• Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7052
    Verwarnt
    geschrieben 1192288362000

    Hallo Vivien, :wave:

    gehts Dir gut? :dancer:

    In der Küche wären wir ein tolles Team :pensive:, Du kochst alles genau das was ich gerne mag. Vielen Dank für die Rezepte

    :thanx:

    LG Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1192289125000

    @urlaubsexperte sagte:

    Hallo Vivien, :wave:

    gehts Dir gut? :dancer:

    In der Küche wären wir ein tolles Team :pensive:, Du kochst alles genau das was ich gerne mag. Vielen Dank für die Rezepte

    :thanx:

    LG Peter

    Ja, bin total in Hochstimmung....habe Zeit, da alle hier im Haus ausgeflogen sind ;)

    Durchmiste gerade mal meine Dateien mit gesammelten Werken von uns :laughing: :rofl: :rofl:

    Gell Peter, kommst doch noch zum Essen vorbei :knuddel:

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1192290351000

    Djuvec-Reis

    Zutaten: (für 4 Personen)

    200 g Reis

    2 große Zwiebeln

    2 Knoblauchzehen

    1 rote Paprikaschote

    1 gelbe Paprikaschote

    ¼ Liter Gemüse- oder Fleischbrühe

    4 Esslöffel Erbsen

    3 Tomaten

    3 Esslöffel Öl

    2 Teelöffel Tomatenmark

    Salz & Pfeffer

    Paprikapulver

    Zubereitung:

    Den Reis ca. 10 Minuten in Salzwasser kochen und anschließend gut abtropfen lassen.

    Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.

    Die Knoblauchzehen fein hacken.

    Die Paprikaschoten in Streifen schneiden.

    Die Tomaten vierteln.

    Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel, die Paprikastreifen sowie den gewürfelten Knoblauch darin dünsten.

    Nun den abgetropften Reis sowie die Fleischbrühe, für die vegetarische Variante, die Gemüsebrühe dazu geben und alles ca. 30 Minuten garen lassen.

    Jetzt noch mit den Gewürzen und dem Tomatenmark abschmecken und servieren.

    :hap: :hap:

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1192290770000

    Serbische Bohnensuppe

    für 4 Personen

    375 g weiße Bohnen in eine große Schüssel geben und mit 2 l kaltem Wasser übergießen, dann über Nacht quellen lassen.

    200 g durchwachsenen Räucherspeck in 1 cm dicke Streifen schneiden und leicht anbraten.

    1 Bund Suppengrün, 250 g Zwiebeln u. 250 g Kartoffeln putzen bzw. schälen, waschen u. zerkleinern. Die Zutaten im Speckfett andünsten.

    Die gequollenen weißen Bohnen mit ein wenig Einweichwasser in den Topf geben.

    Die restliche Flüssigkeit mit 80 - 100 g Tomatenmark, 1 TL Majoran, Cayennepfeffer, 1 EL Edelsüßpaprika u. etwas Salz verquirlen und zu den Bohnen gießen.

    Den Bohnentopf bei starker Hitze zum Kochen bringen. Dann bei schwacher Hitze 1 Stunde garen. Dann 100 g Paprika-Hartwurst in sehr dünne Scheiben schneiden und erst in den letzten 10 Minuten der Kochzeit in die Suppe geben.

    1/8 l dicke saure Sahne verquirlen und eßlöffelweise in den Bohnentopf geben. Mit Salz und Paprika zum Schluß würzig abschmecken.

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1192291199000

    Gefülltes Hähnchenbrustfilet mit Schafskäse in Metaxa-Soße

    ....ich liebe Gerichte mit Metaxa ;)

    Zutaten für 4 Personen:

    ********************

    4 Hähnchenbrustfilets (die doppelten)

    2 Becher Sahne

    1 - 1 1/2 Becher Schmand

    1 Tube Tomatenmark

    Paprika edelsüß

    1 Paket Schafskäse

    Mehl

    Butter

    mind. 1 l Brühe

    pro Becher Sahne 20 ml Metaxa

    Zubereitung:

    ***********

    Das Fleisch teilen (so daß man 8 Stücke herausbekommt), abtrocknen und anbraten. Anschließend abkühlen lassen und danach einschneiden. Den Schafskäse würfeln und in die Teigtaschen füllen.

    In eine Auflaufform legen und die Soße drüber gießen.

    Mehl und Butter zu einer Mehlschwitze verarbeiten. Mit Brühe ablöschen. Sahne und Schmand unterrühren, mit Tomatenmark und Paprika würzen. Den Metaxa zugeben und aufkochen lassen. Nochmals mit Brühe und Paprika abschmecken.

    Soße über das Fleisch und das Ganze bei 200°C für 45 Minuten in den Backofen.

    Dazu passen Pommes, Kroketten, Reis oder Kartoffeln...

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7052
    Verwarnt
    geschrieben 1192291471000

    @*Vievien*40w sagte:

    Gell Peter, kommst doch noch zum Essen vorbei :knuddel:

    ...........gerne, aber wie? Selbst wenn ich mir eins von meinen roten Autos ausborge und mit Tatütata durch halb Deutschland sause, brauche ich doch minimum 5 Std. :laughing:

    ..........und in 2 Std hole ich meine liebe Frau von der Arbeit, oh was krieg ich mecker, wenn ich nicht da bin

    :angry: :rail: :gun: :sweat1:

    LG Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1192291831000

    Schweinefilet überbacken mit Metaxasauce

    500 g Schweinefilet

    150 ml Metaxa

    300 g passierte Tomaten

    1 Becher Süße Sahne

    300 g geriebener Gouda

    1 TL Balsamico-Essig

    1 TL Olivenöl

    1 TL Zitronensaft

    1 gest. TL Oregano

    etwas Majoran, Basilikum, Thymian, Pfeffer, Salz, Rosmarin

    1 gest. TL Zucker

    2 Knoblauchzehen

    1 Paprika (rot oder grün)

    100 g Butter

    Vorbereitung des Fleischs

    Das Filet wird in Medaillons geschnitten und mit Salz und Pfeffer in der Pfanne angebraten. Währenddessen beginnt man mit der Zubereitung der Soße:

    Zubereitung der Soße

    Die passierten Tomaten, die Sahne sowie je eine Messerspitze Thymian, Rosmarin, Pfeffer, Majoran, Basilikum, 1 gest. TL Zucker, 2 Knoblauchzehen, 1 TL Olivenöl, 1 TL Balsamicoessig, 1 gest. TL Oregano und 1 TL Zitronensaft in den kleinen Topf geben.

    Dazu ein Glas (150 ml) Metaxa geben und das Ganze ca. 20 Min. köcheln lassen.

    Paprika würfeln und dazugeben.

    100g Butter beigeben und schmelzen lassen. Zwischendurch immer mal wieder gut durchrühren.

    Zuletzt werden 100 g Käse untergerührt, bis sich dieser aufgelöst hat.

    Überbacken der Medaillons

    Die angebratenen Medaillons kommen in die Auflaufform, der restliche Käse wird darauf verteilt.

    Die Sauce wird um die Medaillons herumgegossen, bis diese fast bedeckt sind.

    40 Minuten bei 175° (keine Umluft) in den Backofen auf der mittleren Schiene.

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1192292284000

    :kuesse:

    Deine bessere Hälfte freut sich bestimmt auf all die leckeren Gerichte, wenn du sie demnächst kochst!!!

    Ui.....hätte ich doch auch einen Ehemann, der mich mit solchen Gerichten hier und da mal verwöhnen würde. :gun:

    Lg

    Vievien

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1192294427000

    Und zum Schluss nochmal "Italien"

    Maccaroni all'Arrabbiata mit Oliven

    :clap: :klatchen: :klatchen: :klatchen: :klatchen: :klatchen:

    Zutaten für 4 Portionen:

    400 g Makkaroni, 4 Knoblauchzehen, 1 EL Olivenöl, 25 schwarze Oliven (entsteint), 1-2 rote Pfefferschoten, 500 g gestückelte Tomaten, 5 Sardellenfilets, 1 EL Kapern, 1 EL gehackte Petersilie, Salz, Chillipulver, frisch geriebener Parmesan

    Zubereitung:

    Den Knoblauch schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Oliven und die Kapern hacken. Die Pfefferschote waschen und fein würfeln. Die Sardellen kleinschneiden. Das Olivenöl erhitzen, darin den Knoblauch anbraten. Die Tomaten, die Oliven und die Pfefferschote dazu geben und alles bei kleiner bis mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Dann die Kapern und die Petersilie unterrühren und mit Chillipulver abschmecken und weitere 5 Minuten köcheln. Inzwischen die Maccaroni in reichlich Salzwasser al dente kochen. Abgiessen, kurz abtropfen und mit der Sauce vermischt servieren. Den Parmesan extra dazu reichen.

    Buon appetito

  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1192303469000

    Gebratene Reisnudeln

    Zutaten für 4 Portionen

    4 EL Öl

    150 g Bohnenkeime

    200 g breite Reisnudeln

    30 g frischen Ingwer

    400 g Schweinefilet

    3 Frühlingszwiebeln

    8 EL Sojasauce

    200 g Möhren

    2 Knoblauchzehen

    100 g Bambussprossen (aus der Dose) 4 frische rote Chilischoten

    Zubereitung: Reisnudeln mit reichlich heissem Wasser übergiessen und kurz quellen lassen.

    Möhren und Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne, schräge Scheiben schneiden. Die Bohnenkeime abbrausen, Bambus abtropfen lassen und kleinschneiden.

    Die Chilischoten putzen, entkernen und waschen, Ingwer und Knoblauch schälen. Alles winzig klein hacken mit 4 El. Sojasauce und Pfeffer verrühren. Das Fleisch in feine Streifen schneiden und darin wenden.

    Das Öl im heissen Wok erhitzen. Das Gemüse unter Rühren 2 Minuten anbraten, an den Rand schieben. Nach und nach das Fleisch in der Wokmitte anbraten mit dem Gemüse mischen.

    Die Reisnudeln gut abtropfen lassen, in den Wok geben, die übrige Sojasauce angiessen. Alles noch mal ca. 2 Minuten unter Rühren braten.

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!