phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Reisehinweisen, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten rund um Coronaarrow-right
Archiviert
Wichmann-Reviews (51-55)
Verreist als Paarim Dezember 2017für 3-5 Tage

Die Lage entschädigt, wenn man nicht pingelig ist.

2,0/6
Wo
Diesmal mieteten wir uns für einen kurzen Urlaub im Appartement Gondelstube ein.

Wann: 9.12.2017 bis 14.12.2017

Freundlichkeit:
Die Wirtsleute sind sehr freundlich und reagieren prompt auf die Nachfrage bezüglich eines Siebes oder des in der Buchung angepriesenen und vor Ort fehlenden Backofens im gebuchten Zimmer. Leider blieben uns trotz einmaligem Bescheidsagen, die mit Schmutz zugesetzten Lüftungsgitter erhalten. Durch das Restaurant und Cafe das die Wirtsleute zusätzlich betreiben, waren sie im Haus außer bei der Schlüsselabgabe erreichbar.
Wir hätten uns etwas mehr ‚Einführung‘ gewünscht, z.B. wo wir den Müll entsorgen können, dass es einen Brötchenservice gibt und wie man zu warmen Wasser in der Küche kommt (wie haben den Stecker vom Durchlauferhitzer bei der Suche nach einem Mülleimer aber gefunden.)

Sauberkeit
Ehrlich gesagt habe ich jede Menge Bilder zu meiner eigenen Dokumentation gemacht, z.B.: Die Lichtschalter im Bad, den roten Fleck in der Gardine, der meiner Einschätzung nach zu keiner erschlagenen möglichen Mückengröße passt und ich habe sogar ein Bild eines der klebrigen Funktionsschalter am Herd, bevor wir das Notdürftigste selbst reinigten. Altes Fett haftete auf dem Drehteller aus der Mikrowelle, auf dem Kaffeemaschinendeckel klebte ein Soßenrest.

Zimmer
Ausstattung: Laut Internet sollte ein Backofen im Raum vorhanden sein und laut Buchungsbestätigung eine vollausgestattete Küche. Nun, das Fehlen des Backofens war innerhalb eines Tages behoben. Um wenigstens Nudeln abgießen zu können, wurde uns ein Sieb zur Verfügung gestellt, Dosenöffner oder Rührstab haben wir nicht mehr nachgefragt.
Der Fernseher funktionierte problemlos, das zum WLAN (Gondelstube) passende Passwort wurde uns auf Nachfrage mitgeteilt und ermöglichte zeitweise Internet bei einer maximalen Signalstärke von einem Balken.
Im oberen Flur war zumindest eine Glühbirne in der Lampe eingeschraubt, statt der möglichen drei. Dass die Lichtschalter etwas gewöhnungsbedürftig sind, teilte uns die Vermieterin bei der Übergabe des Schlüssels mit.
Das Bett im Schlafzimmer schien neuwertig, hatte jedoch zwei Matratzen in unterschiedlicher Höhe. Die Nachttischlampen fehlten gänzlich, ebenso wie mindestens zwei Thermostate, sodass zumindest diese Heizkörper nicht herunterzuregeln waren und wir es zeitweise als viel zu warm empfanden. Beim beiseiteziehen der Gardine fiel der fehlende Stopper auf, sodass die Gardine zur Hälfte aus der Schiene glitt.

Die Wohnung ist sehr groß, wirkt jedoch sehr lieblos und ist unserer Einschätzung schäbig eingerichtet. So steht eine vollkommen leere Wohnwand im Wohnzimmer, die unseres Erachtens von keinem Gast wirklich benötigt wird. In jedem Raum stehen kaputte Möbelstücke mit fehlenden Schubladen, Löchern in den Seitenwänden, im Bad ist eine lange Schraube vermutlich als Handtuchhalter in eine Seitenwand eingeschraubt. Diese Seitenwand weist zudem mehrere alte nicht mehr genutzte Einschraublöcher auf. Im Flur sind die Garderobenhaken teilweise locker, ein Garderobenhaken war gar herausgebrochen.

Auch steht im Wohnzimmer, quer in eine Ecke verfrachtet (also nicht zweckmäßig ausgerichtet) ein rückseitig eingestaubter Fernsehsessel mit einer eingerissenen Naht.

Im sauberen Treppenflur versperrte während des ganzen Aufenthalts derzeit anscheinend nicht benötigte Möbelstücke während des ganzen Aufenthaltes etwa zur Hälfte die Treppe, was den Koffertransport etwas erschwerte.

Parken:
Die Vermieterin fragte uns, ob wir unten an der Gondelstation parken und wir fragten nach, ob wir kein Schild in die Autoscheibe legen müssten, was verneint wurde. Zwei Tage später hatten wir ein Beschwerdeschild unter dem Scheibenwischer mit dem Hinweis, dass wir zeitnah abgeschleppt werden.

Lage: Super.

Fazit: Verschiedene Ansprechpartner gaben uns knappe Antworten. Den Schlüssel gaben wir bei der Putzfrau mit polnischem Akzent ab. Wer also lediglich eine Unterkunft zum Schlafen benötigt, wird von der Lage im Winter profitieren.

Lage & Umgebung6,0
Die Lage ist super!
Restaurants, Lieferdienst und kleiner Supermarkt sind zu Fuß erreichbar.
Die Berge laden sowohl zum Wandern (auch bei Schnee im Winter!), als auch zum Skifahren ein!

Zimmer1,0
Das uns zugewiesene Zimmer war leider nicht so toll, siehe obenstehenden Erfahrungsbericht.

Service1,0
Vom Brötchenservice erfuhren wir erst durch andere Bewertungen, der uns genannte Parkplatz führte zu einer Verwarnung mit Abschleppandrohung, woraufhin wir den Parkwächter zum Vermieter schickten, ...

Sport & Unterhaltung6,0
Skifahren, Winterwandern mit entsprechendem Schuhwerk oder auch Tourenski oder Rodeln sind bei entsprechender Schneelage möglich. Das Gebiet ist gut ausgebaut. Eine Tagestour per Apres-Ski einmal 'im Kreis' ist möglich

Hotel2,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Dezember 2017
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:Wichmann-Reviews
Alter:51-55
Bewertungen:2
NaNHilfreich