• wekuma
    Dabei seit: 1232668800000
    Beiträge: 37
    gesperrt
    geschrieben 1255112299000

    @DerVelberter sagte:

    Folgenden Brief habe ich nach einer Trendtours-Reise an die Firma geschickt. Bin mal gespannt auf die Reaktion.

    Sehr geehrte Damen undHerren,

     

     

    von der Ostpreußenreise zurück sehe ich mich veranlasst Ihnen meine Eindrücke und Schlussfolgerungen von dieser Reise mitzuteilen.

     

    1. Tag

     

    DieAbreise in den Raum Posen begann schon als kleiner Albtraum.

    DerBus hatte 45 Minuten Verspätung. Dies kann natürlich passieren, aber wenn mandann von den bereits im Bus befindlichen Mitreisenden erfahren muss, dass derFahrer nicht den Hauptbahnhof Wuppertal-Döppersberg sondern zunächst einmal denBahnhof in Ronsdorf angefahren ist, macht man sich so seine Gedanken.

    Ineinem ziemlich rüden Ton wurde meine Frau von dem Fahrer angeblafft, er wolleerst den Voucher sehen, bevor er jemanden einsteigen ließe. Da ich dieReise-unterlagen hatte und mich erst um die Verladung der Koffer kümmerte,konnte er den Voucher natürlich nicht sofort bekommen.

    Unsererster Eindruck des Busses wurde dann noch durch den herunterge-kommenenEindruck negativ beeinflusst. Man musste sich fragen, ob es überhaupt ratsamsein, mit diesem Fahrzeug nach Polen zu fahren.

    Dafürmachte uns der Fahrer mit seinen Lebensumständen bekann, und meinte, dass erden Angeboten alleinstehender Frauen nicht unbedingt abgeneigt sei.

     

    Glück im Unglück!InPosen rammte uns eine Straßenbahn. Der (neu in Magdeburg zugestiegene) Fahrerund der Reiseleiter kümmerten sich sofort um den Schaden am Bus. Ob denPassagieren etwas passiert ist, war scheinbar nicht interessant. Es hat niemandnachgefragt, ob jemand verletzt sei.

    Durchdiesen Unfall kamen wir natürlich mit 2,5 Stunden Verspätung im Hotel an undder Reiseleiter erklärte uns auf dem Weg von Posen nach Gnesen, was wiralles bei Licht gesehen hätten und bei unserem nächsten Besuch anschauenkönnten.

    DerVorteil dieses Unfalls war aber, dass wir einen anderen (polnischen) Bus undBusfahrer bekamen. Der Bus war um Klassen besser als der deutsche Bus der FirmaBFB.

     

    2. Tag

     

    Derpolnische Bus brachte uns dann von Gnesen nach Sensburg. Auf dem Wegnach Sensburg wurde dann in Gollub ein Stopp eingelegt, um ein paarFotos zu machen und schnell ging die Fahrt weiter.

    DasHotel in Sensburg war gut und entsprach der Ausschreibung.

    DieReiseführerin „Anna“, die uns von hier aus begleitete, erwies sich als sehrorts- und Landeskundig und humorvoll.

     

    3. Tag

     

    Andiesem Tag stand die Fahrt nach Nikolaiken an. Da die Anfahrt langedauerte, wurden wir schnell zu der Anlegestelle gebracht und machten die Fahrtauf dem Spirdingsee. Von der Stadt Nikolaiken haben wir - ausser vom Wasser aus–, nichts zu sehen bekommen, da wir ja pünktlich in Heiligen Linde seinmussten. Anschließend stand dann noch die Fahrt nach Rössel und zur Wolfsschanzean.

    Nachder Besichtigung der Ordensritterburg (von aussen) in Rössel und einemausgiebigen Spazier gang durch das Gelände der Wolfsschanze, ging es zurücknach Sensburg.

    Hierwäre vielleicht weniger im Programm für uns mehr gewesen.

     

    4. Tag

     

    Heuteging es nach Heilsberg. Hier hatten wir zum erstenmal dieGelegenheit ein Ordensritterburg von Innen zu sehen. Weiter ging es nach Allenstein. Nach einem kurzen Blick (von aussen) auf die Burg ging es weiter in dieStadt, eine Kirche wurde besichtigt. Gelegenheit zum Einkauf von Souvenirs?Fehlanzeige. Es reichte aber für eine Tasse Kaffee.

    Wir mussten schnell weiter, denn wir wurden ja zudem unausweichlichem Ostpreußischen Abend erwartet. Wenn diese Veranstaltungnicht im Programm enthalten gewesen wäre, hätten wir gerne auf eine Teilnahmeverzichtet. Aber wir mussten ja noch nach Sensburg (1,5 Stunden Fahrt) zurück.

     

    5. Tag

     

    Da uns der „Kochkurs“ für € 39,00 (46 Teilnehmer mal€ 39,00 ist keine schlechte Einnahme, auch wenn da mehrere Personen vonprofitierten) überhöht erschien, haben wir den Tag zu einem Spaziergang am Seeund durch Sensburg genutzt, um endlich einmal Bewegung und frische Luftgenießen zu können.

     

    6. Tag

     

    Heute ging es zurück Richtung Posen mit einerZwischenübernachtung im Raum Gnesen,

    Auf dem Weg wurde die Stadt Graudenz besichtigt. Man konnteschnell in die Stadt, um sich vielleicht mit etwas zum Essen zu versorgen oderin Touristenmanier schnell ein paar Fotos von den sehenswerten Altstadtrestenzu machen. Eine halbe Stunde Aufenthalt musste reichen.

    Danach ging es zur Besichtigung nach Thorn. Die Reiseleiterin führteuns in die Stadt. Erklärte uns, wie wir wieder zum Parkplatz zurück kommen,erzählte etwas über die Einkaufsmöglichkeiten von Krakauer-Wurst undKatharinchen und ließ uns dann allein.

    Auch hier mussten wir wieder nach kurzer Zeit (1/2Stunde) zum Bus, da wir ja noch nach Gnesen zur Übernachtung mussten.

    Auf der Fahrt erfuhren wir schon, dass dieReisegruppe in zwei verschiedenen Hotels untergebracht würde. Das wäreannehmbar gewesen, wenn dies direkt in Gnesen gewesen wäre.

    Die erste Gruppe wurde in einem Hotel (2 Sterne, diewohl noch zuviel waren) einquartiert und der Rest der Gruppe wurde in einer 1,5Stunden-Fahrt durch die Nacht und unbekanntem Gelände für Fahrer undReiseleiterin nach Wagrowiec gebracht.

     

    7. Tag

     

    Das Hotel war in Ordnung, aber dafür durften wirdann am nächsten Morgen mit einem neuen deutschen Bus bereits um 08:00 Uhrabfahren und wieder in 1,5 Stunden-Fahrt den Rest der Gruppe abholen.

    Zum Dank durften wir dann eine abend- und nächtlicheRundfahrt durch NRW erleben, die mehr als 5 Stunden dauerte. Eine Zumutung fürReisegäste und Fahrer.

     

    Fazit der Reise 

    Wenn man bedenkt, das Ihre Werbung für die Reise aufeine bestimmte Altersklasse zielte, war die Organisation eine Zumutung.

    Wir waren mit Ende 60 nicht die ältesten Teilnehmer derReise. Und uns haben die langen Fahrten mit dem Bus nach Polen und in Polen, zuden einzelnen zu kurzen Besichtigungen, schon einiges abgefordert.

    Warum hat man nicht ein zentraleres Ziel ausgesucht,sodass zumindest die Besichtigungsfahrten kürzer waren?

    Dann kann auch nicht -  wie in Ihrer Ausschreibung zu lesen – von einer Fahrt im modernenReisebusdie Rede sein. Der Bus der Firma BFB war zusammen mit dem Fahrer, der uns bisin die Magdeburger Gegend brachte, eine Zumutung. Vielleicht sollten Sie sichmal die Mühe machen und Ihre Vertragspartner kontrollieren und nicht nur aufden billigsten Preis achten.

    Es ist aus ökologischer Sicht auch nichtnachvollziehbar, warum aus Brandenburg ein Bus nach NRW geholt werden muss –abgesehen davon, dass der Fahrer keine Ahnung von dem Fahrweg hatte. Die Passagieremussten ihm den richtigen Weg zeigen.

     

    Für uns steht fest, dass wirmit Ihrem Unternehmen keine Reise mehr planen werden.

    Wir fordern Sie auf, unsereAdresse aus Ihrer Kundendatei zu löschen, da wir keine weiteren Angeboten vonIhnen haben möchten.

     

    Ihr Beitrag und die vielen anderen sollten aufmerksam machen. Dieses Unternehmen ist eine Zumutung, es wird keine Rücksicht auf die Kundschaft genommen. Hätte ich die Gelegenheit, würde ich diesem unseriösen Anbieter das Handwerk legen.

  • wanderliesel
    Dabei seit: 1255996800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1256054532000

    Habe zum ersten mal mit Trendtours die Reise "INDIAN SUMMER" gemacht. Bin ganz begeistert. Von Duesseldorf ging es nach New York, dann Toronto bis zu den Niagara Falls. Der Reiseleiter war top. Er kannte Amerika und Kanada wie seine Westentasche, darum bekam man viel zu sehen und zu erfahren. Auch wenn denn mal nicht alles so lief wie geplant, insbesondere mit Leuten in der Reisegruppe. war er sofort mit Rat und Tat zur Stelle. Würde jederzeit wieder mit diesem Unternehmen fahren.

    Gruss Wanderliesel

  • Touri56
    Dabei seit: 1256169600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1256253263000

    Gardasee Ende August

    Ich war durch verschiedene Forenbeiträge sehr skeptisch, was mich wohl auf dieser Reise erwarten würde. Vorosrglich hatte ich mal bequeme Schuhe zum Wandern eingepackt und hatte somit überhaupt keine Probleme mit der Unterbringung in einem guten Hotel an der Südtiroler Weinstrasse. Im Prospekt war ja nur R A U M Gardasse angegeben.

    Natürlich wurden in der Infoveranstaltung wieder die Ausflüge angeboten. Aber ich hatte mir fest vorgenommen außer dem Ganztagsausflug Gardasee und Verona inkl. Arena di Verona (sehr strapaziös, aber dennoch schön) keine Ausflüge zu buchen, sondern in dem untergebrachten Ort meine Zeit zu verbringen, zu wandern etc.  Das war auch gar kein Problem, nur war ich da so ziemlich alleine. Mit ganz wenigen Ausnahmen hat die Gruppe 2 Ganztagsausflüge zusätzlich gebucht zum Preis von 98€ und war also immer mit Bus unterwegs.

    Ich bin stattdessen wunderbar an derSüdtiroler Weinstr. gewandert, war am Kalterer See und auch Bus- und Bahnverbindungen gab es reichlich u.a. nach Bozen.

    Abends gab es jeweils ein 3-Gang-Menü - auch da konnte man nicht meckern.

    Insgesamt war ich mit dem Preis-Leistungsverhältnis für 4 Übernachtungen/HP inkl. Busfahrt sowie Ganztagsausflug Gardasse +Verona inkl. Eintritt für € 219 zufrieden.

    S c h a d e ist die Verkaufsmasche, um den Teilnehmern die Ausflüge anzudrehen. Es waren überwiegend ältere Reiseteilnehmer, die alleine eher unselbständig waren.

  • liesbeth48
    Dabei seit: 1251504000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1256915190000

    Hallo liebe User,

    wir sind gerade von einer Reise nach Andalusien mit Trendtours zurückgekommen.

    Haben vorher die diversen Meinungen von Trendtours-Reisen gelesen und waren schon etwas negativ eingestellt.

    Wir müssen dazu sagen, dass es weder eine Werbefahrt, noch andere negative Erfahrungen gab.

    Das Hotel war, wie angekündigt "Rincon Andaluz". Gut mag vielleicht nicht unbedingt 4*sterne Wert sein, aber dafür kann Trendtours nichts. Wir waren jeden Tag in einer anderen Stadt, was nicht unbedingt erholsam war, da die Hinfahrt meistens 6 Std. dauerte. Vor Ort hatten wir dann 4 Std. Zeit alles zu besichtigen. Hinweise und Stadtpläne bekamen wir meistens von unserer Reiseleiterung (Elvira), die sehr gut deutsch sprach und uns auch sonst viel von Land und Leuten erzählte. Jeder Bus hatte während dieser 4 Reisen immer seinen gleichen Reiseleiter.

    Es wurde nur am Empfang von dem Trendtours Reiseleiter mitgeteilt, dass dass Programm tagemäßig umgestellt werden muss.

    Er war auch gleich am Hotelempfang und hat uns beim Einchecken geholfen.

    Alles andere lieft plan- un zeitmäßig korrekt ab.

    Gute Organisation.

    Bei unserem Bus ist die Klimanlage defekt geworden. Es wurde für den nächsten Tag ein anderer Bus geordet mit funktionierenter Klimaanlage.

    Also gegen Trendtours liegt nichts Negatives vor. Es stimmte alles, was in dem Prospekt versprochen wurde.

    Am ersten Tag konnte man noch einen Ausflug nach Gibraltar buchen, was wir auch gemacht haben. War auch o.k.

    Man könnte nur darüber meckern, dass man das Gepäck selbst 2 Stockwerke hochschleppen mußte, was für ältere Leute bestimmt nicht einfach ist. Da könnte Trendtours den Reiseleiter mal animieren, dass er sich darum kümmert, dass das Hotel tätig wird.

  • wetzlarerbub
    Dabei seit: 1261267200000
    Beiträge: 82
    geschrieben 1261329165000

    Servus,

    vorsicht: Es gibt eine Fa. TRENDTOURS und eine Fa. TRENDTOURS TOURISTIK. Beide haben offensichtlich nichts miteinander zu tun. Daher evtl. die unterschiedlichen Beurteilungen des Veranstalters. Wie aus dem Forum zu ersehen war, gibts bei TRENDTOURS positive, bei T.-Touristik durchweg negative Schilderungen.

    Gruß aus Garmisch

    K.

    Je niedriger die Kultursonne steht, umso länger werden die Schatten der Zwerge...
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1262267163000

    Aus einem anderen Thread hier eingefügt:

    @storkanka sagte:

    :D Die Reise mit trendtours im Dezember 2009 nach Peking und Shanghai warnicht nur toll, nein sie war einfach genial. Die Hotels waren super,die Reiseleiter in jeder Hinsicht kompetent und äußerst bemüht , dassdie Reise ein Erfolg wird.Die  Ausflugsziele und das Programm warennatürlich sehr kompakt, aber absolut abwechslungsreich und interessantzusammengestellt, die Mitreisenden dem Alter entsprechend - man passtezusammen, das Essen für uns Langnasen etwas gewöhnungsbedürftig, aberwir sind ja nicht in Deutschland, das Wetter war eisig kalt, aber daswusste man ja aus dem Internet (-10°); nur der Flug- aber das lag nichtan trendtours, sondern an der Entfernung- war zu lang.

    Kaffeefahrt-Atmosphäregab es auch:Süßwasserperlenzucht, Seidenmanufaktur undGesundheitszenztrum mit Fuß- und Nackenmassagen und chinesischerMedizin, aber überhaupt nicht hartnäckig und aggressiv, sondern sehrdiskret, zurückhaltend und freundlich.

    Zusammenfassung: :laughing: Absolut gelungen für 1126 €

  • manfredbiebrich
    Dabei seit: 1264723200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1264778089000

    @mamaskito sagte:

    Hallo

    Seit einiger Zeit flattern uns Flyer von trendtours touristik ins Haus. Es werden außer Busreisen auch Flugreisen angeboten. Der Clou dabei ist, wenn man über die 50 überschritten hat ist der Reisepreis € 100 günstiger pro Person.

    Gibt es Leute, die schon mit diesem Unternehmen unterwegs waren und welche Erfahrungen habt Ihr gemacht ?

    LG Renate

    Wir haben für dieses Jahr die trendtours touristik-Reise nach Moskau + St. Petersburg gebucht. Dies ist dann unsere 5. Reise mit diesem Reiseveranstalter. Wir können nur Positives über trendtours berichten.

    LG Manfred

  • Wilhelm21
    Dabei seit: 1264982400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1265019588000

    Meine Erfahrung mit Trendtours Touristik.

    Wir kamen vom Urlaub , Glanzlichter Andalusiens vom Veranstalter Trendtours Touristik zurück und haben uns bei Trendtours für die gelungene und gut organisierte Reise bedankt. 

    Es hat einfach alles gestimmt, vom Hotel Ricon Andaluz bis zu den Ausflügen zu den bekannten Sehenswürdigkeiten Andalusiens.

    Die nächste Reise zur Isla Canela, Andalusischer Reisetraum an der Costa de la Luz haben wir bei Trendtours Touristik bereits gebucht.

     

  • wiloma
    Dabei seit: 1264723200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1267561735000

    Ich habe im vorigen Jahr 2009 eine flugreise nach ANDALUSIEN,eine 4 städtetour  gemacht und kann sagen die war OK.

    unterkunft und das essen im büffettform,spitze.

    da gab es auch kein zusätzlichen verkauf von reisen,man war in der nähe vom meer und man konnte viel zu fuß erledigen,die bushalte war vor der tür und man konnte bequem nach MARBELLA fahren..

  • Horos
    Dabei seit: 1267574400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1267608546000

    @CaptainJarek sagte:

    Warum "werben" eigentlich immer Forenneulinge mit Ihrem ersten Posting hier direkt für einen Reiseveranstalter ... *grübel* ... ein Schelm wer böses dabei denkt!

    Ich bin übrigens gerne ein Schelm!

    Guten Tag, ich bin auch neu hier. ENTSCHULDIGUNG!!! Aber 1540 Beiträge ??? Scheint mit eine merkwürdige Form Lebensbeschäftigung zu sein. Darf man erst ab 1000 Einträge seine Meinung sagen??. Wenn man als Neuling derart angemacht wird, werde hier bestimmt auch nicht posten.

    Gruß Horos

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!