• goodtime
    Dabei seit: 1166745600000
    Beiträge: 292
    geschrieben 1175174486000

    Bangkok (dpa) Wegen Majestätsbeleidigung muss ein Schweizer in Thailand für zehn Jahre ins *********. Der 57-Jährige hatte vor gut drei Monaten in angetrunkenem Zustand fünf große Poster mit dem Bild des Königs Bhumibol Adulyadej (79) mit schwarzer Farbe besudelt.

    Das ist nach den strengen Gesetzen gegen Majestätsbeleidigung ein schweres Delikt und hätte mit 75 Jahren Haft geahndet werden können. Das Gericht in Chiang Mai rund 560 Kilometer nördlich von Bangkok verurteilte den Mann am Donnerstag zunächst zu 20 Jahren Haft. Der Richter reduzierte die Strafe aber umgehend auf die Hälfte, weil der Mann sich schuldig bekannt hatte.

    Der 57-jährige zeigte nach Augenzeugenberichten keine Regung bei der Urteilsverkündung. Er war an den Füßen gefesselt und in einem vergitterten Gefängniswagen zu dem Gebäude gefahren worden. Der Mann, er seit zehn Jahren in Thailand lebt, kann seine Strafe nach Angaben der Schweizer Botschaft in Bangkok nicht in der Schweiz absitzen. In dem entsprechenden Rechtsabkommen sei diese Möglichkeit bei allen Delikten, die die Königsfamilie betreffen, ausdrücklich ausgeschlossen, sagte Botschaftssprecher Jacques Lauer der dpa. Der Mann habe sich bei den konsularischen Besuchen bislang aber nicht über die Haftbedingungen beschwert. Die Botschaft wollte das Urteil nicht kommentieren. Sie respektiere die Autonomie der Justiz.

    Der Schweizer war am Abend des Königsgeburtstags, dem 5. Dezember, mit einer Sprühdose auf die Bilder des Königs losgegangen. Er wurde dabei von Überwachungskameras aufgenommen. Nach Angaben der Schweizer Botschaft war eine zweite Person beteiligt. Über deren Verbleib ist nichts bekannt. Der Schweizer wurde festgenommen und bekannte sich Anfang März bei einer Anhörung hinter verschlossenen Türen schuldig.

    Thailand hat strikte Gesetze gegen Majestätsbeleidigung. Jedes Vergehen kann mit 15 Jahren Haft geahndet werden. König Bhumibol wird in Thailand tief verehrt. Überlebensgroße Porträts mit dem Bild des ernsten Monarchen sind überall in Thailand zu sehen und meist mit Blumen geschmückt.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1175174776000

    Majestätsbeleidigung gibts bei uns nicht mehr,-- aber..

    § 103 StGb

    Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten

    (1) Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Ist die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen, so ist § 200 anzuwenden. Den Antrag auf Bekanntgabe der Verurteilung kann auch der Staatsanwalt stellen.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1175174994000

    In Thailand ist schon das Stoppen einer davonkullernden Münze mit dem Fuß ein schweres Vergehen, auf der Münze ist ja auch der König drauf.

    Dass man solche Dinge nicht bi-lateral lösen kann, find ich aber sehr traurig...

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Berija
    Dabei seit: 1130716800000
    Beiträge: 479
    geschrieben 1175175384000

    @juanito aber Beleidugung des Präsidenten.

    § 90 1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    Ansonsten hat er doch Glück gehabt 75 Jahre waren möglich 10 hat er bekommen.

    Man muß sich halt an die Gesetzen des Landes halten.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1175178765000

    @'Berija' sagte:

    @juanito aber Beleidugung des Präsidenten.

    § 90 1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft...

    ...und kommt als Ersttäter wahrscheinlich mit 30 Euro Bußgeld davon.

    Der Typ war betrunken und es ist niemand zu Schaden gekommen. Wenn man zu Hause vorm PC sitzt, lässt sich leicht sagen, hätt' er sich halt an die Gesetze gehalten, aber das ist schon extrem hart für den/die Beteiligten.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • azzurro
    Dabei seit: 1094428800000
    Beiträge: 1765
    geschrieben 1175182832000

    ich finde es auch ziemlich hart das der mann gleich 10 jahre bekommt.

    muss aber dazu sagen das erste was mein onkel zu mir damals in thailand gesagt hatte als ich ihn besuchen kam (lebt seit 15 jahren dort) man sollte niemals öffentlich den könig oder die königsfamilie beleidigen da wie @ chriwi schon gesagt hatte selbst wenn man das geld beschmutzt auch den könig beschmutzt und so man bestraft werden kann.

    verstehe halt nicht wenn laut dem oben genannten bericht der schweizer schon einige jahre in thailand lebt das noch nicht wusste.

    "Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind"
  • Berija
    Dabei seit: 1130716800000
    Beiträge: 479
    geschrieben 1175183008000

    @chriwi Also Alcohol entschuldigt bei mir gar nichts.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1175183554000

    @Berija: Da sollten wir einen trinken gehen, und drüber reden...

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1175186982000

    also ich finde dieses Urteil einfach nur lächerlich.

    Da sieht man mal wieder, wie und was wir und alle Ausländer hier bei uns alles tun dürfen.

    Ist noch gar nicht lange her, da hatte dieser König Geburtstag und dann gabs ein riesen Fest und der Reporter erzählte im Überschwang der Gefühle, wie wahnsinnig tolerant, nett und lieb das gesamte Königshaus doch wäre.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1175198574000

    Ja es ist blamabel was da abgeht, einfach nur lächerlich, wegen eines beschmierten Bildes......Bananenrepublik....

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!