Mein Urlaubsziel und politische Verhältnisse - egal oder wichtig ??

  • jetstream2x4
    Dabei seit: 1171065600000
    Beiträge: 1721
    geschrieben 1220122780000

    wobei ich jetzt ja einwerfen könnte: haste dich schon mal mit nem amerikanischen Rednecks unterhalten, also jene "sympathischen" ultrarechten Republikaner, die so schön in ihren Urban Militias Krieg spielen üben für den Fall, dass die Demokraten um Obama die USA auflösen ...?

    ick schon ... meine familie wimmelt von denen und ich bin bei gott nicht stolz drauf ... auch westliche staaten produzieren extremisten ... insofern läuft der verweis auf extremistische Minderheiten ins Leere ...

    @wolfmisc sagte:

    Ich pauschaliere nicht, sondern habe einiges selbst erlebt. Und sogenannte Selbstmordattentäter, sind dies vielleicht nicht praktisch ausschliesslich Moslems? Wenn ich sie ätzend finde, ist dies meine eigene Meinung und hat absolut nichts mit Menschenverachtung zu tun.

    Daneben werden ich manchen Staaten Vorderasiens und wohl auch in Lybien diese barbarischen Strafmethoden noch immer angewendet. Mal eben bei Amnesty International vorbeischauen!

    Der Islam ist nun mal die mit Abstand jüngste aller Grossreligionen und rund 600 Jahre jünger als das Christentum zum Beispiel. Und vor 600 Jahren herrschte bei uns finsterstes Mittelalter. Leider hat keiner von uns die Möglichkeit, diese 600 Jahre bis zur eventuellen Friedlichkeit noch abzuwarten.

    Damit ist für mich dieser Fall und auch der Thread erledigt.

    Salam ... du wollen kaufen Kamele? Ich dir auch geben Schwiegermutter und ihre drei Ziegen :-p
  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1220136078000

    Weißt du jetstream2x4 gar kein so großes Problem! Wenn man will, kann man beide Arten von Leuten/Ländern meiden, überhaupt alles und alle wo blinder und blindwütiger Fanatismus herrscht, der kaum noch notdürftig überdeckt ist. Da helfen auch keine Diskussionen oder Auseinandersetzung mit dem Thema und den Leuten weil gar keine Bereitschaft dazu vorhanden ist! Auch ich denke wir sind noch nicht auf der Talsohle angekommen, es wird noch schlimmer kommen.

    LG Ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • jetstream2x4
    Dabei seit: 1171065600000
    Beiträge: 1721
    geschrieben 1220138937000

    na ja, ginus ... wenn ich länder mit extremismus meiden will, muss ich mich wahrscheinlich in den flieger in die arktis setzen ... auch hierzulande haste als farbiger in frankfurt an der oder wahrscheinlich schlechte karten, wenn du mit den falschen leuten zusammentriffst ...

    Salam ... du wollen kaufen Kamele? Ich dir auch geben Schwiegermutter und ihre drei Ziegen :-p
  • Andiiiii
    Dabei seit: 1217376000000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1220138974000

    @jetstream2x4 sagte:

    wobei ich jetzt ja einwerfen könnte: haste dich schon mal mit nem amerikanischen Rednecks unterhalten, also jene "sympathischen" ultrarechten Republikaner, die so schön in ihren Urban Militias Krieg spielen üben für den Fall, dass die Demokraten um Obama die USA auflösen ...?

    Und wie viele Anschläge verüben die Jungs jedes Jahr? Null. Sind in der Regel völlig unbescholtene Bauern. Halt ein wenig trottelig.

    Darüber hinaus handelt es sich dabei um eine minnimale Minderheit der Amis.

    Bei den Angehörigen der "Friedensreligion" ist es z.B. jeder vierte Jugendliche in Deutschland:

    http://www.rp-online.de/public/article/politik/deutschland/513490/Jeder-vierte-junge-Muslime-zu-Gewalt-bereit.html

    Beim Koran und der Scharia handelt es sich um das geschriebenen Wort Gottes, das nicht inpretiert oder verändert werden darf.

    Ist recht eindeutig: Stehlen - Hand weg, Ehebruch - Steinigung, Homosexualität - Galgen

  • jetstream2x4
    Dabei seit: 1171065600000
    Beiträge: 1721
    geschrieben 1220140763000

    mein beitrag war auch nicht quantifizierend gemeint, andi ... und das durchaus auch mit absicht ... mit absicht folgendermaßen ... ich find extremismus im ganzen scheisse, unabhängig davon ob es, so wie du schreibst, ein paar "amerikanische bauern" betreiben, zwei australische aboriginees auf ner maori-insel oder ein vermeintliches viertel der hier ansäßigen türkischen jugendlichen ... extremismus zu quanitifizieren hieße ein recht unliebsames problem jeder gesellschaft kategorisch abzuwerten ... aber darüber kann man recht lange spekulieren ...

    Salam ... du wollen kaufen Kamele? Ich dir auch geben Schwiegermutter und ihre drei Ziegen :-p
  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1220147257000

    Hallo am späten Abend. Jetzt wirds aber schon sehr speziell, deshalb nur ganz kurz dazu, aber auch deshalb weil manchmal Politik und Religion gar nicht voneinander zu trennen sind wo du Andi (deine vielen iii s spar ich mir mal) schon von der Scharia sprichst, die im Idealfall ja die gesamten Geschicke eines islamischen Staates regeln soll. So bin ich aber trotzdem ganz und gar nicht deiner Meinung was die Scharia anbelangt und außerdem schon mal was von "Fatwa" gehört? Auch der Islam ist fließend und in Bewegung, vielleicht nicht in den Säulen aber an der Außenfassade schon.

    Auch wenn Extremismus möglicherweise einer Minderheit nur angehört, kann er doch wenn er die entsprechenden Machtstellungen innehat und auf der gesamten Klaviatur der Beeinflussung und/oder Unterdrückung agieren kann immens etwas bewegen, zumindesten auf einen befristeten Zeitraum. Ergo für mich nicht akzeptabel, und wird auch immer wieder für mich in Frage gestellt und meine Meinung bei Bedarf neu gebildet. Warum sollte ich eine Form akzeptieren oder achten die Fanatismus, Extremismus oder Nichtachtung anderer Menschen - und seien es auch nur Touristen - (Achtung: Sarkasmus) zur Grundlage hat. Ich denke auch, das sollte kein anderer Mensch, der für sich und gleichermaßen Betroffene einen Anspruch auf Menschenwürde einfordert, tun.

    LG Ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1220262882000

    betreffend der bei vielen verbreiteten Islam-Kritik , m.E. darf nicht vergessen werden, dass viele Missstände in den betreffenden Ländern mit dem Islam eigentlich nichts zu tun haben.

    Wie war die Situation der Frau vor ca. 100 Jahren in einem abgelegenen Teil von Oberbayern/abgelegenes Tal in Österreich/Bergtal in der Schweiz: Trotz "Christentum" war es doch an der Tagesordnung das Frauen in "arrangierte" Beziehungen gedrängt wurden, das Frauen oft geschlagen wurden etc. etc. Auch bei der Kopfbedeckung: Bis zum ersten Weltkrieg war es für eine Frau in Mitteleuropa fast unmöglich sich ohne Hut oder zumindest mit hochgestecktem/zusammengebundenen Haar in der Öffentlichkeit zu zeigen. Auf dem Land "ersetzte" das Kopftuch oft den teuren Hut. (Schaut Euch alte Fotos aus deutschen/schweizerischen/österreichischenen Städten an) Eine Frau mit offenem Haar wurde schon in die Nähe der Prostitution gerückt.

    Wie ich bereits ausgeführt habe, sind Reisen für mich und meinen Freund (in eingetragener Partnerschaft lebend) in islamische Länder aufgrund der Homophobie (welche sich auch in der Gesetzgebung niederschlägt) "tabu". Uns ist es aber bewusst, dass diese Homophobie nichts oder nur am Rande mit dem Islam zu tun hat. Auch hier: Hätten zwei Männer um 1910 ein Hotelzimmer mit Doppelbett in Berlin/Wien/Zürich mieten können?

    Ich glaube, der teilweise vorhandene Extremismus hat eben auch damit zu tun, dass auch in islamischen Ländern Menschen beginnen Dinge zu hinterfragen, das ruft dann aber halt die Ewig-Gestrigen auf den Plan, welche aufgrund der oft herrschenden wirtschaftlichen Misere leider leicht "Mitstreiter" rekrutieren können....

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1220269588000

    Agapanthus,

    ich bin zwar anderer Meinung als du. Da hier aber kein politisches Forum ist, werde ich mich nicht weiter dazu äußern. Ich habe lediglich die Eingangsfrage beantwortet und auch begründet, warum ich in bestimmte Länder nicht fahren werde.

    Die Diskussion über meine Gründe oder die Gründe anderer User nicht in andere Länder zu reisen, ist eigentlich schon off topic. Mal sehen, wie das die Admins sehen.

    Gruß

    Manfred

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1220272243000

    Hallo Manfred

    Wie Du, reise ich ja ebenfalls nicht in islamische Länder - wir ziehen ggf. einfach nicht die gleichen Schlüsse aus der kulturellen - oder für Dich halt mehr religiösen Situation dort.

    Klar ist es hier "politisch", das ganze Leben ist politisch. Es ist letztendlich auch eine politische Entscheidung ob Du beim Discounter A. einkaufst oder im Tante Emma-Laden um die Ecke.

    Paradoxerweise geben ja auch die Leute die nach Ägypten etc. reisen und aussagen "Die politischen Verhältnisse dort sind mir egal" indirekt eine politische Stellungsnahme ab.

    Ich plädiere einfach dafür, dass Reisende z.B. nach Ägypten etc. diese Destinationen nicht als grossen Freitzeitpark wahrnehmen, sondern sich bewusst sind, dass dort z.B. keine Demokratie oder Meinungsfreiheit herrscht und bei Hinweisen auf diese Tatsachen eben nicht wie kleine Kinder reagieren, denen man ihr Märchenwunderland kaputt macht. Ich sehe einfach ein grosse Diskrepanz, d.h. man kann in einem Thread mit bald 600 Beiträgen über die Vorzüge des Hotels Z. diskutieren aber über das Land, in welchem dieses Hotel steht macht man sich keinerlei Gedanken.

    "Interessant" wird es ja dann, wenn in einem dieser Länder mit "Demokratiedefizit" sich die Massen erheben und es zu Unruhen kommt und dadurch vielleicht die Ferien gefährdet werden. Soll ich dann für die Aufrechterhaltung des repressiven Systems sein, nur dass ich meinen Urlaub in Ruhe geniessen kann?

    Wünsche Dir noch viele schönen Reisen nach Bulgarien!

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1220276416000

    Hallo Heinz,

    dass in einem Urlaubsforum mehr über Hotels als über politische Gegebenheiten wie etwa die Situation der Menschenrechte diskutiert wird, halte ich für völlig normal. Es gibt genügend andere Foren, in denen über Politik und gerade auch über den Islam diskutiert wird.

    Hier wird zwar auch ab und zu über Politik dskutiert, vielen geht das aber in diesem Forum auf die Nerven.

    Dabei möchte ich es jetzt belassen.

    Gruß

    Manfred

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!