• Gonzo1969
    Dabei seit: 1244160000000
    Beiträge: 360
    geschrieben 1343764316000

    @regent0

    Bei der Bahn gibt es sehr wohl Verspätungen größer 16 Minuten  :frowning: - das sind dann die 6,6% (bei Fernverbindungen)

    @ Chris 737

    Vermutlich kommen die meisten Verspätungen "unterwegs" zustande.

    Wenn jetzt die große Masse der Kunden zum Endbahnhof (z.B. Berlin) will,sind eben sehr viele von der Verspätung  betroffen wenn es zwischem dem vorletzten Halt und dem Endbahnhof zur Störung kommt. In der Bahn-Statistik würden dann 10 pünktliche Unterwegsbahnhöfe diesen Zug wieder in Richtung 90% Pünktlichkeit ziehen... darüber lässt sich sicherlich streiten...wird allerdings langsam OT

  • Chris737
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 678
    geschrieben 1343765232000

    @lupo39:

    Das ist natürlich richtig. Andererseits steigen natürlich auch an den Unterwegs-Bahnhöfen viele Leute aus und ein. Gerade die Fernverkehrszüge legen ja oft große Entfernungen zurück. Bei einem ICE, der z.B. von Stuttgart nach Kiel fährt, sind die wenigsten Fahrgäste die ganze Strecke an Bord. Und wer in Frankfurt, Hannover oder Hamburg aussteigt, dem ist es egal ob der Zug zwischen Hamburg und Kiel noch eine Verspätung aufbaut. Wenn der Zug die Verspätung jedoch schon kurz hinter Stuttgart aufbaut, dann werden ja auch alle folgenden 11 Bahnhöfe als verspätet gewertet.

    Um ganz korrekt zu sein, müsste man die Passagierströme messen und jeweils zählen, wie viele Leute von einer Verspätung betroffen sind. Aber ich denke, das ist schlicht nicht machbar.

    Gruß

    Chris

  • Yodalein
    Dabei seit: 1342483200000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1343768265000

    Wenn man  eine weitere Strecke als Anfahrtsstrecke hat, wie wir zum Beispiel aus einer kleineren Stadt bei Magdeburg hin zum Flughafen Frankfurt, muß man mehrere Umsteigestops einplanen. Das Ansich ist ja nicht das Problem, nun kommt aber dazu, das die Umsteigezeiten meistens so kurz sind, dass man schon bei Pünktlichkeit der Bahn von einem zum anderen Bahnsteig mit seinem Gepäck hetzen muß und wenns da nur die kleinste Verspätung gibt kannste die ganze Planung vergessen. Das war  bei  4 von 5 Fahrten bei uns der Fall, nur gut das wir sowieso immer nen riesen Puffer einplanen, da wir immer gerne am Flughafen wenns in den Urlaub geht schon ein Sektchen an der Bar schlürfen möchten :D . Und da mein Mann den ganzen Kram schleppen muß den ich mal wieder zuviel eingepackt habe ist ihm die Bahnreisere auch einfach zu unbequem. Gut mit dem Auto kann auch was sein,oder die Autobahn ist mal wieder dicht aber für uns die bessere Wahl, dass muß aber jeder für sich selbst entscheiden.

    LG Kerstin

  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1343769543000

    Hallo panquitch, Siegfried und Yodalein!

    Was macht ihr übrigens tagsüber am Flughafen, wenn ihr schon einen Tag früher anreist? Wenn man zum Beispiel um 9 00 Uhr morgens mit dem Frühstück fertig ist und der Flug zum Beispiel um 23 00 Uhr geht hat man ja noch jede Menge Zeit. Da können doch 14 Stunden ziemlich lang werden ?

  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1343770102000

    Da hast du wohl was falsch verstanden oder interpretierst es anders wie es gemeint war.

    @lupo

    Hast recht, hatte ich falsch gelesen. :disappointed:

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
  • shippysly
    Dabei seit: 1304812800000
    Beiträge: 719
    geschrieben 1343770312000

    @Lugansk

    ... shoppen, sightseeing, wellness, schwimmen.... :p

    -Nein, ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!-
  • Yodalein
    Dabei seit: 1342483200000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1343772204000

    @Lugansk, wo steht denn das wir schon Früh um 9.00 am Flughafen sind wenn der Flieger erst 23.00 Uhr geht :frowning: Die Zeit soll nur für ein lecker Prosecco an der Bar reichen, für meinen Teil zumindest :D

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9429
    Verwarnt
    geschrieben 1343812276000

    @Lugansk,

    stell' Dir vor, es gibt tatsächlich Konstellationen, wo eine Anreise in Richtung Flughafen sogar zwei Tage vor Abflug sinnvoll ist, weil das Verkehrsmittel gewissen Unsicherheiten unterliegt (Streiks, Wetter), so z. B. bei unserer Heimreise von den Kykladen mit der Fähre zum Abflugort Athen.

    Und nein, man sitzt dann nicht stunden- oder gar tagelang herum, sondern macht schlicht und einfach Sightseeing.  :p

    Dies dürfte aber bei Flügen ab D (CH/A) selten bis nie notwendig sein; ebenso wenig wie eine Anreise am Vortag mit Flug um 23:00 h... :?

    Unser nächster Flug in drei Wochen geht um 05:45 h, die Fahrt zum Flughafen dauert > 2 Stunden - dass wir unter diesen Umständen am Vorabend anreisen, ist wohl recht einleuchtend. Das Frühstück im Hotel können wir dann auch nicht um 09:00 h beenden, da wir zu der Zeit schon auf Sizilen angekommen sind... :p

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1343814086000

    Hach, wenn ich das immer alles so lese, was bin ich froh, dass ich zur Not auch nach FRA laufen könnte, ohne ein Problem zu bekommen :p

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9429
    Verwarnt
    geschrieben 1343814300000

    lupo39:

    Es schreibt ja auch niemand "ich war zu blöde, bin mit dem Auto zu in den Stau geraten, Panne gehabt usw. Wenn ich den Puffer zu knapp wähle (mit Bahn oder Auto) bin ich selbst Schuld, nur ist es ja bei einer Bahnfahrt wesentlich einfacher die Schuld auf andere zu schieben. Mit Bahn-Bashing liege ich immer richtig.

    Bahn-Bashing - nur weil hier angemerkt wird, dass die Züge nach wie vor nicht besonders pünktlich sind? :?

    Wenn ich nicht gerade das Pech habe, in eine Vollsperrung zu geraten, gibt es dank Navi, Verkehrsdurchsagen etc. oftmals die Möglichkeit, einen Stau mehr oder weniger zu umfahren; zudem werden die meisten Leute wohl gewisse Widrigkeiten bei der Anreise mit einplanen... Sollte die Bahn aber bspw. auf offener Strecke liegenbleiben, so können die Betroffenen nur ausharren, bis es irgendwann weitergeht (die Informationen kommen ja eher spärlich)... Da ist es doch kein Wunder, viele lieber mit dem Wagen zum Flughafen fahren...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!