• Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18801
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1297634672000

    MaCor,

    früher oder später werden wir wissen, wohin er geflüchtet ist. Sein Privatjet mit Personal, Leibwächtern nebst wertvollen Gegenständen, ist ja nicht gerade unauffällig ;)

    LG Sabine

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1297652715000

    @gabriela_maier sagte:

    Hmmh. hat man Mubarak zuletzt nicht auch unterstellt, er würde -da jenseits der Realität- sein Volk nicht mehr begreifen ? Sprich also nicht er, sondern das Volk ist auf dem falschen Weg. Erinnert mich den Nürnberger Geisterfahrer.

    Gruss Gabriela

    Er nimmt das gleiche Ende wie Honecker! ABER: Die Folgen werden schmerzhafter sein!

  • seventh_son
    Dabei seit: 1227052800000
    Beiträge: 182
    geschrieben 1297681710000

    Gefahr durch die Demonstrationen hat für Touristen nie bestanden. Diese haben sich nicht gegen die Touristen gerichtet. Die RV haben ihre Stornierungen ja zu einem Großteil damit begründet, dass bei anhaltenden Demos/Streiks die Versorgung irgendwann nicht mehr sicher gestellt werden könne. Zudem spielte sicher die Schließung der Sehenswürdigkeiten eine Rolle, womit dann elementare Bestandteile mancher Reiseverträge nicht mehr erfüllt werden konnten.

    Sollten die Leute jetzt wieder zur Arbeit gehen, dürften sich die Befürchtungen nach Versorgungsproblemen in Luft auflösen, zumal ja in den nächsten Wochen nicht viele Touristen vor Ort sein werden.

    Eine Gefahr könnte man noch darin sehen, dass wie in Tunesien ein Sicherheitsvakuum entsteht, weil die alte Ordnung abgelöst wurde und die neue noch nicht so viel Einfluss hat, die Sicherheit zu gewährleisten und es somit zu Raubüberfällen u.ä. (siehe Tunesien) kommen kann. Hier könnte ich mir aber vorstellen, dass eine militärisch geführte Regierung mehr Möglichkeiten hat und auch mehr "Abschreckung" ausstrahlt, so dass die Sicherheit nicht beeinträchtigt wird. Selbst wenn die wohl Mubarak-treue Polizei sich jetzt querstellt (die demonstrieren ja zur Zeit). Die Militärs betonen ja immer wieder, dass ihr Hauptaugemerk nun auf der Wiederherstellung der Sicherheit liegt. Zudem hat man ja "Erfahrung" damit, touristische Ziele besonders zu schützen. Und zu guter letzt war auch nach allen Erfahrungsberichten auch während der Demos und des kurzzeitigen Chaos die Sicherheit in den Urlaubsregionen nicht beeinträchtigt. Was meiner Meinung nach daran liegt, dass so gut wie jeder Einwohner in diesen Gebieten vom Tourismus abhängig ist und schon viel passieren müßte (Hunger, absolute Perspektivlosigkeit...), damit sich Touristen nicht mehr sicher fühlen können.

    Glaskugeln haben wir alle nicht, aber ich bin vorsichtig optimistisch.

    Aus Sicht der RV könnten allerdings wirtschaftliche Interessen (halbleere Flüge und Hotels) dazu führen, dass auch in März und April Reisen storniert werden. Man wird das natürlich als "Vorsichtsmaßnahme" deklarieren, denn der Hinweis des AA wird noch einige Zeit bestehen bleiben. Ob man da gerichtlich Erfolg haben könnte, seine Reise trotzdem "durchzuboxen", vermag ich nicht zu sagen. Aber die RV wissen auch, dass die wenigsten Kunden diesen Weg gehen würden.

    Fazit: Es bleibt spannend ;)

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1297703506000

    Für die Reiseveranstalter gibt es keinen Grund mehr, die gebuchten Reisen nicht durch zu führen, denn : Aufgrund der weiterhin unübersichtlichen Sicherheitslage inÄgypten wird von nicht dringend erforderlichen Reisen nach Kairo,Alexandria und Suez abgeraten. Ansonsten wird von nicht unbedingterforderlichen Einzelreisen im ganzen Land – mit Ausnahme derUrlaubsgebiete am Roten Meer - weiterhin abgeraten.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1297704042000

    und  Reisen in die Urlaubsgebiete am Roten Meer sind wieder möglich.

    Quelle: AA

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Eica1989
    Dabei seit: 1297641600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1297706740000

    Also mir ist es relativ egal wo und was nun mit Mubarak ist, soll er doch mit seinen milliarden glücklich werden, hauptsache ist doch das er nun endlich weg ist und wir alle warscheinlich wieder nach Ägypten können!!Friede, Freude, Eierkuchen :laughing:

  • rosaly
    Dabei seit: 1242172800000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1297708947000

    Ich war heute Nachmittag im Reisebüro und woltle umbuchen, wußte allerdings immer noch nicht genau wohin. Ich habe eine sehr nette und kompetente Reisekauffrau, die sagte, ich solle mal noch ein wenig warten, da tut sich was. Und jetzt lese ich das hier alles. Ich glaube, dann fliege ich doch am 24. März wieder in mein Lieblingsland, Juchhuuuuuuuuuuu.

    Momentan ist es mir in der Magengegend noch etwas flau, aber ich hoffe, es geht vorbei.

  • Kathrin 175
    Dabei seit: 1280620800000
    Beiträge: 886
    geschrieben 1297709099000

    Mubarak wird an seine Milliarden nicht ran kommen, denn die Schweiz hat das Konto eingefroren und England will es auch noch machen ;)

    Für mich ist die Hauptsache das die Menschen dort endlich das bekommen was sie sich wünschen!

    LG

    Kathrin

    Mich muß man mich nervlich erstmal leisten können :-)
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1297714599000

    SF1 21.50  Bericht in der Tagesschau über Sharm.

  • gufrim
    Dabei seit: 1264464000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1297761869000

    macor-13.02.11

    alles das, was ich geschrieben habe, habe ich auch erlebt und nicht von irgendjemanden übernommen! wir waren das vierte mal in ägypten und hatten vorher auch die bewaffnete polizei gesehen. das war aber nichts im vergleich zu diesem mal! alles klar?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!