• Franzenmann
    Dabei seit: 1221696000000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1247783632000

    Hallo Franz,

    das habe ich nicht beigeschrieben, stimmt.

    Die angegebenen Preise sind pro Person.

    Deiner Aussage nach ist das dritte Angebot also durchaus realistisch.

    Gehe jetzt in´s Bett schon mal von meiner Safari träumen :D  

    Liane 

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1247784365000

    Jambo Liane,

    also 1 und 2. Angebot Preis für 2 Personen, 3. Angebot Preis für eine Person, also doch Äpfel mit Birnen verglichen????, Ganz werde ich daraus nicht schlau, als Richtwert würde ich für diese Safari mit einem Jeep mit 4 Mann besetzt ca 700 Euro pro Person einplanen. mfg Franz

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1247789110000

    Hallo Liane!

    Im Moment scheinen manche Veranstalter ihre Safaripreise nach Lust und Laune

    zusammenzubauen. Ich weiss nicht warum, aber von so derben Preisunterschieden

    habe ich selten gehört. Scheinen im Moment aber realistisch zu sein, man hört es

    im Moment von allen Ecken ....Ich halte die beiden ersten Angebote für komplett

    überteuert und ich kann mir auch vorstellen was für Veranstalter da hinterstecken...

    Prüf' die Angebote genau durch bezüglich der Leistungen, auch in Bezug auf Versicherungen

    etc.

    Liebe Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1247790040000

    Hallo Kvacke!

    Die Anzahlung von 30% ist realistisch. Jeder Veranstalter händelt das vielleicht

    anders, aber sie müssen auch irgendwo auf einer sicheren Seite sein, da sie

    für die Unterkünfte auch in Vorleistung treten müssen.

    Vor Ort gibt es viel, was Ihr machen könnt - direkt am Diani Beach mal im

    African Pot, dem Kings Club und dem Ushago vorbeischauen. Vielleicht auch

    ein Besuch in der Shakatak Disco. Gut und günstig einkaufen könnt Ihr in

    der Moiz Boutique. Dort gibt es alles was das Herz begehrt, zu mehr als

    humanen Preisen!!! Diverse Schnorchelausflüge werden überall 

    angeboten, wie auch ein Tagesaufsflug nach Wasini zum Schnorcheln.

    Vielleicht auch eine Tagestour nach Mombasa. Stadtbesichtigung mit Besuch

    des Holzschnitzerdorfes Akamba. Im Anschluss bietet sich noch ein Besuch

    im Hallerpark an ( liegt am Nyali Beach ), ein Katzensprung von Mombasa

    aus.

    Liebe Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1244
    geschrieben 1247847320000

    Jambo

    @ stüppi

    sag mal wo ist genau die Moiz Boutique?

    Lg Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1247848055000

    Jambo Turtle

    Die Moiz Boutique liegt auf der Hauptstraße am Diani Beach, schräg gegenüber

    vom Diani Reef Hotel. Könnt Ihr nicht verfehlen...

    Dort gibt es wirklich alles zu sehr sehr guten Preisen. Zu 90 % kannst Du bezüglich

    des Preises andere Läden am Diani Beach vergessen. Von den Hotelshops und Beachboys

    mal ganz zu schweigen...

    Liebe Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1247848106000

    Hallo,

    die Moiz Boutique ist von der Leisure Lodge aus noch ein Stückchen weiter auf der linken Seite.

    Hat sehr viel Auswahl und zivile Preise.

    Gruß

    Christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1247921553000

    Hallo Stüppi,

    ich habe gerade eine Safari gebucht und muß bei meinem Anbieter nur 10% jetzt anzahlen und den Rest zahle ich nach meiner gemachten Safari am Dianibeach cash in Euros oder mit meiner Kreditkarte ohne irgendwelche Aufschläge.

    Daß sich die Parkeintrittskosten zum 1.Juli erhöht haben, weiß jeder und die müssen alle Safarianbieter berücksichtigen bei der Preiskalkulation.

    Ich kann keine schwankenden Preis feststellen, wie du sie siehst und wenn du die nächsten Monate gehst, wie ich, ist eben "highseason"

    Daß der kenianische Anbieter der teuerste ist, weiß hier auch jeder und man muß eben suchen, wo es preislich akzeptabel ist und für seinen Geldbeutel paßt.

    Aber das Thema hatten wir ja schon des öfteren hier.

    Meine Kriterien sind halt sehr hoch was Equipment und Abwicklung betrifft.

    Ich wünsche allen, die die nächsten Monate - egal mit welchem Anbieter sie ihre Safari machen, eine erfolgreiche und tierreiche Tour.

    Ich freue mich, das dritte Mal die Migration zu erleben!

    lg

    Christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2257
    geschrieben 1247925221000

    Jambo Christa,

    wenn ich hier richtig mitgelesen habe ist der kenianische Anbieter der günstigste.... falls du die Angebote von Liane meinst... Und es ist meiner Meinung nach auch nicht so, dass das hier JEDER weiß (ebensowenig was die Parkeintrittsgebühren angeht) "Neulinge" haben sicher nicht diese Infos.

    Selbstverständlich gibt es unterschiedliche Angebote von den einzelnen Safari Veranstaltern - ob nun in der High - oder in der Low Season. Zu vergleichen lohnt sich immer!

    Ob nun 10% oder 30% Anzahlung.... bei Flug und Hotelbuchungen ist es dasselbe. Wenn ich mit einem gewissen Budget für den Urlaub plane habe ich das Geld ja wohl "zur Hand".

    Wünsche dir einen schönen Urlaub in Kenya!

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1247926953000

    Jambo,

    ja, es gibt viele und auch gute Safariveranstalter. Die Preisunterschiede können auf vielen Dingen basieren. Jedoch sollte man die erhaltenen Angebote genau vergleichen und hier geht es eben mal bei den Unterkünften sowie bei der Art der Fahrzeuge und der Anzahl der Teilnehmer los. Bekomme ich hier das Gleiche, dann kann ich eine Aussage zum angebotenen Preis machen.

    Grund für Unterschiede kann z.B. auch sein, dass manche Anbieter bei bestimmten Unterkünften einfach andere Konditionen erhalten und diese an ihre Kunden weitergeben.

    Wie gesagt, günstig muss nicht immer gleich heißen, dass man dort schlechtere Leistungen erhält, das ist ein Vorurteil.

    Darum gibt es ja eben die Reisetips und auch die Möglichkeit die entsprechenden Personen zu kontaktieren, die bereits mit den jeweiligen Veranstaltern eine Safari gemacht haben.

    Bei Flugsafaris in die Masai Mara z.B. kann man nichts in punkto Qualität der Fahrzeuge und Fahrer des Anbieters machen, da man hier ja nur von der Küste in die Mara fliegt und die Pirschfahrten im Regelfall mit den Fahrern und Fahrzeugen der jeweiligen Unterkünfte macht.

    Oftmals liest man, dass der Veranstalter sich sogar um die Transfers gekümmert hat - sorry, das ist eine Selbstverständlichkeit und wird von jedem guten Safariveranstalter angeboten und ist im Angebot inkludiert bzw. sollte es sein. Genauso eine Versicherung für die Dauer der Safari - auch das sollte enthalten sein.

    Die unterschiedlichen Anzahlungen resultieren einfach aus den unterschiedlichen finanziellen Hintergründen der Veranstalter. Will damit sagen, ein europäischer Veranstalter, der in Kenya eine Safariagentur betreibt hat oftmals einen besseren finanziellen Hintergrund als jetzt ein kleinerer kenyanischer Anbieter. Das ist jetzt nicht böse gemeint, sondern soll einfach mal eine Erläuterung für diejenigen sein, die eben noch nicht in Kenya waren und sich gewisse Fragen einfach stellen.

    Für mich persönlich ist z.B. auch wichtig, wie eine Safari läuft, wenn ich wirklich mal länger, z.B. 2 Wochen, auf Safari gehe. Klappt da alles, dann ist der Veranstalter für mich zuverlässig und gut. Es gibt ja auch immer einige Umstände, wie jetzt z.B. schlechte Wetterverhältnisse oder nicht passierbare Strassen oder z.B. Krankheit - wie reagiert bzw. wie reagierte da der Veranstalter? Das ist für mich persönlich auch interessant zu wissen.

    Bei kenyanischen Anbietern ist im Regelfall immer eine Anzahlung i.H. von 30% erforderlich. Wie aber schon geschrieben wurde - damit werden die Unterkünfte anbezahlt und auch reserviert. Ob ich jetzt 10% oder 30% anzahle ist mir persönlich egal.

    Safaris sind ein wunderschönes Erlebnis - leider kein günstiges Vergnüngen, aber meiner Meinung und Erfahrungen nach - jeden Cent wert.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!