
Die Zimmer wurden recht ordentlich gereinigt. Da hatten wir schon andere Hotels in Ägypten.
Es war wieder ein Urlaub, wo man hätte keine Trinkgelder geben müssen. Auch ohne wird man sehr zuvorkommend behandelt und bedient - gab dann aber trotzdem was.

Gastronomie5,0
Das Frühstück gab es generell im Hauptrestaurant (im italienischen sowie in den angrenzenden Hauptrestaurants). Was wir sehr schön fanden, dass diese Restaurants keine großen Bahnhofshallen waren, sondern relativ "normal" gehalten, wo man ruhig essen konnte. Die Auswahl war recht groß (Omelette, Spiegelei, gekochte Eier, Rührei, Wurst, Käse, Marmeladen, Obst, Joghurt und und und). Das Mittagessen gab es in der ersten Woche am Pool und im Marina Restaurant (Pommes, Hühnchen, Pasta und noch mehr). Ab der 2. Woche musste man in das italienische Restaurant und die Hauptrestaurants ausweichen oder alternativ im Marina Restaurant. Es müsste nur mehr darauf geachtet werden, dass die Leute nicht mit nassen Sachen zum Essen gehen, da man öfters auch mal nasse Stühle vorfand.
Das Abendessen gab es im italienischen Restaurant sowie am Pool. Die Auswahl war relativ gut, obwohl sich immer mal wieder was wiederholte, was aber in Ägypten normal ist. Es gibt nun mal nur Hühnchen, Fisch, Rind und Lamm. Durch die verschiedenen Variationen und Themenabende war es doch immer mal wieder anders und als Alternative hatte man ja immer noch das italienische Restaurant mit Nudeln und Pizza. Ab 12 Uhr gab es an der Poolbar Eis und ab 15 Uhr Pfannkuchen, Waffeln oder auch mal Hot Dog. Essen konnte man somit fast rund um die Uhr.
Das einzige, was manchmal gestört hat, waren die schmutzigen Tischdecken, wenn schon vorher jemand dran saß. Diese könnte man doch mal häufiger wechseln. Mit Getränken wurde man zum Essen recht zügig bedient (außer in der 2. Woche hat das Personal gewechselt, wo es dann nicht immer reibungslos funktioniert hat) und das schmutzige Geschirr wurde auch schnell abgeräumt, so dass man ganz entspannt essen konnte.

Sport & Unterhaltung5,0
Die Animation war nicht aufdringlich. Es wurde angesagt, was gemacht wird und wer mitmachen wollte, machte einfach mit. Der Rest wurde in Ruhe gelassen.
Es gab verschiedene Strandabschnitte, wo man zu jeder Zeit immer mal noch eine Liege bekommen hat. Es gab 2 Lagunen sowie einen kleineren Strandabschnitt in der Nähe vom Pool sowie auf dem Weg zum Marina Restaurant und am Restaurant, wo man direkt ins offene Meer konnte. Schnorcheln konnte man dort relativ gut, wenn die Strömung nicht so groß war. Lohnenswert ist das Hausriff im Arabella Resort nebenan in der Nähe vom Hafen. Ist ein Stückchen Fußweg durch die Hotelanlagen, der sich aber lohnt und viel besser ist.
Duschen waren an mehreren Stellen am Strand angebracht. Toiletten waren ausreichend vorhanden, obwohl es nicht schlecht wäre, wenn auch in den Lagunen, welche vorhanden wären (zumindestens wenn man auf der Außenseite liegt).
Was wir sehr unangenehm am Strand fanden, war das die russischen Gäste teilweise sehr dreist waren und sich einfach direkt neben unsere Liegen (auch bei anderen Gästen) gelegt haben oder auch mit unter den Schirm und die Liegen noch verrutscht haben, nur das sie im Schatten liegen. Dann geben sie sich so, wenn man was sagt, als würden sie es nicht verstehen oder das man für die Kinder den Strand auch als Toilette benutzt und es neben einem Plätschert. Einfach nur dreist diese Leute. Einmal ging es soweit, dass die Gästebetreuerin schlichten musste, da man mittlerweile die Beine von diesen Leuten schon halb im Gesicht hängen hatte. Hier müsste generell mal mehr darauf geachtet werden, denn so was verdirbt einem den Urlaub. Bemerkung: Es gab auch anständige russische Gäste, die sehr nett waren und nicht so aufdringlich - d.h. ich möchte nicht alle über einen Kamm scheren.
Der Pool war sehr groß und morgens noch recht angenehm von der Temperatur her. Bademeister sind auch vor Ort, die immer mal wieder hinschauen.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Es war ein sehr schöner Urlaub. Das Hotel können wir weiterempfehlen. Allerdings würde ich das nächste Mal sicherlich wieder ein kleineres Hotel wählen. Möchte nicht wissen, wie alles abläuft, wenn das Hotel komplett ausgebucht ist. Man hat bereits den Unterschied zwischen der ersten und der zweiten Woche gemerkt.
Empfehlenswert sind die Tauch- und Schnorchelausflüge in der Tauchbasis Blue Water im Arabella Resort. Hier stimmen auch Preis-Leistung.
WLAN ging in der Lobby recht schleppend - günstig war es immer noch die Zeit zwischen Frühstück und Mittag zu nutzen. Da ging es einigermaßen. Abends war es fast unmöglich ins Internet zu kommen. Aber dies ist relativ nebensächlich - denn es ist Urlaub.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sandra
Alter:36-40
Bewertungen:18