• Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1272407720000

    @rotel sagte:

    @Lexilexi

    Lexilexi /Lex / Leges / Anwalt/in / Reno.....nur Assoziationen. :frowning:  

    muss ich jetzt Angst vor einer Klage wegen erlittenem Schleudertrauma haben :shock1: :kuesse:

     

    neeeeeeeeeeee.

    lexi von "alexandra".

    ich bin versicherungskauffrau und habe viel mit rechtsschutz und deren "schäden" zu tun.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • rotel
    Dabei seit: 1161043200000
    Beiträge: 1011
    geschrieben 1272409399000

    Herzlichen Glückwunsch. Dann ist dein Job dank Eyjafjallajöküll und den vielen unzufriedenden FTI Urlaubern ja erstmal sicher. ;)

    “Zu viele Hunde bellen den falschen Bus(c)h an.” Homer Simpson
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1272424015000

    Ob eine RS-VS persönliche Verhaltensstörugen auslösen kann, liegt im Auge des Betrachters! Ich finde: JA! :p

  • Jennice
    Dabei seit: 1272153600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1272443276000

    @carsten79 sagte:

    Genau, wer sonst soll dafür aufkommen? Ist ja wohl gar keine Frage, entweder Airline oder RV! Was kann denn ICH dafür, dass der Vulkan losgeht, gerade wenn ICH in Urlaub bin. ICH zahle nix, das müssen andere!

    @ Jenince: geht´s noch??? :shock1: :question: Du solltest froh und dankbar sein, dass du jetzt schon daheim bist (im Gegensatz zu anderen) und dass du (anscheinend) gesund wieder hier angekommen bist.

    Ich fass es nich...

    denkst du Wir sind hier im Kindergarten oder was :frowning: natürlich kann niemand etwas für den Vulkan und ich habe auch nicht verlangt das der Reiseveranstalter die Kosten allein tragen soll aber einen Teil möchte ich schon erstattet bekommen außerdem geht es hier nicht nur ums Geld  sondern viel mehr um MANGELNDE BETREUUNG UND INFORMATION schon mal etwas davon gehört ??????   Jennice

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1272448111000

    .....,@Jennice, doch von Information hat wohl jeder schon gehört. Auch davon, dass man sich selbst informieren kann. Selbst RBs waren an diesen Tagen auf das Internet angewiesen, da es einfach nicht möglich war, Infos von RVn zu erhalten.

    Wenn sich ein Reisender nun in seinem Hotel an den Pool legt und meint, es muß sich jemand bemühen, hat er natürlich das Nachsehen.

    Das Zauberwort heißt oft auch -Eigeninitiative-.

     

    Dieses Naturereignis ist für alle absolut neu und wurde noch nicht erprobt! 

  • Mone72
    Dabei seit: 1193011200000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1272449105000

    Hallo,

     

    ich kann mich dem Thredschreiber nur anschließen - wir waren ebenfalls mit FTI in der Türkei. Rückreise sollte am Samstag, den 17.04.2010 von Antalya nach Hannover sein.

     

    Wie ich Berichten anderer Urlauber entnehmen konnte (in unserem Hotel waren noch ITS, Schauinsland sowie ein schwedischer Anbieter, außerdem Kontakt zu GTI und Öger-Gästen!), hat kein Reiseanbieter so kulant gehandelt wie FTI - ITS & Schauinslandgäste mussten das Hotel selber zahlen und Schauinsland hatte den Gästen sogar mitgeteilt, sie müssen nun ihren neuen Rückflug SELBER bezahlen. Die Schauinsland-Gäste hatten sehr viel Mühe & Ärger, mussten mit ihren Reisebüros in der Heimat telefonieren und Alles selber orgenisieren. ITS hat sich zumindest um schnelle Rückflüge bemüht.

     

    GTI hat seine Gäste zum Flughafen gekarrt, obwohl die Schließung des Luftraumes schon bekannt war. Dies durften am Flughafen schlafen oder sich auf eigene Faust ein Hotel in Antalya suchen.

     

    FTI hat uns von Anfang an SUPER betreut. Der Reiseleiter hat sich jeden Tag den Allerwertesten aufgerissen und niemals auch nur einen einzigen Gast fragend stehen lassen. Es wurde uns vom ersten Tag an versichert, das wir keine Angst zu haben brauchen, das wir im Hotel bleiben können und FTI seine Kunden nicht im Stich lässt.

     

    Am Mittwoch, den 21.04. haben wir dann unseren Flug nach Hannover antreten können - FTI hatte eine Maschine der Skyairline gechartert und damit 220 Gäste ausgeflogen.

     

    Auch von meiner Seite also ein großes Dankeschön an FTI. Da ich alleine mit 2 kleinen Kindern im Urlaub war, lagen meine Nerven besonders blank. Aber dank FTI durften meine Kinder und ich im Hotel bleiben und wir konnten den Reiseleiter jederzeit (er war Tag und Nacht für uns da) sogar privat anrufen.

    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub
  • Jennice
    Dabei seit: 1272153600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1272449708000

    ich gebe auf :disappointed: wir haben uns sicher nicht an den Pool gelegt und noch mal.....an wen soll man sich wenden wenn keiner erreichbar ist kann Dir ja mal meine Telefon Rechnung nennen Aber wie gesagt das kann nur jemand nach empfinden der selber betroffen war sind ja nach Hause gekommen aber wie gesagt auch erst nach 4 Tagen Eigeninitiative

    Sorry aber ich glaube nicht das das jemand der zu Hause am Computer sitzt nach empfinden kann oder warst Du betroffen???

  • Mone72
    Dabei seit: 1193011200000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1272450829000

    Überflüssiges Zitat gem. Forenregeln entfernt!

    Hallo Jennice,

     

    hab mir jetzt hier nicht Alles durchgelesen, aber du warst mit Schauinsland unterwegs, oder? In unserem Hotel wurden die Gäste komplett im Stich gelassen. Und ich kann dich sehr gut verstehen - ich hatte die ersten Zeit richtig Angst, was jetzt passiert. Man ist schließlich in einem fremden Land, nicht mal in der EU und sitzt da mit 2 kleinen Kindern. Es ist immer leicht gesagt "kümmer dich alleine", wenn man nicht mal weiss, WO man anfangen soll und wenn man Niemanden erreicht (so wie Du). Wie kommt man nach Hause, wo schläft man, was passiert jetzt mit Dir und den Kindern, müssen wir am Flughafen schlafen, den Flug nach Hause selber organisieren, wo bekomme ich auf die Schnelle ausreichend Geld her (denn das Hotel muss täglich bar bezahlt werden) etc pp? In unserem Hotel hatten wir auch solche Leute, denen es nichts ausgemacht hat, das der Reiseleiter (bei denen wars ITS) nie da war und sie nun alles alleine zahlen mussten - die "Farbe der Karte" hat dann das Hotel "überzeugt" (deren Worte, nicht meine).

     

    Kopf hoch, jetzt biste ja wieder da ;-) Wir haben auf jeden Fall schon für Oktober neu gebucht.

    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1272450955000

    @Jennice sagte:

    .....sind ja nach Hause gekommen aber wie gesagt auch erst nach 4 Tagen Eigeninitiative 

    ....

    eher konnte es ja auch nicht gehen, weil der flugraum gesperrt war.

    @jennice

    teilweise kann ich deinen unmut verstehen. es war halt ein blöder urlaub bzw. ein wirklich unschöner ausgang des urlaubs.

    dennoch: es handelt sich um eine erstmalig aufgetretenes naturereignis, für das niemand was kann.

    um auf nummer sicher zu gehen wurde der flugraum gesperrt.

    das wurde in einem turnus von mehreren stunden immer wieder neu festgelegt, weil man die wetterlage beobachtet hat.

    sowohl die gäste, als auch die veranstalter und auch die reisebetreuer vor ort haben teilweise selber im dunkeln getappt, wie es jetzt weiter geht.

    auf einen solchen fall war niemand vorbereitet.

     

    von daher sollen doch wirklich alle froh sein, unbeschadet wieder zurück gekommen zu sein.

    kein arbeitgeber, keine schule  oder ähnliches wird irgendwelche maßnahmen treffen, weil man aufgrund der aschewolke nicht pünktlich zu seinem arbeitsplatz/schule, etc. zurück kam.

     

    später, wenn sowas in den geschichtsbüchern steht, kannst du deinen enkeln sagen:

    ich war mittendrin.

     

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • garfield1975
    Dabei seit: 1210291200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1272453955000

    @Lexilexi sagte:

    eher konnte es ja auch nicht gehen, weil der flugraum gesperrt war.

    @jennice

    teilweise kann ich deinen unmut verstehen. es war halt ein blöder urlaub bzw. ein wirklich unschöner ausgang des urlaubs.

    dennoch: es handelt sich um eine erstmalig aufgetretenes naturereignis, für das niemand was kann.

    um auf nummer sicher zu gehen wurde der flugraum gesperrt.

    das wurde in einem turnus von mehreren stunden immer wieder neu festgelegt, weil man die wetterlage beobachtet hat.

    sowohl die gäste, als auch die veranstalter und auch die reisebetreuer vor ort haben teilweise selber im dunkeln getappt, wie es jetzt weiter geht.

    auf einen solchen fall war niemand vorbereitet.

     

    von daher sollen doch wirklich alle froh sein, unbeschadet wieder zurück gekommen zu sein.

    kein arbeitgeber, keine schule  oder ähnliches wird irgendwelche maßnahmen treffen, weil man aufgrund der aschewolke nicht pünktlich zu seinem arbeitsplatz/schule, etc. zurück kam.

     

    später, wenn sowas in den geschichtsbüchern steht, kannst du deinen enkeln sagen:

    ich war mittendrin.

     

    ... wir waren mit Rewe-Touristik (Jahn-Reisen, ITS und Tjaereborg) auf den Kanaren (Lanzarote) und hatten ein Riesenglück, dass unser Flug am 20.04. mit der erste Flug unter Sichtflugbedingungen war und auch noch pünktlich ging :D .

     

    Der Veranstalter hat umgehend nach dem Bekanntwerden der Flugausfälle sämtliche Kostenübernahmen oder Kulanzleistungen durch die Reiseleitung mündlich abgelehnt und klargemacht, dass der Urlauber natürlich selber zahlen soll.

     

    Danach hat die Rewe-Gruppe ein blumig ausgeschmücktes Schreiben an die Hoteliers geschickt und darin ebenfalls die Kostenübernahme abgelehnt. Unser Hotel hat diese Rundschreiben in den Hotelaushang gehängt.

     

    Nachdem die Urlauber mit diesem Informationen konfrontiert wurden, war an den folgenden Tagen die Reiseleitung nicht mehr zu aufzufinden.

     

    Ich war auch noch einer jener unliebsamen Seelen, welche mit diesem Verhalten nicht einverstanden war, was mir von einer jungen Dame der Reiseleitung mit den Worten "...dann sehen Sie doch selber zu, wie Sie nach Hause kommen" quittiert wurde.

     

    Wie war das noch auf der Rewe-Touristik Homepage ? Ach ja : JAHN REISEN - die Marke für das Besondere. :laughing:

     

    Ja, DAS war wirklich SEHR besonders; denn TUI bzw.Thompsen, FTI, Thomas Cook und eine Gesellschaft die sich KUONI (...oder so ähnlich) nannte, haben Ihren Reisegästen die Hotelkosten abgenommen und jeden Tag die Reiseleitung vor Ort gehabt.

     

    Da brauche ich niemanden, der einen vorheult, dass die armen Veranstalter oder Fluggesellschaften ja auch nichts dafür konnten; Alle anderen Reiseveranstalter haben sich ja auch um Ihre Kunden kümmern können.

     

    Für mich jedenfalls steht fest, dass ich die Rewe-Touristik Gruppe ganz sicher nie wieder bmit meiner Buchung belästigen werde, denn als Kunde dieser Gesellschaft wurde man nach allen Regeln der Kunst im Regen (bzw. in der Wolke) stehen gelassen.

      

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!