• Sovereign
    Dabei seit: 1172448000000
    Beiträge: 371
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1190286228000

    @ freundin

    stimmt die dipps hatte ich ganz vergessen...

    mein bester freund hat das für mich gekocht weil das essen im hotel alles nix für mich war.

    und dazu gabs dann noch so einen tollen eintopf, weiß aber leider nicht wie man den macht. naja das rezept kann ich mir ja demnächst abholen. ;)

    lg

    stephanie

    aldri gi opp... det kan kun være bedre! jeg elsker deg jævlig mitt nytt hjem... *hurra norge*
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1190287199000

    dann verrat ich eines meiner liebsten Tapas Rezepte ...

    Zucchini mit dem Kartoffelschäler längs in in breite Streifen "sezieren" .. leicht einsalzen, damit sie weicher werden und man sie rollen kann.

    Frischkäse mit Knoblauch, Salz und Pfeffer anrühren.

    Zucchinistreifen mit dem Frischkäse bestreichen, rollen, mit Zahnstocher feststecken und in Olivenöl braten.

    dazu:

    große, grüne, entkernte Oliven in Ei wenden, mit Semmelbröseln panieren und in Olivenöl ausbacken ....

    einen Rioja dazu, Weißbrot und der gemütliche Abend kann beginnen ;)

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7070
    Verwarnt
    geschrieben 1190308151000

    Hallo alle Zusammen und vielen Dank :D für Eure Antworten, ich habe mir alle bisherigen Rezepte ausgedruckt und probiere dann auch wirklich alles aus.So wie es sich Eure Gerichte anhören ist es genau mein Geschmack, ich mag die Küche rund ums Mittelmeer sehr.

    @hugo11- sehr schönes, ausführlich beschriebenes Gericht :D

    @sunflower2807- Linsen sind prima, darf ich auch noch einen Spritzer Zitone dazu tun? :p

    @freundin- Danke für die Mühe :kuesse:

    @sovereign- Wirklich gut beschrieben :D

    @mujer- schön, das Du hierher gefunden hast, die Küche auf Mallorca ist sehr lecker (PS: bei Lidl sind nächste Woche im Angebot "spanische Wochen" nur so nebenbei) Zuchinni sind lecker und gehen immer :laughing:

    @frische Luft- Der gute Rolf ist ja überall dabei :p , Deine täglichen Witze habe ich gestern entdeckt, immer was zu schmunzeln :p

    Soweit bis hier, ich denke noch mal kurz über ein anderes Leibgericht mit Auberginen nach, wehe es kommt mir einer zuvor ;)

    also bis gleich

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1190308578000

    Auberginen???

    Pasta Primavera :D

    Auberginen und Zucchini würfeln und mit Zwiebeln in Olivenöl anbraten.

    Knoblauch klein geschnitten dazu - nicht pressen!!! Das ist nur was für Banausen :shock1:

    Dann zum Gemüse frische, geschälte Tomaten kleingeschnitten dazu, würzen und blubbern lassen bis es schmeckt. ;)

    Dann die Nudeln "al dente" kochen und zusammen servieren mit viiiiiel Parmesan drauf! *schleck* da krieg ich gleich Hunger .......... :p

  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1190309103000

    1.Tomatenconsommé mit Auberginen Teigtaschen

    ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

    TOMATENCONSOMMÉ

    * 2L Wasser

    * 300g Kalbfleisch oder Geflügel

    * 100g Mischung von Wurzelgemüse aus Karotte, Lauch, Stangensellerie, Petersilstengel.

    * 1kl. Zwiebel ungeschält

    * 2 reife Tomaten (ein Stück Tomate in kleine Würfel für Garnitur geschnitten)

    * 1 Eßl. Tomatenmark

    * 6 weiße Pfefferkörner

    * 3 Basilikumblätter

    * Grobes Salz

    AUBERGINEN TEIGTASCHEN

    * 125g Weizenmehl

    * 75g Hartweizenmehl

    * 1 Vollei (ca 60g)

    * 3 Eigelb(ca 60g)

    * 1 Tl Olivenöl

    * Salz, Pfeffer

    AUBERGINENFÜLLUNG

    * 200g Auberginen geschält und in kleine Würfel geschnitten

    * 100g Frischkäse oder Topfen

    * 30g Zwiebel fein gehackt

    * 1/2 Knoblauchzehe fein gehackt

    * 30g Butter

    * 1 Basilikumblatt fein geschnitten

    * Salz, Pfeffer

    * 1 Eßl geriebener Parmesan

    GARNITUR

    * 1 Schnittlauchblume

    * Etwas geschnittener Schnittlauch

    TOMATENCONSOMMÉ

    Die Tomaten pürieren, mit dem Tomatenmark und dem in größere Stücke geschnittenen Wurzelgemüsevermischen. Die Zwiebel halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf ein Stück Aluminiumfolie in einer Pfanne bräunen. Das Wasser in einem Topf mit den vorbereiteten Zutaten, dem Fleisch und dem Pfefferkörnern erhitzen. Die Suppe auf kleiner Flamme langsam 1 Stunde kochen lassen, das Geflügel hat eine kürzere Garzeit als das Kalbfleisch. Die Suppe mit dem Basilikum und dem Salz abschmecken und eine weitere Stunde ziehen lassen, (das Fleisch lassen wir in der Suppe zur weiteren Geschmacksabgabe) Das Tomatenconsommé durch ein dünnes Suppentuch abseihen und endfetten, das Fleisch in kalten Wasser abkühlen.

    AUBERGINENFÜLLUNG

    Die Zwiebel und den Knoblauch im Butter anschwitzen, die Auberginewürfel dazu geben, weich dünsten, und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die abgekühlte Masse mit dem Frischkäse, dem Basilikum und dem Parmesan gut verühren.

    RAVIOLI

    Alle Zutaten auf einem Nudelbrett vermischen und gut durch kneten, mit Klarsichtfolie abdecken und ca.20 Minuten rasten lassen. Den Nudelteig mit der Nudelmaschine dünn ausrollen, auf einer Hälfte des Teiges die Füllung je nach Größe der Ravioli, häufchenweise verteilen, die Zwischenräume leicht mit Wasser bestreichen und mit der anderen Teigehälfte abdecken. Den Teig leicht jeweiLs um die Füllung andrücken und mit dem Teigrad ausschneiden oder mit einem Ausstecher ausstechen. Die Ravioli in Salzwasser für ca.4 Minuten leicht köcheln.

    PRÄSENTATION

    Die Ravioli in der heißen Consommé mit den Tomatenwürfeln, Schnittlauch und einer Schnittlauchblume servieren.

    TIPP

    Das Fleisch verwenden sie für einen Fleisch-oder Geflügelsalat, aus dem Kalbfleisch bereiten man einen leckeren Vitello Tonnato (dünne Kalbfleischscheiben mit Thunfischsauce).

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1190309939000

    @urlaubsexperte

    Hier Provence-Kartoffel aus Südfrankreich (bekannt auch als Thymian-Kartoffeln)

    Für 4 Personen

    8 festkochende Kartoffel

    1/2 Bund Thymian

    1/2 Majoran

    3 Zweige Rosmarin

    1 Bund Basilikum

    8 Knoblauchzehen (nach Geschmack auch weniger)

    8 EL Olivenöl

    schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

    geriebene Muskatnuß

    Kartoffel schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.

    Kartoffelwürfel waschen und trocken machen. Thymiam, Marjoran, Basilikum und Rosmarin kalt abbrausen und trocknen. Abzupfen.

    Die Kräuter mit einem scharfen Messer fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und vierteln.

    In der Pfanne das Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch und die Kartoffelwürfel dazugeben.

    Die Kartoffel mit einem Bratwender häufig wenden, damit sie gleichmäßig braun werden. Nach 5 Minuten die Hälfte der Kräuter zugeben und die Kartoffel goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

    Die fertigen Kartoffel auf Küchenpapier abropfen lassen. Öl aus der Pfanne entfernen. Kartoffel wieder hineingeben und mit geriebener Muskatnoß würzen. Restliche Kräuter darüber streuen und servieren.

    Zubereiten ca. 20 Min.

    Garen ca. 15 Min.

    Diese Kartoffel mache ich áls Beilage zu sehr vielen Fleischgerichten. Ist immer schnell gemacht und passt zu vielem. Ein Muss dazu ist ein leckerer Salat mit saurer Sahne angerichtet, oder einen einfachen Kräuterquark.

    Mir ist es immer wichtig, dass ich nicht zu viele, teure Zutaten kaufen muss, die dann im Schrank stehen bleiben, oder im Kühlschrank schlecht werden. Darum bin ich im Urlaub immer heiß auf Rezepte, die man hier in Deutschland ohne viel Kosten und Aufwand nachkochen kann.

    Fortsetzung folgt !!!!

    LG

    Vievien

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7070
    Verwarnt
    geschrieben 1190310500000

    Hallo nochmal, Ihr könnt ja schneller schreiben als ich lesen kann :laughing: ,

    Danke an vievien40w und Katze2000 für die sehr guten Beiträge und das der Rolf ein ganz fideler ist weiß ich auch schon und @Mujer - Knoblauch, genau richtig immer schneiden nie quetschen.

    Hier mein Rezept:

    Moussaka (so wie ich es mag)

    Zutaten:

    2 Auberginen

    4-5 Kartoffeln

    500g Mischhack

    2 Tüten Maggi/Knorrfix für Bolognese

    100ml saure Sahne, 3 Essl. Tomatenmark

    Pfeffer, Salz, etwas Knoblauch, Kräuter

    300g Käse (Gouda o. Edamer)

    200g Feta, Olivenöl, 2 Zwiebeln

    Die Auberginen längs in 4-5 mm dicke Scheiben schneiden, ebenso die Kartoffeln. Das Hackfleischkurz in Olivenöl anbraten und kleingeschnitte Zwiebeln dazugeben, mit einem ½ Liter Wasser ablöschen und 2x Fixpulver dazugeben. Etwas gemahlenen Pfeffer, Meersalz, etwas Knoblauch (@mujer[/color] klein geschnitten)nach Geschmack, Tomatenmark, Kräuter wie Oregano, Basilikum, Petersilie mit unterühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Nun ganz klein geschnittene Fetawürfel und die saure Sahne unterheben. Jetzt brauchen wir eine große Auflaufform, hier kommt erst eine dünne Lage von der Hackfleischsoße hinein, so dass der Boden bedeckt ist, darauf eine dünne Schicht Kartoffeln, wieder Soße, dann Auberginen, Soße, Kartoffeln, Soße, Augerginen........

    Wichtig ist, dass zum Abschluß alles gut mit der Hackfleischsoße bedeckt ist. Nun die Auflaufform mit Käse (egal ob gerieben oder in Scheiben) reichlich bedecken und bei ca.180-200 Grad im Ofen für min.20 min bis 30min überbacken.

    Vorweg einen eiskalten Ouzo, dazu einen guten roten griechischen Wein z.B. Apelia Black Label und der Abend kann beginnen

    Danke noch an Sandra (Adminstrator) :kuesse: für die Behebung meines Fehlers beim Einstellen meine Beitrages

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1190311156000

    Hier die andere Kartoffelvariante von Südfrankreich:

    Feines Kartoffelgratin

    Für 4 Personen

    1 Knoblauchzehe

    1 El Olivenöl

    1kg kleine mehlig-kochende Kartoffel

    1 Ei

    375 g süße Sahne

    Salz

    Pfeffer frisch gemahlen

    1 Prise gemahlene Muskatnuss

    40 g Butter

    Eine flache Auflaufform bereitstellen. Die Knoblauzehe schälen und in das Olivenöl pressen. Beide gründlich vermischen. Die Auflaufform mit dem Knoblauchöl auspinseln

    Kartoffel waschen und schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben reihenweise, leicht überlappend, in die vorbereitete Form schichten.

    Das Ei in einer klein Stilkaserole mit dem Schneebesen verquirlen, die Sahne dazugeben und kräftig unterschlagen. Anschließend mit Salz und Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

    Die Ei-Sahne-Mischung über die Kartoffelscheiben gießen. Die Butter in Flöckchen auf dem Gratin verteilen.

    Das Gratin 50 Min. (Umluft 180 Grad) backen, bis es eine goldbraune Krust hat.

    Das war das Grundrezept: Man kann die Kartoffel auch noch verveinern, in dem man die Kartoffelscheiben flach in eine Auflaufform legt und mit geriebenen Käse bestreut. 150 g eines französischen Hartkäse z.B. Comté oder Beaufort. Grob reiben. Abwechselnde mit dem Käse in die Form schichten. Die gewürtze Eier-Sahne wie im Hauptrezept darübergießen.

    LG

    Vievien

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!