Peitlerkofel

100% Weiterempfehlung 5.5 von 6 Gesamtbewertung
5.5 6 6
“Schön zum Wandern” mehr lesen
im Mai 15, Nicole , 36-40
“Toller Blick” mehr lesen
im Oktober 14, Peter , 51-55

Infos Peitlerkofel

Der Peitlerkofel (Sas de Pütia) ist ein 2875 Meter hoher Berg auf der Westseite des Gadertals in den Dolomiten in Südtirol. Er liegt auf dem Gebiet der Gemeinde St. Martin in Thurn. 

Hotels in der Nähe: Peitlerkofel

alle anzeigen

6 Bewertungen Peitlerkofel

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers nicky s
Nicole
Alter 36-40

Schön zum Wandern

Gute Beschilderung, schön zum Wandern weiterlesen

im Mai 15
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Peter_Bonn
Peter
Alter 51-55

Toller Blick

Schöne Wanderung mit tollem Ausblick am Ende weiterlesen

im Oktober 14
0% hilfreich
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Uwe
Alter 51-55

Überwältigende Landschaft

man muss neben anderen Touren auf jeden Fall diese Wanderung machen. Ein Genuss. weiterlesen

im September 14
0% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers wolschub
Wolfram
Alter 66-70

Günther-Messner-Steig zum Peitlerkofel

Der Peitlerkofel ist mit 2875 m der höchste Berg der Peitlerkofel-Gruppe in den Südtiroler Dolomiten und durch seine freistehende Lage ein ausgezeichneter Aussichtsberg. Er liegt auf dem Gebiet der Gemeinde St. Martin in Thurn und des Naturparks Puez-Geisler. Der 2813 Meter hohe westliche Nebengipfel wird als Kleiner Peitler bezeichnet. Als Stützpunkt zur Besteigung des Peitlerkofels (2874 m) über den Günther-Messner-Steig diente uns die Franz-Schlüter-Hütte (Dolomiten-Höhenweg Nr. 2, 230... weiterlesen

im September 14
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Virginian
Rainer
Alter 51-55

Roda de Pütia (Peitlerkofel Runde)

Vom Würzjoch aus geht es ein paar hundert Meter hoch bis zum eigentlichen Rundweg der bei der Munt de Fornela beginnt. Dort kann man sich für die Richtung der Umrundung entscheiden. Wir nahmen den Weg entgegen des Urhzeigersinns. Der Erste Teil geht gemütlich began. Nach einer Weile wird der Weg schmaler und führt über Schotterhänge bis zur Scharte. Die durch den nächtlichen Frost Ende September kalte Seite, wird erst spät durch die Sonne erwärmt. Das hat zur Folge, dass sich oberhalb Steine ... weiterlesen

im September 10
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sport & Freizeit

Peitlerkofel

Essen & Trinken

Mensa la Ciasota

Nightlife

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung

San Martino in Badia, Südtirol
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Entfernung
2,9 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: kompetentes Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, freundliches Personal, Sauberkeit im Restaurant, Familienfreundlichkeit, allgemeine Sauberkeit
Brixen/Bressanone, Südtirol
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Entfernung
6,7 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: Nähe zum Skilift, Größe der Zimmer, guter Check-In/Check-Out, freundliches Personal, Sauberkeit im Restaurant, gute Fremdsprachenkenntnisse