Mein Urlaubsziel und politische Verhältnisse - egal oder wichtig ??

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1220276863000

    @Agapanthus sagte:

    Ich plädiere einfach dafür, dass Reisende z.B. nach Ägypten etc. diese Destinationen nicht als grossen Freitzeitpark wahrnehmen, sondern sich bewusst sind, dass dort z.B. keine Demokratie oder Meinungsfreiheit herrscht und bei Hinweisen auf diese Tatsachen eben nicht wie kleine Kinder reagieren, denen man ihr Märchenwunderland kaputt macht.

    Sehe ich auch so.

    "Märchenwunderland" trifft es genau - ein Disneyland aus Poolandschaften, AI-Buffets, blauem Meer und servil lächelnden Kellnern.

    Und wenn man nur mal vorsichtig darauf hinweist, dass die Anmache bei Reisen im Land wirklich ein Problem ist, dass eine gute medizinische Versorgung im Ernstfall nicht gegeben ist, dass das halbe Land ein Dreckloch ist weil die Ägypter wenig Gemeinsinn haben - dann gibt es ein Riesengeschrei, weil in Ägypten ja alles so viel toller als zuhause (obwohl man vom wirklichen Land kein Stück gesehen hat ausser viellieicht ein paar antike Trümmer in Luxor).

    Das sich in Ägypten eine undemokratische Regierung an die Macht krallt, sich das Land seit 1983 (!) offiziell im Ausnahmezustand befindet, Oppositionelle willkürlichen Verhaftungen und anderen Schikanen ausgesetzt sind, die Analphabetenquote bei Frauen immer noch 50% beträgt - das wissen die wenigsten.

    Früher sind Leute gereist, um was zu erleben und den Horizont zu erweitern, heute ist leider eher das Gegenteil der Fall.

    .

  • plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1220278460000

    Früher sind Leute gereist, um was zu erleben und den Horizont zu erweitern, heute ist leider eher das Gegenteil der Fall.

    Warum leider???

    Was spricht dagegen, dass sich einige Leute im Urlaub einfach nur erholen wollen???

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1617
    geschrieben 1220278616000

    Hallo Bulgarienfan und Alexa33,

    ja ich will das Thema ebenfalls nicht noch weiter strapazieren, es gibt ja wie so oft schon ausgeführt genügend andere Foren in denen Themen entsprechend gründlich und aussagekräftiger diskutiert werden.

    Aber doch einen Punkt noch; insbesondere weil auch Bulgarienfan davon spricht. Auch ich musste obwohl schon tausende Male angeklickt nochmals nachschauen.

    "Unser" Forum heißt Reiseforum und eben nicht Urlaubsforum!!!! Für mich schon ein kleiner Unterschied!!

    LG Ginus

    Und selbstverständlich habt ihr recht. Auch ich fühle mich laufend an die 3 Affen erinnert (hören, sehen, sagen).

    Ach ja und doch noch etwas: ich kann ein Land lieben und trotzdem zumindesten bemerken was dort vor sich geht!!

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22392
    geschrieben 1220279052000

    @Alexa33 sagte:

    [Früher sind Leute gereist, um was zu erleben und den Horizont zu erweitern, heute ist leider eher das Gegenteil der Fall.

    Schwieriges Thema. Vor scheint es anscheinend sehr schwierig, die Eingangsfrage zu beantworten, ohne andere Urlauber abzuqualifizieren.

    Man kann ja trotzdem nach Ägypten (um beim Beispiel zu bleiben) reisen, auch wenn man sich der Probleme (aus unserer anerzogenen od. angelernten Sicht) bewußt ist.

    Mir geht's mit Thailand ähnlich. Ich lese einiges und informiere mich. Mit der Zeit wird einem klar, dass die Thailänder nicht deshalb lächeln, weil sie im Paradies wohnen und keine Sorgen haben. Aber ein stichhaltiges Argument, warum ich dort nicht Urlaub machen sollte, hab ich noch nicht gefunden.

    Edit:

    Oder kurz und treffend:@ginus sagte:

    Ach ja und doch noch etwas: ich kann ein Land lieben und trotzdem zumindesten bemerken was dort vor sich geht!!

    The adventures of an ordinary man at war with the everyday world.
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1220280094000

    - etwas OT -

    @ginus sagte:

    "Unser" Forum heißt Reiseforum und eben nicht Urlaubsforum!!!! Für mich schon ein kleiner Unterschied!!

    Stimmt !

    Und es ist natürlich selbstverständlich, daß das auch so sein soll - denn immerhin lebt diese www.-Seite vom Reisegeschäft, egal ob jetzt als HC-Reisebüro oder die Werbeeinahmen etc.

    Und unser Forum ist ein nettes "Beiwerk", wo wir uns austauschen können.

    Persönlich wünschte ich mir mehr die Bezeichnung "Urlaubsforum", dann würden wir vielleicht auch "die da draußen" erreichen können, die zwar Urlaub haben/machen aber eben nicht "Reisen" können - es welchen Gründen auch immer (deshalb hatte ich auch den Vorschlag bei Lob/Kritik gemacht).

    - Ende OT -

    Zum Thema:

    Hier bin ich der Meinung, daß wir die Diskussion um politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Vorgänge in unseren Reiseländern keinesfalls aus diesem Forum raushalten sollten.

    Gerade, wenn ich jetzt an die aktuellen Ereignisse in Thailand denke, wo sich möglicherweise tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen andeutet - trötz meist uneingeschränkter Loyalität der meistens Thais zu Ihrem König - solte es doch für jeden Reisenden dorthin wichtig sein, mehr darüber zu wissen.

    Also sich intensiv im unmittelbaren Vorfeld seiner Reise mit den örtlichen Gegebenheiten zu beschäftigen.

    Und das können und müssen wir doch auch hier in diesen, unserem Reiseforum tun und es nicht irgendwelchen, bedeutungslosen Polit-Foren überlassen !

    Und wen`s von uns nicht interessiert, der kann´s ja unbeachtet lassen.

    Bisher hochinteressante Diskussion finde ich !

    mit Gruß

    Erwin

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22392
    geschrieben 1220280818000

    @Holzmichel sagte:

    - Gerade, wenn ich jetzt an die aktuellen Ereignisse in Thailand denke, wo sich möglicherweise tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen andeutet - trötz meist uneingeschränkter Loyalität der meistens Thais zu Ihrem König - solte es doch für jeden Reisenden dorthin wichtig sein, mehr darüber zu wissen.

    Was "sicherheitsrelevante Informationen" betrifft, stimme ich Dir zu. Da sollte jeder Reisende sich informieren. Darüber hinaus gestehe ich allerdings jedem zu, das so zu halten, wie er möchte.

    Ich lese auch politische Artikel im Web und in Tageszeitungen. Aber wenn einer nach Thailand fliegen möchte, um dort unbeschwert ein paar Wochen unter Palmen zu verbringen, dann finde ich, ist das sein gutes Recht.

    The adventures of an ordinary man at war with the everyday world.
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1220281837000

    @chriwi sagte:

    Aber wenn einer nach Thailand fliegen möchte, um dort unbeschwert ein paar Wochen unter Palmen zu verbringen, dann finde ich, ist das sein gutes Recht.

    Natürlich, habe ich doch nix dagegen. Es muß sich niemand weiter Gedanken machen, da ist jedem seine eigene Angelegenheit.

    Was ich mehr damit meinte ist, daß wir hier im HC-Reiseforum auf jedenfall über solche politischen Sachen in den Reiseländern diskutieren sollten - natürlich nur, wer möchte.

    Denn immerhin könnten gesellschaftliche Veränderungen in den jeweiligen Ländern auch tiefgreifende Veränderungen bei unserer Reiseindustrie nachsichziehen, vielleicht sogar Umdenken, Verändern der Angebote, Bestand/Sicherheit der Zusagen der dortigen Hoteliers usw.

    Will somit sagen, rechtzeitiges Erkennen von Problemen - welcher Art auch immer - und eben Diskussion in diesem Forum kann uns persönlich vor etwaigen Fehlverhalten bzw. Fehlentscheidungen(Investitionen) schützen.

    usw.usw..

    Das wollte ich ausdrücken!

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22392
    geschrieben 1220282341000

    @Holzmichel sagte:

    Das wollte ich ausdrücken!

    Ah, verstehe! Da bin ich 100%ig Deiner Meinung.

    The adventures of an ordinary man at war with the everyday world.
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1220349369000

    @plinze sagte:

    Warum leider???

    Weil die Verdummung der Menschheit in den Industriestaaten schnell voranschreitet (wenn Du's nicht glaubst, schalt einfach an einem beliebigen Abend das Programm der Privatsender ein).

    Reisen kann den Blick erweitern, Toleranz für die andere Kultur fördern, das Fremde verstehen helfen.

    Das heute genau das Gegenteil passiert, ist traurig.

    .

  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1220351033000

    @Bulgarienfan sagte:

    .....

    Hier wird zwar auch ab und zu über Politik dskutiert, vielen geht das aber in diesem Forum auf die Nerven.

    .....

    Manfred,

    wie sollte man das vorgegebene Thema ernsthaft diskutieren, ohne auf die Politik einzugehen? Entweder man kappt seitens der Admins von vornherein solche Themenstellungen mit der Begründung, dies sei kein Politik- sondern ein Reiseforum, oder man läßt sie laufen und nimmt billigend in Kauf, daß die folgenden, meist sehr lebhaften, konträren Diskussionen einigen Usern auf die Nerven gehen.

    Ich bin für letzteres, kann mich erinnern, daß gerade wir beide in der Vergangenheit politisch oft nicht einer Meinung waren. Aber what shalls, so lange wir beide aus den Diskussionen etwas gelernt haben?

    Suaviter in modo, fortiter in re.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!