• Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9343
    Verwarnt
    geschrieben 1348229569000

    Nun muss ich zu dem OT auch noch etwas schreiben:

    Habe definitiv nicht die rosarote GR-Brille auf - mir sind aber in diesem Jahr weder auf den Kykladen noch in Athen irgendwelche Müllberge aufgefallen.

    Im Vergleich zu Sizilien, wo wir im August waren, sind zumindest die von mir besuchten Gegenden in GR tiptop sauber!

    OT Ende

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs) **** Avatar: "old laydi" ****
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17589
    geschrieben 1348237888000

    @effi

    Ich habe schon an anderer Stelle geschrieben, dass ich kein eingefleischter Gr-Fan bin und somit auch nicht schreibe: „Alles ist schön in Griechenland“.

    Was den Müll betrifft (über den ich hinweggegangen bin), so ist die teilweise unkontrollierte Müllentsorgung keine Besonderheit, die nur in Gr. zu finden ist, sondern in vielen Anrainerstaaten des Mittelmeers (ich beschränke mich hier einzig auf diesen Raum).

    Bezüglich der erwähnten Bettler auf Santorini:

    Bettler sind schon seit langem keine Besonderheit mehr in einem Stadtbild: weder auf Santorini noch anderorts. Warum also dieser Satz von @rikeine: „Zudem einige Bettler in den Gassen von Thira und Oia.“

    Haben Bettler in einem Stadtbild nichts zu suchen ? Eben weil dort alles „schön“ zu sein hat ?  :?

    In diesem Zusammenhang musste ich an die Olympischen Spielevon 2008 in China  denken, wo unerwünschte Personen (z. B. Bettler) aus Peking „entfernt“ wurden. OK, das ist sehr OT, ...

    .... aber ich versuche, meinen Gedankengang zu erklären, der zu meinem Posting führte, insbesondere, da nach dem oben zitierten Satz von @rikeine folgt: „Echt schade, für so eine einmalige Insel!!!!!“

    Du hast nun deinen Unmut bezüglich meines Postings zum Ausdruck gebracht, ich zuvor den Meinigen über @rikeines Posting.

    Und ja, das ist für mich Teil eines Austausches von Erfahrungen und Meinungen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Gute.Fee207
    Dabei seit: 1254182400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1348241748000

    Eine kurze Erfahrung: Diese Woche zurück aus Griechenland, Samos.

    Krise: Man sieht öfter "poleitai" = "zu Verkaufen" an Grundstücken bzw. Läden. Ansonsten Gr. wie immer. Menschen freundlich, Sonne, Wind, Staub, Salzwasser.

    Geldautomaten: alle funktionierten.

    Preise: Benzin ist echt teuer (Liter Super 1,90), alles Andere eher niedriger als 2010, als unser letzter Besuch im Lande war. Tavernenessen fürstlich: 2 Leute, 33,00 mit Tipp, bestehend aus Vorspeise, Hauptgang, Nachtisch, Wasser und Wein.

    Müll. ja, den gab  es, gibt es und wird es geben. So what, schau einfach woanders hin.

    Und irgendwo muss ja auch die streunende Katze was finden, nicht wahr.

    Bettler: Gab, gibt es, wird es geben. wer 100% clean und 100% bettlerfrei will, sollte in Schweden Urlaub machen. 

    Fazit: es ist völlig unnötig, Gr. zu meiden. Aber da wir auf Samos zumindestens nur recht wenige Deutsche waren, dafür Briten, Amis und Niederländer in Scharen, gemischt mit Skandinaviern und Italienern, hat niemand Handtücher auf Liegen gelegt, um diese zu reservieren. Ist ja auch was Feines.

  • Alika
    Dabei seit: 1144713600000
    Beiträge: 868
    geschrieben 1348505328000

    Hallo,

    bin auch seit über einer Woche zurück aus Kos. Da wir nach längerer Zeit wieder das erst Mal auf Kos waren, kann ich nicht beurteilen, ob es weniger Touristen gab. Es waren jedenfalls genug, obwohl ich den Eindruck hatte, dass die deutschen Reiseveranstalter doch weniger Leute im Bus hatten. Die Mehrheit der Gäste in "unserem" Hotel waren allerdings deutsch und deutschsprachig. Die Preise im Hotel waren relativ hoch, im Supermarkt jedoch günstiger als hierzulande. Die Benzinpreise kletterten teilweise über 1,90. Aber das wußten wir ja schon vorher.

    Außergewöhnlich viel Müll ist uns nicht aufgefallen.

    Wir haben uns jedenfalls sehr wohl gefühlt.

    Grüße

    Alika

    Wenn der Weg schön ist, lass' uns nicht fragen, wohin er führt!
  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1348507886000

    Wir sind zur Zeit auf Kreta, der Dreck (Müll) ist nicht mehr als in den Jahren vorher, Benzin ist teuer (kratzt an der 2 Euro Marke), Diesel liegt bei 1,6 Euro aufwärts.

    Das Essen in den Tavernen kostet nicht mehr als letztes Jahr.

    Was mir aufgefallen ist, die Verkehrsschilder sind zum Teil unlesbar, Ortschilder fehlen oft und es gibt viele "Bauruinen". Neubauten die nicht fertiggestellt wurden.

    Bettler haben wir noch keine gesehen, die sind vermutlich alle in Österreich ;)

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1348576933000

    Hallo

    Wir sind gestern von einer Woche Kreta-Urlaub zurück.

    Es gibt überhaupt keinen Grund, jetzt Griechenland zu meiden. Ganz im Gegenteil. Die Menschen sind eher noch herzlicher und gastfreundlicher. Die Preise  sind in einigen Tavernen regelrecht in den Keller gefallen, eine Folge der Zurückhaltung der Touristen, aber auch leider der immer mehr AI-Angebote. Man kann mittlerweile für 6 - 7 € Mittagessen, mit Salat und Hauptspeise und ein Glas Wein oder eine Karaffe Wasser. Wobei das Essen hervorragens schmeckt, frisch und von sehr guter Qualität ist. Benzin ist teuer, aber Mietautos gibt es ab 25 € pro Tag. Taxi ca 1 € pro Km.

    Was uns passierte. Wir waren im Süden der Insel und wollten tanken, als zwei hintereinander folgende Tankstellen kein Benzin hatten. Also immer mit genügend losfahren.

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • 2reisende
    Dabei seit: 1209168000000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1348577627000

    Wir sind gerade wieder von Rhodos zurück.

    Hier unsere Erfahrungen:

    Die Menschen, das Hotelpersonal war überaus freundlich.

    Wir hatten zwar AL, waren aber tagsüber immer mit dem Roller unterwegs und haben immer nur Frühstück und Abendessen eingenommen im Hotel.

    2 x waren wir mittags unterwegs eine Kleinigkeit essen; 1x in Psynthos, 1 x bei den 7 Quellen. Beide Male stimmte die Rechnung nicht mit den Preisen der  Menükarte überein, gebackener Feta war 1,70€ teurer, Zwiebelbällchen 1,80€ und Moussaka 0,90€.

    Den Roller hatten wir anfangs bezahlt, 80€ für 5 Tage . Unser Hotel sollte dann 1 Tag verlängern, 16€ war ja ok, aber auf unserem Vertrag waren insgesamt nur  40€ eingetragen.

    LG 2 reisende

    MG
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1348608090000

    Das sind natürlich direkt zwei unschöne Erscheinungen.

    Habt ihr die überhöhten Restaurantrechnungen akzeptiert und bezahlt?

  • 2reisende
    Dabei seit: 1209168000000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1348647273000

    Wir haben kopfschüttelnd bezahlt, es hieß, die Menükarte sei von 2011.

    Die Taverne in Psynthos war das in einem Rhodosforum hoch angepriesene Lokal. Wir fragen uns, ob von denen die Rechnung nie überprüft wird oder ob sie Sonderpreise bekommen.

    Das scheint aber sowieso ein bes. Klientel zu sein. Scheinbar kennen sie nur Rhodos, sie überwintern dort oder verbringen sogar ihren Lebensabend dort. Nix für uns.

    LG 2reisende

    MG
  • crystina
    Dabei seit: 1271030400000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1348745781000

    Nichtsdestowenger freue ich mich schon sehr auf Santorini - in weniger als 2 Wochen  :-)

    Insel(Sehn)sucht .... die Wellen ähneln dem Atemrhythmus, schweift das Auge zum Horizont, fühle ich mich frei - einfach "Meer-glücklich".
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!