Reisetipp Banff Nationalpark

100% Weiterempfehlung 5.7 von 6 Gesamtbewertung
4.75
“Facettenreich” mehr lesen
im September 14, Lena , 19-25
“Sehr viele schöne Wanderwege, tolle Natur” mehr lesen
im August 14, Michael , 31-35

Infos Banff Nationalpark

Die beiden zusammenhängenden Nationalparks von Banff und Jasper im Bundesstaat Alberta schützen eine der herrlichsten Berglandschaften der Erde. Mächtige schneebedeckte Gipfel bilden die spektakuläre Kulisse für Gletscher, Seen, Wildwasserflüsse und endlose, wildreiche Wälder. Zusammen mit den zwei angrenzenden Nationalparks in British Columbia (Kootenay und Yoho) wurden sie im Oktober 1984 von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Einige Highlights wie der Lake Louise, der Maligne Lake, das Columbia Icefield und der Burgess Shale – eine berühmte Fossilienfundstätte – besitzen den World Heritage Status sogar aus eigenem Recht.

Beide Nationalparks sind durch perfekt ausgebaute Straßen und viele Wanderwege gut erschlossen: Der Bow River Parkway führt vom Ort Banff, dem südlichen Tor zu den Nationalparks von Banff und Jasper, zum Ort und gleichnamigem See Lake Louise. Alternativ kann man auch den schnelleren TransCanada Highway nehmen, bei dem Wildschutzzäune mögliche Kollisionen mit Wildtieren verhindern. Unweit des Lake Louise liegt ein weiterer vielbesuchter See, der Moraine Lake, dessen imponierende Bergkullisse auf der Rückseite einer alten kanadischen 20$-Banknote abgebildet ist. Sein Tal trägt den Namen Valley of the Ten Peaks.

In Lake Louise beginnt dann der 230 km lange Icefields Parkway, der das Rückgrat der beiden Nationalparks bildet. Von diesem zweigen nur wenige Straßen in die benachbarten, wenig besuchten Parks ab. Am Icefields Parkway liegen die Hauptattraktionen der Nationalparks von Banff und Jasper, z.B. der Lake Peyto am Bow Summit und der Mistaya Canyon im Banff National Park und das Columbia Icefield mit dem Athabasca Glacier, die Sunwapta Falls und die besonders imposanten Athabasca Falls im Jasper National Park.

Beide Straßen sind bekannt für ihre guten Gelegenheit zu Wildbeobachtungen: Wapitis, Dickhornschafe, Schwarzbären, Rotwild. Grizzlies wird man im Allg. nicht zu Gesicht bekommen; sie ziehen sich meist in Nebentäler zurück.

Zwischen Lake Louise und Jasper gibt es nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten. Wegen der möglichen Wildwechsel ist die Geschwindigkeit auf diesen Straßen zudem weitgehend limitiert. Für die Strecke zwischen Lake Louise und Jasper sollte man 4-9 Stunden einplanen, je nachdem wie oft man die kurzen Spaziergänge zu den Attraktionen ausdehnt.

Für die beiden Nationalparks wird eine Eintrittsgebühr (Permit) erhoben. Man kann auch eine Jahreskarte für alle kanadischen Nationalparks erwerben, die sich gegebenfalls schon bei einem einmaligen, etwas längeren Besuch der beiden Parks auszahlt.

Die offizielle Homepage des Banff National Park ist
(http://www.banffnationalpark.com).
 
Die offizielle Homepage des Jasper National Park ist
(http://www.jaspernationalpark.com).

Hotels in der Umgebung alle anzeigen

6 Bewertungen Banff Nationalpark Reisetipp bewerten

Lena
Alter 19-25

Facettenreich

Wenn man in Banff ist, sollte man sich auch den zugehörigen Nationalpark nicht entgehen lassen und einige der vielen Aussichtspunkte und Touristenattraktionen anschauen. weiterlesen

im September 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Michael
Alter 31-35

Sehr viele schöne Wanderwege, tolle Natur

Lohnenswerter Park, Lake Louise und Lake Moraine sind die absoluten Highlights weiterlesen

im August 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Daniel
Alter 31-35

Schöner Nationalpark

Leider war das Wetter bei uns schlecht, aber trotzdem waren die Wanderungen schön. weiterlesen

im September 13
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers hans&josef
Hans Josef
Alter 56-60

Traumstraße durch die Rockies (Teil 1: Banff NP)

Der 1939 fertiggestellte Icefields Parkway von Lake Louise nach Jasper gehört ohne Zweifel zu den landschaftlich schönsten und faszinierendsten Straßen, die je gebaut wurden. Entlang der kontinentalen Wasserscheide verläuft der 230 km lange Parkway im Schatten der höchsten und wildesten Berge der kanadischen Rocky Mountains, vorbei an Seen, in denen sich die Bergriesen spiegeln. Der Icefields Parkway bildet das Rückgrat der Nationalparks von Banff und Jasper. Die Parks schützen eine der he... weiterlesen

im Juni 10
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Schlumilu
Tina
Alter 26-30

Highlights des Banff Nationalparks

Der Banff Nationalpark ist die Geburtsstätte im Nationalparksystem Kanadas. Gegründet im Jahr 1885 ist er somit der älteste der kanadischen Nationalparks. Eine Fläche von 6641 km² wurde zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Durch Teile des Parks führt der Trans Canada Highway auf dem ein striktes Speedlimit gilt, um Wildunfälle zu vermeiden. Highlights Morraine Lake Der Morraine Lake liegt 11 Kilometer von Lake Louise entfernt – er wird eingeschlossen von den 10 Peaks – den 10 Gipfeln. Wie vi... weiterlesen

im Juni 08
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Banff Nationalpark

Sport & Freizeit

Banff Gondola

Nightlife

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Shopping

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Orte in der Nähe