• gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1328806894000

    Benutzt du eine Guttenberg-Tastatur? :p

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1328813278000

    @gastwirt sagte:

    Benutzt du eine Guttenberg-Tastatur? :p

     

     

    @astwirt

    "zu guttenberg" so viel zeit muß sein :p

    nö. habe mich nur gewundert, dass du dich später für diese richtig info entschuldigst, als wäre es falsch

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Gute.Fee207
    Dabei seit: 1254182400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1328820712000

    Überflüssiges Zitat entfernt

     

    Nun scheint mir zunächst einmal der Urlaub in Gr. billiger geworden zu sein. 1 Wo. 4Sterne Samos für unter 14 für 2 ist nicht gerade viel. Wenn dann im Hotel der Frappe 50Cent mehr kostet, so what.

    Sollte es Staatsbankrott geben, müsste Gr. einen Neustart machen mit Drachme statt Euro. Es könnte griech. Banken erwischen, es käme zu einem sehr niedrigen Wert dieser neuen Drachme gegenüber Euro/Dollar etc. Das hieße: Evtl. Probleme mit Geld an Automaten. Hoteliers/Gastronomen etc. würden gerne in Euro statt Drachme abrechnen, kennt man noch aus der Türkei um 2000. Importwaren und Benzin würden sehr teuer (in Drachmen), einheimische Produkte sehr billig. Für den Giechen auf der Strasse ergäben sich bittere Zeiten, noch bitterer als jetzt, aber wenn Du ganz unten neu beginnst, gehts nur noch bergauf.

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1328823321000

    @carsten.sauerberg sagte:

     aber wenn Du ganz unten neu beginnst, gehts nur noch bergauf.

    Genau auf so einen (d) Kommentar haben die Griechen (und auch wir) gewartet. :frowning:

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1328873440000

    @carsten.sauerberg sagte:

    1 Wo. 4Sterne Samos für unter 14 für 2 ist nicht gerade viel.

    Was soll das bedeuten? 1400 € oder was? Naja, kommt auf die Reisezeit an. In der Nebensaison durchaus kein ungewöhnlicher Preis.

    @carsten.sauerberg sagte:

    ...Das hieße: Evtl. Probleme mit Geld an Automaten.

    Wie kommst du zu dieser These? Ich denke schon, dass man dem Land genügend Zeit geben wird, die INfrastruktur einer neuen Währung aufzubauen, bevor man sie einführt.

    @carsten.sauerberg sagte:

    Hoteliers/Gastronomen etc. würden gerne in Euro statt Drachme abrechnen, kennt man noch aus der Türkei um 2000.

    Kennt man auch aus anderen Ländern und auch aus der Türkei aus Jahren weit nach 2000. Übrigens gab es 2000 noch keinen Euro.

    @carsten.sauerberg sagte:

    Importwaren und Benzin würden sehr teuer (in Drachmen), einheimische Produkte sehr billig.

    Warst du in den letzten Jahren mal in einem griechischen Supermarkt? Auch die einheimischen Produkte waren teils recht teuer, z.B. Mythos-Bier. Aber z.B. auch viele Milchprodukte und Reinigungsutensilien. Daher bin ich mal gespannt, ob sich deine These bewahrheiten wird.

     

     

    Und an alle diejenigen, die immer über mögliche Streiks bei den Griechen schimpfen: Verfolgt ihr die Schlagzeilen? Fluglotsenstreik in Portugal, Pilotenstreik in Frankreich, drohender Streik in FRA durch Kontrolleure des Vorfelds usw.

  • Gute.Fee207
    Dabei seit: 1254182400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1328879113000

    An meine Vorredner:

    Nun-wollen wir uns hier jetzt über Grundregeln der Ökononomie streiten? Fakt ist doch, dass Gr. sich am Euro verschluckt hat. Harter Außenwert, billiges Geld mit niedrigen Zinsen trifft auf eine Öknonmie, die wenig produziert und exportiert und viel importiert. Da das Importierte bezahlt werden muss, im Land aber nicht erwirtschaftet wurde, wurde es geliehen. Geldmenge hoch, hohe Preise, wenn in D. der Euro schon zum Teuro mutierte, na dann in Gr. wohl erst recht.

    Probleme an Geldautomaten: Bezieht sich darauf, dass evtl. Banken vom Markt verschwinden im Falle eines Bankrottes. Und die betreibe und bestücken die automaten ja mit geld.

    Türkei 2000: ist doch egal, ob es euro oder DM waren, jedenfalls, bezahlte man in Side nicht in Lira. Als tourist jedenfalls nicht. Selbst im Dolmus nicht.

    Ja, ich war noch 2009 (letzter urlaub in Gr.) in gr. Supermärkten und habe schon 09 über das Preisniveau gestaunt und gedacht: Na, wie bezahlen die das bloß?

    zum Thema Neustart: Ja, ob mit Euro oder mit Drachme: Das Land steht vor einem Neustart. Das ist so. Was denn sonst? Und wer das Land mag, wie ich, fährt gerade darum hin und gibt da Geld aus. Denn der Tourismussektor ist einer der Garanten dafür, dass der Neustart klappt.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16679
    geschrieben 1328894316000

    Zur Staatsinsolvenz  (vom 6.2.2012)  "Was wäre, wenn Griechenland pleite ginge"

    - das Interessanteste befindet sich unter "Alles ausklappen" :Klick hier     

     (Das Video dort ist älteren Datums - Nov. 2011)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • wilma61
    Dabei seit: 1151712000000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1328947868000

    Wir bleiben da auch erstmal entspannt und haben für September auf Lesbos gebucht. Allerdings könnte es bei der derzeitigen Stimmungslage sein, das wir Deutsche nicht mehr allzu beliebt sind. :shock1:

     

    Willi

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16679
    geschrieben 1328951776000

    @wilma

    Auch was diesen Punkt betrifft, mache ich mir keine Sorgen. 

     

    Auch die Griechen wissen ;) , dass Entscheidungen auf staatlicher Ebene getroffen wurden / werden und dass - jetzt mal im allgemeinen gesehen und nicht auf die Krise bezogen - sowohl dt. als auch gr. Bürger oft nicht mit auf dieser Ebene getroffenen Entscheidungen einverstanden sind.

    Aus Diskussionen Ende Oktober 11 ging außerdem hervor, dass man eher dem eigenen Staat, der eigenen Regierung kritisch gegenübersteht.

    Dass es auch andere Stimmen geben mag, will ich nicht bestreiten. Das ist eher normal in einem solchen Fall und wundert nicht wirklich.

    Dass aber ein dt. Tourist aus diesem Grunde angefeindet werden könnte, bezweifle ich stark.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1328960527000

    Ich sehe da auch kein Problem.

    Der "normale" Grieche weiß sehr wohl, was er an den Touristen hat, ist der Tourismus doch eine der größten, wenn nicht die größte Einnahmequelle dieses Landes. Und gerade Deutsche waren in Griechenland immer herzlichst willkommen. Nach 21 Griechenlandaufenthalten (ohne rosa Brille) glaube ich dies behaupten zu dürfen.

     

    LG

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!